"Momo" nach Michael Ende gleich zweifach in Hannover, Eurythmie und Tanz, Februar-März 2013

"Momo" von Michael Ende (1973 veröffentlicht) gehört heute längst zu den Kinderbuchklassikern. In den verschiedensten Formen gab und gibt es künstlerische Aneignungen - in Hannover wird es im Februar und März 2013 gleich zwei Beispiele zu besichtigen geben. Einmal mit Eurythmie (der anthroposophischen Bewegungskunst), ein zweites Mal mit modernem Ausdruckstanz. Ein Vergleich lohnt sich! Meine wärmsten Empfehlungen ... 

Am 23. und 24. Februar um 15.30 Uhr zeigt das Merztheater (Brehmstr. 10) wieder einmal das erfolgreiche Stück "Momo". Darüber hatte ich hier bereits voraus-berichtet. Heute und morgen - nicht versäumen! Mehr Informationen auf der Netzseite des Merztheaters.

Momo-01
Im Rahmen der Ostertanztage 2013  (Vorausbericht hier) wird eine "Momo"- Aufführung ganz anderer Art gezeigt. Ein Gastspiel des Staatstheaters Karlsruhe. Ich zitiere den Pressetext:

Mit »Momo« gelingt dem Badischen Staatsballett Karlsruhe in der Choreographie von Tim Plegge eine Sternstunde und das Kunststück einer rundum geglückten Romanadaption. Das unbekümmert in den Trümmern eines antiken Theaters hausende Waisenmädchen Momo bringt den Menschen die gestohlene Zeit zurück.

Termin: 28. März, 19.30 Uhr

Ostertanz20013-1359106442_momo_hp1_178
Mehr Informationen auf der Netzseite der Oper.

Text: Dr. Helge Mücke, Hannover. Fotos von oben nach unten: Merztheater und Badisches Staatsballett Karlsruhe © Jochen Klenk


wallpaper-1019588
Wie man 2019 das Ranking in Google beibehält
wallpaper-1019588
3D-Kompakt-Workshop für Einsteiger und Fortgeschrittene
wallpaper-1019588
Die schönsten Fitness Tracker und Sportuhren für Frauen
wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
Resident Evil 5 und 6 haben bereits ein Erscheinungsdatum für Nintendo Switch
wallpaper-1019588
#002 Manga - Given
wallpaper-1019588
Illegales Parken an der Cala Varques
wallpaper-1019588
„Neuer“ Super Monkey Ball-Titel offiziell angekündigt