Mit den besten VPN Netflix überall schauen

Netflix ist großartig, denn es bietet ein immer wechselndes Portfolio an Filmen und Serien. Als Serienjunkie kommst du hier voll auf deine Kosten - zumindest, bis du in den Urlaub fährst. Denn hinter der Landesgrenze steht dir plötzlich nicht mehr das gewohnte Angebot zur Verfügung.

Falls du in ein Land wie China reist, wo Netflix nicht verfügbar ist, musst du sogar ganz ohne den Streaming-Dienst auskommen. Netflix bietet auf seiner Website selbst eine gute Übersicht, wo es nutzbar ist. Aber auch, wenn es verfügbar ist, stellt Netflix dich vor Herausforderungen, wie zum Beispiel Geoblocking.

Aber Rettung ist in Sicht: Mit einem VPN-Dienst kannst du virtuell deinen Standort ändern und so effektiv Ländergrenzen umgehen. Und das ist auch dann von Vorteil, wenn du „nur" im eigenen Land unterwegs bist. Denn besonders attraktiv für Film- und Serienfans ist die Auswahl des amerikanischen Netflix. Sie ist ungleich größer als das deutsche Angebot oder das anderer Länder.

Doch Vorsicht: Nicht jeder VPN-Dienst lässt sich ohne weiteres mit dem beliebtesten Streaming-Dienst kombinieren. Denn Netflix blockt Virtuelle Private Netzwerke (VPN): Aus Lizenzgründen darf nicht jeder Inhalt in jedem Land ausgestrahlt werden. Mit dem falschen VPN erhältst du also nur eine Netflix-Fehlermeldung.

Unter unseren VPN-Empfehlungen für Netflix führt eindeutig ExpressVPN, gefolgt vonNordVPN. Mit ihnen kannst du die Netflix-VPN-Sperre umgehen und dich hemmungslos deinem Streaming-Vergnügen hingeben.

ExpressVPN für Netflix: Immer eine Nasenlänge voraus

Willst du Netflix im Ausland gucken, ist unsere Top-Empfehlung ExpressVPN. Denn bisher hat ExpressVPN es sehr gut geschafft, nicht von Netflix gesperrt zu werden. Der Trick sind verschleierte Server, die effektiv verbergen, dass die übertragenen Daten aus einem VPN stammen. Auf diese Weise kannst du Netflix im Ausland auf Deutsch nutzen.

Mit 30 Servern in den USA hast du eine ausreichend große Auswahl, um einer Netflix-Sperre zu entgehen. Bei der Auswahl der Server erlaubt ExpressVPN es dir, gezielt einen bestimmten Server auszuwählen, und verrät dir - anders als NordVPN - auch, wo genau in den USA er sich befindet.

Ein Pluspunkt für ExpressVPN: In unserem Test hat der Dienst auch durch Schnelligkeit überzeugt. Die Verbindung hat sich rasch aufgebaut und hielt stabil eine gute Übertragungsrate.

ExpressVPN gehört zu den eher kostspieligen VPN-Anbietern. Wenn es dir primär nur um das Streamen geht, sind die weiteren Stärken von ExpressVPN im Bereich der Sicherheit beim Surfen und dem Schutz deiner Daten weniger relevant. In dem Fall lohnt sich NordVPN eher mit einem etwas günstigeren Preis.

Der beste VPN-Anbieter

Mit den besten VPN Netflix überall schauen

NordVPN für Netflix: Für Sprachbegabte

Platz zwei auf der Liste unserer Empfehlungen nimmt NordVPN ein. Auch dieser Anbieter ist Netflix bis auf wenige Ausnahmen einzelner Server immer eine Nasenlänge voraus. Dein Streaming-Vergnügen ist damit sicher, egal ob du auf Reisen das heimische Programm schauen oder in den Serienangeboten anderer Länder stöbern willst.

Darüber hinaus hast du mit NordVPN natürlich auch die Möglichkeit, auf die Programmauswahl anderer Länder zuzugreifen. Allerdings stehen dir im amerikanischen Netflix keine deutschen Synchronisationen oder Untertitel zur Verfügung. Da musst du sprachlich jetzt einfach durch.

