Mitternachts Post - Mütterlicher Kaufrausch

Sobald man schwanger ist kommen auch die Gedanken an die Dinge die man alle besorgen muss für das kleine Würmchen und alle die über das Kinderplanen sprechen geben als mit ausschlaggebenden Punkt das Finanzielle an, dass man dem Kind etwas bieten möchte.
Finde ich auch sehr vernünftig, immerhin möchte man sich keine Gedanken um Geld machen und dem Kind ein schönes Leben bereiten. 

Bisher war für mich wichtig, dass meine Kinder ein schönes und kuscheliges Bett haben, vernünftige Kleidung und unterhaltsame Spielsachen, leckeres Essen versteht sich von selbst. Über besondere Kleidung, Deko oder Spielsachen habe ich mir gar nicht sooo große Gedanken gemacht, aber ich muss zugeben dank der sozialen Netzwerke entdecke ich fast täglich Sachen bei denen ich schwach werden könnte. Es fängt an bei selbst genähten Höschen mit besonderen Stoffen und Mustern, super süße kleine Leder Moccs, Stirnbänder und Halstücher. Weiter geht es bei den Kinderzimmern da gibt es selbst gehäkelte Kuscheltierchen, Wandsticker und Poster, Wolkenkissen und tolle Bettwäsche, aktuell sind Tipis fürs Kinderzimmer total im Trend. Alles Sachen bei denen man schwach werden könnte, die nicht unbedingt notwendig sind, aber doch so süß. Die Kinder freuen sich natürlich auch darüber, aber am meisten doch die Eltern / Mamis die sie kaufen. 
All diese Sachen haben ihren Preis, die Hosen 20 Euro, die Schuhe 40 Euro, das Kuscheltier 30 Euro usw. Da überlegt man schon zweimal ob man sich dies leistet, allerdings handelt es sich bei den Sachen nicht um Wahren von der Stange. Die Materialien sind Bio und Schadstofffrei, es wird von Hand produziert in kleineren Produktionsmengen und es steckt ganz viel Herz und liebe in den Stücken. Es sind kleine Kunstwerke.
Ich suche ja immer noch nach dem Baby Produkt das es noch nicht gibt um mir ein goldenes Näschen zu verdienen ;) 

Man muss sicherlich aufpassen, dass man nicht mitgerissen wird bei dem Kaufrausch, denn so etwas steckt wirklich an, aber ein paar besondere Sachen kann man sich schon leisten, hin und wieder gibt es ja auch mal einen Rabatt oder Ähnliches.
In unser Haus fanden in den letzten Wochen auch ein paar Sachen ihren Weg

Mitternachts Post - Mütterlicher Kaufrausch
Mitternachts Post - Mütterlicher Kaufrausch
Ein Hochstuhl musste her und von der Firma Stokke hatte ich noch nie etwas gehört, erst über Instagram und meine Schwester bin ich darauf aufmerksam geworden. Alle schwärmten von dem Tripp Trapp und ich dachte mir, ganz ehrlich, nee das ist so ne Stange Geld. Als wir dann ins Babywalz gefahren waren um mal zu schauen was es für Hochstühle gibt, sahen wir auch den Tripp Trapp und setzten unsere Kleine spaßeshalber mal zum Probesitzen hinein und es war um uns geschehen. Sie saß so super darin, es gab kein vergleichbares Modell. Wir haben hin und her überlegt, Ebay und Mamikreisel abgesucht und dann, durch einen sehr großen Zufall, konnten wir diesen Stuhl günstiger neu kaufen. Das besondere an ihm, für alle die ihn noch nicht kennen, dieser Stuhl ist mitwachsend, nimmt man den Babyaufsatz ab können Kleinkinder darauf sitzen und später das große Kind auch und das Design ist, anders als ich dachte, schon sehr alt. Ich dachte das ist wieder so ein Trend, aber diesen Stuhl gibt es schon ewig wurde mir berichtet.

Mitternachts Post - Mütterlicher Kaufrausch
Der Doidy Cup wurde mir von einer Ernährungsberaterin empfohlen. Es ist eine speziell geformte Tasse die für Kinder ab 6 Monaten geeignet ist und soll den Übergang von Brust oder Flasche zur Tasse ebnen. Gerade Stillkinder haben ja oft Probleme sich an die Flasche zu gewöhnen und warum etwas angewöhnen was man dann wieder abgewöhnen müsste. Bei den Schuhen handelt es sich um kleine Lammfell Schuhe die ich für die kalten Wintertage im Kinderwagenfußsack ganz praktisch finde. Den Becher gibt es im Internet oder, wie auch die Schuhe, in einem Dresdner Kinderladen in der Neustadt: Momoki
Mitternachts Post - Mütterlicher Kaufrausch
Mitternachts Post - Mütterlicher Kaufrausch

Die Babybrei Portionen werden nun nach und nach größer und dafür fand ich die Babykostbehälter von Avent ganz toll. In denen kann man den Brei einfrieren und ganz einfach in der Mikro wieder warm machen. Und da es in den letzten Tagen ganz schön geregnet hatte und ich schon meinte jetzt hätte ich endlich die Gewinnbringende Idee um im Babygeschäft reich zu werden, fanden wir über Amazon (die Becher übrigens auch) einen Regenschutz für den Maxi Cosi.


Mitternachts Post - Mütterlicher Kaufrausch
Und abschließend gab es bei www.lillahopp.com ein kostenloses Spucktuch im Wert von 6 Euro zu einer Bestellung. Da ich über Instagram schon so manche Teile der skandinavischen und Biobaumwoll Mode bestaunt hatte, nutzte ich die Gunst der Stunde und bestellte einen Body für die Kleine und einen schicken Pullover für die Große. 
Und beim Kinderarzt wurde die Große sogar drauf angesprochen was sie für einen tollen Pullover hat und ob ich ihn selbst genäht hab. 
(Spucktuch von smafolk, Body von loud-proud, Pullover von maxomorra)

Mein Tipp und sicher auch der von anderen, bei vielen Shops gibt es eine SALE Abteilung in der man die gute Wahre günstiger kaufen kann und beim Hochstuhl hatten wir einfach Glück dank Vitamin B. 
Was sind eure Mami-Kaufrausch-Erfahrungen? Habt ihr auch einiges auf der Wunschliste, wenn ja was denn? Oder seid ihr da mental stärker und euch lässt das kalt? :) Ich freu mich über eure Kommentare.

wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Wiko Y60 auf dem Markt
wallpaper-1019588
Lippenmäulchen Pflege – so geht’s richtig
wallpaper-1019588
La Fête Nationale le Quatorze Juillet
wallpaper-1019588
Endlich Sommer!