MoMA digitalisiert Filme von Andy Warhol

Das Museum of Modern Art in New York hat bekannt gegeben, dass man ein Projekt gestartet habe, um alle Filme des Künstlers und Filmemachers Andy Warhol zu digitalisieren. Das berichtet u. a. Indiewire.

Das Projekt ist das Ergebnis einer neuen Zusammenarbeit zwischen dem in Pittsburgh ansässigen Museum The Warhol und dem MoMA. Die Filme von Andy Warhol befinden sich seit den frühen 1990er Jahren im Besitz des Filmarchivs des MoMAs in New York. Nach Informationen aus der entsprechenden Pressemitteilung zu diesem Vorhaben, sollen fast 1.000 Rollen 16mm Film Frame für Frame digital eingescannt und in hochauflösende 2K Bilder umgewandelt werden. Die Arbeiten sollen noch in diesem Monat aufgenommen werden. Es wird davon ausgegangen, dass das Projekt mehrere Jahre in Anspruch nehmen wird.

Es können hierdurch etwa 500 Filme, die zwischen 1963 und 1972 entstanden sind, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Ähnliche Beiträge


wallpaper-1019588
Thailand Inselhopping: 25 einsame Inseln [+Karte]
wallpaper-1019588
Anziehungskraft meistern durch starke Glaubenssätze „Gesetz der Anziehung“
wallpaper-1019588
Quickie Week: Marketing bei der Deutschen Polizei — #Onlinegeister Quickie (Marketing-Podcast)
wallpaper-1019588
BAG: Befristung des Arbeitsvertrags bei Bundesligaspielern zulässig.
wallpaper-1019588
Die ARD will ein europäisches YouTube schaffen
wallpaper-1019588
Die begehbare Bibel
wallpaper-1019588
Hund und Krieger – Mondyoga bekommt Zuwachs!
wallpaper-1019588
Das war der Sommer – Sitzen drinnen und draußen