Moderne peruanische Genusswelt erobert Wiener Innenstadt!

Wien (Culinarius) Es ist so weit, der neueste kulinarische Trend aus den Metropolen London, Berlin und New York ist in Wien angekommen und lädt zu einem vielfältigen Erlebnis aus Barkultur und Küche.

Das Q´ero wird eröffnet im 1. Wiener Gemeindebezirk. Die Leitung übernehmen Mehdi Hedayati, geboren im Iran, und die Brüder Eric und Ludwig Melzer mit peruanischen Wurzeln. Die drei langjährigen Freunde und Gastronomen bringen die wunderbare Küche Perus mit einem modernen Barkonzept in Einklang.

Für die kulinarischen Genüsse verantwortlich zeigt sich Christian Melzer. Nachdem er seine Kochausbildung in Österreich absolvierte, arbeitete er einige Jahre in Peru und Spanien. Im Q´ero kann er nun erstmals seine eigenen Ideen moderner peruanischer Gerichte kreieren und umsetzen.

Ausgehend von der klassischen Küche der Inkas hat sich die peruanische Küche durch die Vermischung mit den Einwandererkulturen aus dem arabischen Raum, Spanien, Italien und Afrika sowie China und Japan in den letzten Jahrzehnten zu einer der wohl spannendsten Küchen weltweit entwickelt – es entstand eine natürlich gewachsene Fusionsküche, deren Kreativität durch die Vielfalt der Zutaten keine Grenzen gesetzt wird. Das Ergebnis sind leichte Klassiker wie Ceviche und exotisch würzige Gerichte á la Lomo Saltado – Rumpsteakstreifen mit einer Salsa aus Tomaten, Zwiebeln und Koriander, serviert mit knusprigen Kartoffelstäbchen und Reis. Einige Klassiker werden im Q’ero neu interpretiert und sind selbst für Kenner der peruanischen Küche eine echte Überraschung.

Auch die peruanische Vielfalt der Getränke erfreut sich in den letzten Jahren zunehmender Beliebtheit. So ist das Schmuckstück des Q´ero, neben einem wunderschönen Schanigarten am Börseplatz, die nach Vorbild der peruanischen Kultur und Landschaft geformte Holzbar. Hier werden experimentelle internationale Cocktailkreationen angeboten. Ein Schwerpunkt liegt auf dem traditionellen Weinbrand Pisco, von dem es im Q’ero die wohl größte Auswahl Wiens gibt. Doch auch antialkoholische Getränke, wie hausgemachte Chicha Morada (Saft aus lila Mais, Limette, Ananas, Nelken und Zimt), findet man im Sortiment.

Das Q´ero bietet Mittagsmenüs, eine moderne peruanische Abendkarte und lädt ab 17:00 Uhr zum After Work. Genießen Sie den Börseplatz bei einem Cocktail der Extraklasse oder einem guten Glas Wein und lernen Sie eine ganz neue Welt der Kulinarik kennen.

Fotocredit: © Q´ero


wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Wiko Y60 auf dem Markt
wallpaper-1019588
Lippenmäulchen Pflege – so geht’s richtig
wallpaper-1019588
La Fête Nationale le Quatorze Juillet
wallpaper-1019588
Endlich Sommer!