Mobile Games - 31 Prozent geben wir Deutschen mehr aus

mobile-gamesWir haben sie doch alle auf dem Handy. Ob es ganz normale Apps wie WhatsApp und Co. finden man meist auf Mobile Games, wofür wir Deutsche im letzten Jahr 547 Millionen Euro durch InGame-Shops ausgegeben haben. Laut Prognosen soll dieser Wert aber in diesem Jahr noch weiter steigen, denn laut Angaben des High-Tech-Verbandes BITKOM werden vermutlich 717 Millionen Euro erreicht, was eine Steigerung von 31 Prozent ist.

In diesem Jahr sollen 3,4 Milliarden Apps heruntergeladen werden. Man kann sich gar nicht vorstellen, dass es vor drei Jahren nur 962 Millionen Downloads waren. Bislang werden Weltweit übern Google Play Store, Apples App Store, Windows Phone Store und BlackBerry World 2,8 Millionen Apps alles Gattungen angeboten.

BITKOM-Experte Tobias Arns sagte in einem Gespräch:

"Immer mehr Menschen besitzen ein Smartphone oder Tablet, weshalb der App-Markt auch künftig weiter zulegen wird. Das App-Angebot ist sehr vielfältig. Besonders beliebt sind Apps für soziale Netzwerke, Kartendienste und Spiele-Apps."

Quelle: gameindustry



wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?