Mit dem passenden Durchlauferhitzer bares Geld sparen


Steigende Lebenshaltungskosten und explodierende Energiepreise – immer mehr Verbraucher achten im täglichen Verbrauch darauf, dass sie nicht nur aus Gründen der Ressourcenschonung möglichst wenig verbrauchen, sondern dass sie auf diesem Wege auch das eigene Budget nachhaltig entlasten. Wer sich deshalb für einen Durchlauferhitzer entscheidet, trifft eine Entscheidung mit Weitblick. Durchlauferhitzer sind nicht nur die ideale Möglichkeit, um bares Geld zu sparen, sondern auch ein Investition in die Zukunft. Das richtige Gerät auszuwählen und das passende für sich und seinen Bedarf zu entdecken, ist deshalb eine besondere Herausforderung.

Stromkosten einsparen durch moderne Durchlauferhitzer

Stromkosten einsparen durch moderne Durchlauferhitzer
© Gina Sanders – Fotolia.com

Tatsächlich spielt ein Warmwassergerät im täglichen Gebrauch eine wichtige Rolle. Bei Durchlauferhitzern besteht der entscheidende Vorteil gegenüber Speichergeräten darin, dass sie Strom nur dann verbrauchen, wenn tatsächlich warmes Wasser benötigt wird – andere Geräte speichern dauerhaft und verbrauchen damit dauerhaft Strom. Natürlich kommt es darauf an, Durchlauferhitzer mit einer maßgeschneiderten Leistung zu erwerben – überdimensionierte Geräte sind ebenso verzichtbar wie Geräte, deren Leistung zu knapp kalkuliert. Mit einem Spektrum von 3,5 kw bis zu 24 kw bieten die im Handel erhältlichen Produkte einen breiten Umfang an Möglichkeiten. Auch die Frage, ob ein offenes Gerät zur Versorgung einer Zapfstelle oder ein geschlossenes gerät für mehrere Stellen wie Bad, Dusche, Waschmaschine und Spüle) sollte genau abgewogen werden. Dabei sind die elektronisch geregelten Geräte im Verbrauch deutlich sparsamer als die hydraulisch gesteuerten Geräte. Aufgrund der intelligenten Elektronik können Verbraucher Stromkosten von bis zu 30 Prozent gegenüber herkömmlichen Geräten sparen.

Für alle Anwendungsbereiche

Heute zeichnen sich gute Geräte durch eine einfache Montage und durch eine funktionale Handhabung aus. Die Geräte der neuesten Generation können dazu auch auf die jeweilige Temperatur exakt eingestellt werden, so dass ganz nach den individuellen Bedürfnissen Wasser zubereitet werden kann. Zusätzliche Tasten lassen eine Voreinstellung von Temperaturen am Gerät zu. Doch mit Blick auf ein verantwortliches Handeln sind auch Öko-Tasten eingebaut, die den Verbrauch zusätzlich regulieren. Wer einen Durchlauferhitzer an der abgelegenen Stelle eines Hauses benötigt und keine zu große und aufwendige Lösung anstrebt, der findet mit den Klein-Geräten, die heute angeboten werden, überzeugende Alternativen. Beispielsweise für ein Handwaschbecken ausreichend sind diese Kleingeräte optimal, wenn eine bestimmte Temperaturspanne eingestellt werden soll.

Stromkosten langfristig reduzieren

Die Kosten für die Warmwasseraufbereitung gehören zu den größten Posten, die in Sachen Energie im Haushalt oder für ein Unternehmen anfallen. Bei einer anzunehmenden Einsparung von bis zu einem Drittel an Strom können sich die Einsparungen damit schnell auf mehrere Hundert Euro je Jahr belaufen – mit Blick auf die Gesamtkosten und die steigenden Verbraucherpreise in allen Bereichen ist das eine beträchtlicher Einsparung, die sich potenzielle Kunden nicht entgehen lassen sollten. Im Gegenteil: Wer sich für einen Durchlauferhitzer entscheidet, spart doppelt: beim Kauf eines günstigen und maßgeschneiderten Geräts und langfristig bei den Stromkosten.


wallpaper-1019588
Mushoku Tensei: Neuer Trailer zur zweiten Hälfte veröffentlicht
wallpaper-1019588
Tipps für den Einstieg in New World
wallpaper-1019588
Strike Witches: Erster Synchro-Clip veröffentlicht
wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [10]