Mittelerde liegt in Jenins

Mittelerde liegt in Jenins

Jenins bekommt ein neues Museum. (Wikicommons/R. Zumbühl)

Der Deutsche Bernd Greisinger hat in seinem Lebensort Jenins in der Bündner Herrschaft ein unterirdisches Hobbit-Museum gebaut, mehr oder minder im Stillen. Früher war Greisinger Fondsmanager, stieg aber 2008 aus, nachdem ein Teil seiner Fonds durch den Betrüger Madoff arg geschädigt worden waren. Tolkien-Fan war er schon immer und kaufte in den letzten Jahren Hunderte Gegenstände; so kam zustande, was er die "Greisinger Mittelerde Collection" nennt. In sein Museum hat er laut eigenen Worten bisher 2.5 Millionen Franken investiert. Die Tourismusorganisation Graubünden Ferien äusserte sich leicht skeptisch - das Museum, das nächstes Jahr eröffnet werden soll, könnte irgendwo auf der Welt stehen; das Heidi hingegen sei "authentisch und gehört zur Bündner Herrschaft". Soweit ein Artikel im "Tages-Anzeiger", den ich kürzlich mit grossem Interesse las.
Hier ein gefilmtes Interview: Greisinger gibt Auskunft über sein Projekt - in schauderhaftem Englisch.

wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone OnePlus Nord 2T 5G ab sofort bestellbar
wallpaper-1019588
Jahrestag GG
wallpaper-1019588
Haarpflege-Knowhow für schönes, gepflegtes Haar
wallpaper-1019588
[Manga] MoMo – the blood taker [1]