Wenn dich das Englisch des amerikanischen Programms nicht stört, ist NordVPN ideal für dich. Denn von den seriösen VPN-Diensten hat NordVPN die meisten Server in den USA. Selbst, wenn Netflix einzelne IPs sperren sollte, hast du so noch immer ausreichend viele Möglichkeiten auszuweichen.

Da die Server lediglich nummeriert sind, kannst du nicht sagen, wo in den USA sich der Server deiner Wahl befindet. Du bist natürlich nicht an die USA gebunden. NordVPN besitzt Server auf der ganzen Welt. Um auf das amerikanische Angebot von Netflix zuzugreifen, musst du aber einen Server in den USA auswählen.

Willst du deine Fremdsprachenkenntnisse verbessern, kann die spanische oder französische Synchronisation deiner Lieblingsserie dir sehr wertvolle Dienste leisten. Ein VPN-Server in Spanien oder Frankreich macht dies möglich.

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Mit den besten VPN Netflix überall schauen

Allerdings solltest du ein wenig Geduld mitbringen. Denn das Einwählen mittels VPN kann schon einmal 15 bis 20 Sekunden in Anspruch nehmen, und auch das Starten eines Films dauert eventuell ein wenig länger. Wenn du gerne zwischen Serien und Filmen zappst kann dies durchaus eine Geduldsprobe sein.

Kein Geoblocking mehr in Europa?

Seit dem 1. April 2018 wurde das Geoblocking innerhalb von Europa abgeschafft. Oder, um genau zu sein, größtenteils abgeschafft. Das Europaparlament hat ein entsprechendes Gesetz verabschiedet. Somit kannst du von jedem europäischen Land aus auf das Programm von Netflix in deinem Heimatland zugreifen, sofern dieses ebenfalls in Europa liegt. Dies gilt zwar nur für einen nicht näher definierten begrenzten Zeitrahmen, ist aber trotzdem hilfreich.

Leider heißt dies nur, dass du überall das Programmangebot von zu Hause hast. Du kannst auch weiterhin nicht auf die Auswahl anderer Länder zugreifen. Um einen Blick in das amerikanische Programm zu werfen, brauchst du notgedrungen ein VPN.

Deshalb nutzt Netflix Geoblocking

Netflix kann aufgrund komplizierter Lizenzvereinbarungen nicht sämtliche Inhalte auf der ganzen Welt anbieten. Denn die Lizenzinhaber wollen möglichst mehrfach an ihren Inhalten verdienen. Deshalb variiert das Programm von Land zu Land und du kannst Netflix im Ausland nicht auf Deutsch nutzen.

Dies ist nicht nur ärgerlich, wenn du so im Urlaub auf deine Lieblingsserie verzichten musst. Denn selbst, wenn du sie auch an deinem Reiseziel im Ausland anschauen kannst, wird dir hier die deutsche Synchronisation fehlen.

Mit den besten VPN Netflix überall schauen

Auf Netflix Deutschland sind weder „Black Hawk Down" noch die „Men in Black"-Sequels verfügbar. Anhand der kleinen Flaggen zeigt dir unogs.com, in welchem Land

Ob das wirklich schlimm ist, ist allerdings eine andere Frage. Schließlich sind Filme und Serien eine der angenehmsten Arten, eine neue Sprache zu lernen und beispielsweise das eigene Englisch aufzupolieren. Haben die Schauspieler einen starken Akzent oder willst du einfach nur entspannen, ist eine sprachliche Challenge aber vielleicht doch zu viel des Guten.

Aus rechtlichen Gründen muss Netflix alles tun, die Lizenzvereinbarungen einzuhalten. Netflix sperrt deshalb VPN, da dies die einfachste Methode ist, die Lizenzen durchzusetzen. Dennoch kannst du Netflix und VPN gemeinsam nutzen: Der Trick ist, den richtigen VPN-Anbieter auszuwählen.

Netflix aus den USA mit VPN: Kostenlos möglich?

