Moderne Zivilisationen vor Millionen Jahren?

Aktuelle und ältere archäologische Funde aus der Vorzeit deuten darauf hin, dass bereits vor Millionen von Jahren hoch zivilisierte Menschen auf der Erde gelebt haben könnten. Mehr als geheimnisvolle Rätsel!

Moderne Zivilisationen vor Millionen Jahren?

Gab es vor Millionen Jahren bereits Hochkulturen, die schon lange untergangen sind?


So fand man kürzlich in Wladiwostok (Russland) ein Stück Aluminium, das wie ein Teil eines Zahnrades aussieht: sechs Zacken in immer gleich grossen Abständen. Forscher schliessen einen natürlichen Ursprung aus. Er müsse künstlich bearbeitet worden sein.
An und für sich nichts Ungewöhnliches, möchte man meinen, aber – das Faszinierende daran: Das gefundene Teil soll 300 Millionen Jahre alt sein! Das ergaben wissenschaftliche Untersuchungen. Der moderne Mensch existiert aber erst seit etwa 200`000 Jahren!

Moderne Zivilisationen vor Millionen Jahren?

Unglaublicher Fund bei Wladiwostok - ein Aluminum-Zahnrad, das Millionen Jahre alt ist?


Doch wer hat dann das Zahnrad gebaut? Lebten in der über vier Milliarden Jahre alten Erdgeschichte menschenähnliche Wesen weit vor uns auf dem Planeten? War unter Umständen wirklich schon einmal alles da, was wir heute unsere moderne Zivilisation nennen? Gab es vielleicht schon lange vor uns Menschen mit einer Hochkultur?

Mindestens ebenso mysteriös ist das so genannte Coso-Artefakt, das 1961 von drei Mineraliensucher in den kalifornischen Coso-Bergen gefunden wurde. Als sie einen Stein aufsägten, stiessen sie im Innern auf einen etwa zwei Zentimeter dicken Porzellanzylinder, umschlossen von Kupferringen.
In der Mitte befand sich ein zwei Millimeter dünnes Metallstäbchen. Röntgenaufnahmen zeigten zudem so etwas wie eine Spirale. Das Ganze sah nach einer Zündkerze aus. Doch was hatte diese in einem Gestein zu suchen, das laut Geologen 500`000 Jahre alt sein soll?

Moderne Zivilisationen vor Millionen Jahren?

Röntgenaufnahme des Coso-Artefakts.


Selbst Skeptiker vermuten, dass es sich tatsächlich um eine Zündkerze handeln könnte. Allerdings soll sie aus den 1920er-Jahren stammen. Doch leider gab es nie ein wissenschaftliches Gutachten und inzwischen ist das rätselhafte Fundstück verschwunden . . .

Ein anderes in Stein verpacktes Artefakt hat ebenfalls Berühmtheit erlangt: der Hammer von Texas.
1934 wurde dieser in der Nähe der texanischen Kleinstadt London gefunden. Das Besondere daran: das Gestein, in dem der Metallkopf steckt, stammt aus rund 140 Millionen Jahre alten Schichten. 

Moderne Zivilisationen vor Millionen Jahren?

Der "Hammer von Texas" - den dürfte es eigentlich gar nicht geben... 


Eine Erklärung wäre, dass chemisch lösliches Mineral recht schnell um das Werkzeug herumwachsen konnte – ähnlich wie das Tropfsteine tun. Auffällig ist, dass der Hammer ähnlich denen ist, die es im 19. Jahrhundert gab.  
Ein weiteres Rätsel bleibt zudem die extrem hohe Qualität des Eisens. Es ist so rein, wie es kaum zu produzieren ist – auch heute nicht.

Und ebenfalls in Texas – genauer gesagt im Flussbett des Paluxy-Rivers – existiert eine weitere prähistorische Sensation.
Dort fand man versteinerte Spuren, offensichtlich von Menschen. Und die befanden sich direkt neben rund 110 Millionen Jahre alten Dinosaurierfährten!

Moderne Zivilisationen vor Millionen Jahren?

Ein Rätsel für die Wissenschaft - wie kommt ein menschlicher Fussabdruck neben den eines Dinosauriers???


Das Zahnrad aus Wladiwostok wird jetzt ganz genau untersucht. Wird man das Rätsel lösen? Doch wer weiss, vielleicht gibt oder gab es Dinge, die wir uns nie ganz erklären können.

wallpaper-1019588
[Comic] Star Wars: Darth Vader by Greg Pak [2]
wallpaper-1019588
Fitness-App Virtuagym Fitness hilft fit zu bleiben
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen