[Monatsrückblick] November &            Dezember 2017

Hallo liebe Büchermenschen! :)

Nicht erschrecken: heute gibt es gleich zwei Lesemonate auf einmal. Der Grund dafür ist, dass ich zum Jahresende hin besonders viel zu tun hatte und dadurch kaum Bücher lesen konnte. Da bot es sich an, November und Dezember zu einem Beitrag zusammenzufassen - zumal sich mittlerweile ein paar (vor)weihnachtliche Empfehlungen angesammelt haben, die ich euch heute gesammelt hier vorstellen möchte.

Ich hoffe, ihr hattet wunderbare Feiertage mit euren Lieben und einen gelungenen Start ins neue Jahr. Für 2018 wünsche ich euch nur das Allerbeste! Und an dieser Stelle möchte ich auch mal wieder ganz herzlich D A N K E sagen, dass ihr noch immer fleißig meinen Blog verfolgt, auch wenn hier gerade weniger los ist. Das bedeutet mir so viel. ♡

Kommen wir nun aber schnell zu den 8 Büchern, die ich euch heute vorstellen möchte. :)

image


Wir starten mit Das Glück und wir dazwischen von Taylor Jenkins Reid, einem Liebesroman über die Macht des Schicksals und der kleinen Entscheidungen im Leben. Ich fand die Geschichte unterhaltsam und angenehm zu lesen, hätte mir jedoch mehr Tiefgang und Emotion erhofft. Alles Weitere erfahrt ihr aber in meiner Rezension. - (3/5)

Wer eher Lust auf eine märchenhafte und wirklich romantische Story hat, dem kann ich die nächste Lektüre empfehlen: die Aschenputtel-Adaption Aschenkindel von Halo Summer. Diese fantasievolle Neuerzählung des Märchenklassikers ist genau richtig für fesselnde Lesestunden. Für mich ein Monatshighlight. - (5/5)

Im November habe ich auch endlich in der wundervollen dystopischen Juliette-Reihe von Tahereh Mafi weitergelesen. In Band 2, Rette mich vor dir, geht es gefühlsgeladen weiter mit der Protagonistin Juliette, die ihre Mitmenschen durch Berührung verletzen kann, und den beiden Männern Adam und Warner, die um ihr Herz kämpfen. Die Autorin versteht es, die tiefen Gefühle in diesem Liebesdreieck absolut greifbar und mitreißend darzustellen. Allerdings büßt Juliette in diesem Band ziemlich an Sympathie ein, und die dystopischen Elemente rücken eher in den Hintergrund. Dennoch ein großer Lesegenuss. - (4/5)

image


Die letzte unweihnachtliche Lektüre für heute ist zugleich das erste Reziexemplar, das ich jemals abgebrochen habe. So etwas mache ich extrem ungern, aber wer in meinem Abgebrochen-Beitrag vorbeischaut, wird verstehen, warum mich Der erste letzte Kuss von Ali Harris einfach nur unfassbar aufgeregt hat. :/ Leider keine Empfehlung von mir.

  Winterliche Buchtipps

Die nächsten vier Bücher, die ich euch vorstellen möchte, sind genau richtig für eine kuschelige Vorweihnachtszeit. Vielleicht entdeckt ihr hier ja schon einmal den einen oder anderen Schatz, den ihr euch für nächstes Jahr vormerken könnt. ;)


Die ersten Weihnachtsgefühle weckte bei mir in diesem Jahr Winterstern-schnuppen von Kim Culbertson. In diesem Jugendroman reist die übertrieben perfektionistische Mara zu ihrem Vater, der in einem Skigebiet lebt, schließt dort ganz besondere Freundschaften und lernt, zum ersten Mal wirklich das Leben zu genießen. Besonders der süße Skifahrer Logan spielt hierbei eine wichtige Rolle.
Ein sehr stimmungsvoller, nachdenklich stimmender Vorweihnachtsschmöker zum Abschalten und Genießen. - (5/5)

Weiter geht es mit Tage wie diese von John Green, Lauren Myracle und Maureen Johnson. Dieser Jugendroman hält drei miteinander verwobene kurze Liebesgeschichten bereit, die zur Weihnachtszeit spielen, und war für mich ebenfalls ein riesiges Lesevergnügen. Der amerikanische Schreibstil und Humor der Autoren ist vielleicht nicht Jedermanns Sache, aber ich hatte diesmal keine Probleme damit. Besonders John Greens unverkennbare melancholische Schreibweise ist einfach ein Wohlfühlgarant. Faszinierend fand ich auch, wie in der dritten Story alles zuvor Gelesene perfekt zusammenläuft und nach und nach noch mehr Sinn ergibt. Große Empfehlung! - (5/5)

Survive - Wenn der Schnee mein Herz berührt von Alex Morel ist eine Winterlektüre, die man auch in den kommenden Monaten noch wunderbar lesen kann, da es hier nicht speziell um Weihnachten geht. Hier überleben zwei junge Menschen gemeinsam einen Flugzeugabsturz und finden sich mitten in einem verschneiten Gebirge wieder, wo sie gemeinsam ums Überleben kämpfen müssen. Eine Liebesgeschichte, die wahnsinnig ans Herz geht und ihren Leser nicht so schnell wieder loslässt. - (5/5)

image


Mein letztes Weihnachtsbuch für diesen Beitrag ist Kiss me in Paris von Catherine Rider. Hier reist die New Yorkerin Serena in die Stadt der Liebe, um die Hochzeits-reise ihrer Eltern nachzuerleben, doch ihr unfreiwilliger Begleiter Jean-Luc möchte ihr lieber das wahre Paris schmackhaft machen, anstatt stur die Touristen-attraktionen abzuklappern. Eine superschöne Grundidee, und es gelingt der Autorin, ihre Leser für eine Weile nach Paris zu entführen und zu verzaubern - allerdings spielt Weihnachten hier überhaupt keine Rolle. Ich glaube sogar, dass in keiner einzigen Passage etwas Weihnachtliches erwähnt wird. Das Buch könnte auch problemlos im Hochsommer spielen, was ich ziemlich unpassend fand. Auch ist der Schreibstil dadurch, dass ständig Worte durch Kursivschrift betont sind, sehr anstrengend - wenn ihr euch vorstellen könnt, was ich meine. ^^ Mit der Zeit konnte ich das aber ganz gut ausblenden und trotzdem die unterhaltsame Story genießen. - (4/5) 


Habt ihr auch lesenswerte Winter- und Weihnachtsromane entdeckt, die ihr weiterempfehlen könnt? Über eure Kommentare würde ich mich sehr freuen!

Ansonsten dürft ihr gespannt sein auf meinen Jahresrückblick, der in den nächsten Tagen online gehen wird und noch einmal all meine Buchempfehlungen von 2017 für euch bereithält.

Bis dahin alles Liebe und eine schöne restliche Urlaubszeit!
Eure Viktoria


wallpaper-1019588
bofrost*free – glutenfrei, weizenfrei, laktosefrei – Produkttest und Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Petition an Europaparlament: Beendigung der Sanktionen gegen Russland (18. Februar 2018)
wallpaper-1019588
DMSC gibt Nominierungen für die Deutschmusik-Awards 2018 bekannt
wallpaper-1019588
Sigrid Neubert — Architekturfotografie der Nachkriegsmoderne
wallpaper-1019588
SPD-Vorsitzender betätigte sich als Steigbügelhalter Hitlers
wallpaper-1019588
Leafy Beanie
wallpaper-1019588
MAC MILLER TRIBUTE mixed by Boogie • free DL
wallpaper-1019588
Großer Buchstein: Klettern und Gaumenfreuden