Nicht nur das amerikanische Programm von Netflix mit der großen Auswahl ist verlockend. Auch Sender wie ESPN mit seinen Sportübertragungen ist ebenfalls bei vielen beliebt. Außerhalb der USA ist es allerdings nicht möglich, die Sportübertragungen zu sehen. Wenn du, egal ob auf Reisen oder von zu Hause aus, auf das amerikanische Programm zugreifen willst, kommst du um den Einsatz eines VPN-Dienstes nicht herum.

Ganz zu Beginn: Es gibt VPN-Anbieter, die dauerhaft kostenlos sind. Und wie immer, wenn etwas zu schön ist, um wahr zu sein, ist dies auch hier der Fall. Kostenlose Anbieter können wir dir nicht guten Gewissens empfehlen. Eigentlich ist es ja auch logisch, dass kein Anbieter einen guten VPN-Service verschenken kann, der deine Privatsphäre schützt, für deine Sicherheit im Netz sorgt und Geoblocking umgeht.

Wenn du also nicht mit Geld bezahlst, wird der Anbieter auf anderen Wegen seine Kosten decken und zum Beispiel deine Daten verkaufen oder dir kostenpflichtige Zusatzleistungen anbieten.

In der Regel ist bei kostenlosen VPN-Diensten die Übertragungsrate gedrosselt, um dich zu motiviere, schließlich doch einen kostenpflichtigen Tarif abzuschließen. Zudem kannst du dir bei diesen Anbietern nicht wirklich sicher sein, dass deine Daten geschützt sind.

Und nicht zuletzt helfen die meisten dieser Dienste dir nicht, wenn du Netflix schauen möchtest: Oft haben sie keine Server in dem Land, auf dessen Netflix-Angebot du zugreifen möchtest, oder ihre IPs sind Netflix bekannt und werden geblockt.

Die Ausnahme von der Regel: Gratis Test-Phasen & Geld-zurück-Garantien

Die einzigen Ausnahmen sind die kostenlosen Test-Phasen seriöser VPN-Anbieter. Diese dienen wie auch die Test-Phase von Netflix dazu, dass du das Angebot testen und dich „live" davon überzeugen kannst, ehe du dich für den Abschluss eines Abonnements oder dagegen entscheiden musst.

Beinahe alle VPN-Dienste bieten dir eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. So musst du zwar anfangs bezahlen, kannst bei Nichtgefallen dein Geld aber unkompliziert zurückerhalten.

Mit VPN über die Türkei günstiger zu Netflix?

Für Nutzer, die ihr Budget für die nächste Reise schonen wollen, ist die Türkei in Bezug auf Netflix interessant. Manche wenden einen Trick an und nutzen aus, dass Netflix nicht in jedem Land gleich viel kostet. In der Türkei liegen die Kosten eines Abonnements nur bei etwa 50 Prozent von dem, was wir in Deutschland bezahlen müssen.

Um diesen Trick zu nutzen, wählst du per VPN erst einen Server in einem Land mit sehr günstigen Konditionen für ein Netflix-Abonnement aus. Neben der Türkei zählen beispielsweise auch Argentinien, Kolumbien oder Brasilien dazu. Anschließend rufst du Netflix auf und erstellst ein Konto. Die Preise werden dir nun in der entsprechenden Landeswährung angezeigt.

Inzwischen ist dieser Weg zumindest über die Türkei etwas umständlicher geworden. Für die Registrierung in der Türkei verlangt der Streaming-Dienst eine türkische Handynummer, die bestätigt werden muss. Auch in einigen anderen Ländern wird eine inländische Telefonnummer abgefragt, allerdings muss diese meist nicht bestätigt werden. Bei der Registrierung für ein argentinisches Konto kannst du zum Beispiel eine beliebige Nummer angeben. Die Vorwahl von Argentinien ist +54.

Kannst du mit VPN Netflix legal nutzen?

Die Frage, ob es legal ist Netflix mit einem VPN zu nutzen, kann nicht eindeutig geklärt werden. Zumindest in Deutschland bewegst du dich damit in einer Grauzone, wenn du mithilfe von VPN Ländersperren umgehst. Bisher fehlt ein gerichtliches Urteil, ob du durch den Einsatz von VPN eine Urheberrechtsverletzung begehst.

Grundlegend ist es von Netflix aus nicht explizit verboten, VPN zu nutzen. In den Nutzungsbedingungen schreibt Netflix nur:

Mit den besten VPN Netflix überall schauen

Netflix verbietet nicht explizit den Einsatz von VPN

Wenn du nur von deinem Heimatland aus sicher surfen willst, bist du laut AGB also auf der sicheren Seite. Da Netflix aber nicht unterscheiden kann, aus welchen Gründen du VPN nutzt, sperrt es alle Server, die einem VPN-Anbieter zugeordnet werden können. Netflix gleicht dafür deine IP mit einer Liste bekannter VPN-Server ab und blockiert den Zugriff, wenn es einen Treffer gibt.

Wenn Netflix erfährt, dass du mithilfe von Virtuellen Privaten Netzwerken auf die Programmauswahl anderer Länder zugreifst, kann es theoretisch passieren, dass dein Konto gesperrt oder gelöscht wird und du dir ein neues einrichten musst. Bisher ist dies aber noch nicht vorgekommen.

Welche Länder verbieten VPN?

Es gibt auch Länder, in denen eher repressive Regierungen das Nutzen von VPN verbieten oder den Zugang zu diesen Diensten sehr erschweren. Denn VPN ermöglichen es dir nicht nur, die ganze Vielfalt des Netflix-Angebots auszunutzen, sondern auch unentdeckt und anonym zu surfen. Oder auch eine eventuelle Presse-Zensur zu umgehen.

Zu diesen Ländern gehören zum Beispiel:

  • Oman,
  • Russland,
  • Türkei und
  • die Vereinigten Arabischen Emirate.

Dort ein VPN einzusetzen kann also mit einem gewissen Risiko behaftet sein.

Wenn du VPN nutzen und diese Länder bereisen willst, solltest du dich im Vorfeld über das geltende Recht informieren. Ist VPN in deinem Reiseland erlaubt, solltest du die App deines VPN-Dienstes vor Antritt deiner Reise installieren und einrichten. Denn in einem Zielland wie China oder der Türkei kannst du mitunter große Schwierigkeiten haben, dies nachzuholen.

Unsere Empfehlung: Netflix mit ExpressVPN

Netflix sträubt sich zwar gegen eine Nutzung über VPN. Dennoch kannst du relativ leicht von überall auf der Welt mit VPN Netflix nutzen. So kannst du einerseits überall das deutsche Programm mit den deutschen Synchronisationen aufrufen und andererseits auch auf die Angebote in anderen Ländern zugreifen. Gerade Netflix in den USA ist in Deutschland spannend, denn hier findest du ein deutlich umfangreicheres Angebot.

Aber nicht jeder VPN-Anbieter kann dies leisten, denn Netflix sperrt viele von ihnen. Bei der Wahl eines passenden VPN-Service solltest du also vor Abschluss des Abonnements testen, ob dieser spezielle VPN-Dienst für Netflix geeignet ist. Bei unseren beiden Favoriten ExpressVPN und NordVPN kannst du dir dessen sicher sein.

Der Einsatz von VPN ist dabei nicht illegal. In Deutschland ist dies eine Grauzone. Netflix selbst verbietet den Einsatz von VPN nicht in den AGB, kann aber theoretisch Konten löschen, die erfolgreich das Geoblocking umgehen. Allerdings besteht für den Streaming-Dienst kaum eine Möglichkeit, dies in Erfahrung zu bringen.

In einigen Ländern sind VPN allerdings verboten oder der Zugang zu ihnen sehr erschwert. Informiere dich vor deiner Reise, was dich erwartet, und installiere die VPN-Software schon vor dem Antritt der Reise. Wenn das erledigt ist, steht einer gelungenen Reise nichts mehr im Weg.

wallpaper-1019588
Buchsbaumzünsler Falle Erfahrungen: So erfolgreich sind sie wirklich
wallpaper-1019588
Neue Wärmeleitpaste Thermaltake TG-30 und TG-30 erschienen
wallpaper-1019588
Review: Yu-Gi-Oh! – Sacred Beasts, Shaddoll Showdown, Speed Duel, Duel Overload
wallpaper-1019588
Camping Matratze Test & Vergleich (08/20): Die 5 besten Camping Matratzen