Mit Ayurveda die Gesundheit auf Reisen stärken – Teil 2: Während der Reise

Mit Ayurveda die Gesundheit auf Reisen stärken – Teil 2: Während der Reise

Ayurveda-Tipps für Reisen

Letzte Woche hatte ich ja schon im yogisch-ayurvedischen Reisespecial Tipps gegeben, wie man den Körper am besten auf die kommende Reise einstellt. Diese Tipps sollen insbesondere helfen, Vata zu senken und dem Körper gut vorzubereiten, damit man nicht bei Ankunft gleich krank wird.

Hier geht es weiter mit den Tipps während der Reise selbst.

Teil 1: Vor der Reise Teil 2: Während der Reise Teil 3: Meditation zur Erdung (folgt) Teil 4: Nach der Ankunft (folgt)

1. Trinke viel Wasser

Früher hatte ich auf Flügen immer einen 1,5 l Flasche Trinkwasser dabei, was heute nicht mehr erlaubt ist und eine solch große Flasche lässt sich auch schlecht irgendwo wieder auffüllen.

→ Siehe meine Tricks, wie ich immer genügend Trinkwasser auf Flügen habe.

Die Luft im Flugzeugen ist dünn, man kann das auch immer auf der Haut spüren. Dazu kommt die trockene Luft aus der Klimaanlage in Flughäfen, Zügen und vielen Bussen. Ich habe mal gelesen, das Wüstenluft 30% Luftfeuchtigkeit hat, die im Flugzeug hingegen nur 10%!

Die Faustregel auf Flügen lautet, dass man 1 Liter Wasser in 4 Stunden trinken soll.

Durch das lange Sitzen ist der Bauch gequetscht, was gepaart mit dem Bewegungsmangel zu Verstopfung führen kann, Die Lymphgefäße und das Blut fließen nur schwer.

Der Zustand mancher Toiletten unterwegs oder wenn man auf Flügen in Turbulenzen ist und den Sitzplatz nicht verlassen darf, kann dazu führen, das man nicht immer dann zur Toilette kann, wie man es möchte und somit Verdauungsprobleme bekommen kann. Wasser hilft Verstopfung vorzubeugen.

Ich frage auf Flügen übrigens jedes Mal nach zwei Getränken, also zwei Gläser Wasser, oder 1x Wasser und 1x Saft.

2. Kein Alkohol und nur wenig Coffein

Auf Langstrecken-Flügen wird eine große Auswahl an alkoholischen Getränken angeboten. Auch wenn es kostenlos ist, sollte man dankend ablehnen. Alkohol entzieht dem Körper Wasser (siehe Punkt 1), übersäuert ihn zusätzlich und durch die ohnehin dünne Luft im Flieger sind Kopfschmerzen vorprogrammiert.

Ich bin eigentlich immer nur neidisch, wie groß die alkoholischen Getränke sind, während ich immer nur zwei halbvolle Wassergläser bekomme.

Coffeinhaltige Getränke reduzieren auch den Wasserhaushalt des Körpers und wirken säurebildend und können das nervöse Vata-Dosha erhöhen.

3. Vata-Tee

Mit Ayurveda die Gesundheit auf Reisen stärken – Teil 2: Während der ReiseAyurveda Gesundheit Reisen stärken Teil Während ReiseBesonders während der Reise tut der Vata-beruhigende Tee heiß oder kalt gut. Im Zug oder Auto kann man eine Thermosflasche mitnehmen, auf Flügen oder in Raststätten kann man um ein Glas heißes Wasser bitten und benutzt die mitgebrachten Teebeutel.

Durch Süßholz, Zimt, Kardamom und Ingwer hat dieser Tee ein volles und süßes Aroma, auch ohne Zuckerzusatz. Er wirkt Vata-beruhigend und harmonisierend. Vata Tee eignet sich besonders bei anstrengender geistiger Arbeit, am Abend und auf Reisen.

4. Snack-Time

Im Beitrag zu den Tipps vor der Reise hatte ich einige gesunde Snacks erwähnt. Jetzt ist es an der Zeit frisch zubereitetes Essen zu verzehren. Wer an Raststätten oder im Flugzeug oder Zug isst, sollte auf leichte Kost setzten und besser eine Suppe statt schwerer deutscher Hausmannskost wählen. Grundsätzlich sollte man fettiges, salziges und trockenes wie z.B. Popcorn, Cracker oder Chips meiden. Eine Hauptspeise sollte man mit Kräutern einer Vata-Gewürzmischung aufpeppen.

5. Ätherisches Öl

Mit Ayurveda die Gesundheit auf Reisen stärken – Teil 2: Während der ReiseAyurveda Gesundheit Reisen stärken Teil Während ReisePasst in jede Handtasche und ist klein genug um es durch den Sicherheits-Check zu schaffen: Vata-Aromaöl, eine ätherische Öl-Mischung aus Basilikum, Fenchel, Rosengeranie, Majoran und Orange. Entweder einen Topfen direkt zwischen den Handflächen verrieben oder in ein Taschentuch tropfen und dann tief einatmen. Das beruhigt und kann sogar beim Einschlafen helfen.

6. Nasen Öl bei trockener Luft

Mit Ayurveda die Gesundheit auf Reisen stärken – Teil 2: Während der ReiseAyurveda Gesundheit Reisen stärken Teil Während ReiseGerade im Flugzeug ist die trockene Luft schädlich für die Schleimhäute. Manche bekommen davon sogar Nasenbluten. Sorge immer dafür, das deine Nase von innen auch geschmiert wird. Ideal ist das ayurvedische Nasya-Öl, das man speziell in der Nase anwendet. Die neben dem Sesamöl verwendeten Kräuter und Öle wie Vetiver, Nussgras, Zimt, Kardamom, Sandelholz halten die Nase von innen feucht und geschmeidig. Einfach 2 - 3 Tropfen in jedes Nasenloch geben und von außen die Nasenflügel aneinander reiben um es zu verteilen. Hilft auch im Winter bei trockener Heizungsluft.

7. Bewegen und Strecken

Eines der Hauptprobleme ist das lange Sitzen. In der Economy-Class kommt der sehr beengte Platz hinzu. Man fühlt sich eingepfercht, wird innerlich unruhig und die Beine werden schwer.

Es gibt ein paar einfache aber sehr wirkungsvolle Übungen, die man möglichst häufig durchführen sollte:

Venenpumpe

Mit dieser Übung wird die Venentätigkeit angeregt und beugt geschwollenen Beinen und Thrombose vor.
Stelle dich auf ein Bein und schwinge das andere Bein vor und zurück. Wechsle dabei ständig zwischen angezogenen und weggestreckten Zehenspitzen wie bei eine Ballerina.
Wechsle nach einer Minute die Beine.
Anschließend stelle dich hin, die Beine hüftbreit geöffnet. Rolle von festen Stand auf die Fußspitzen und von dort zurück auf die Fersen. Kann man praktisch in jeder Warteschlange machen.

Auch im Sitzen kannst du immer wieder die Fußspitzen zu dir heranziehen und dann wieder von dir wegstrecken.

Wirbelsäule auf- und abrollen

Sich zu recken und strecken tut der Wirbelsäule gut. Rolle im Stehen langsam den Oberkörper nach vorne, als wolltest du etwas vom Boden abheben. Lass dich ein paar Sekunden hängen und atme dabei tief durch. Dann rolle dich wieder langsam hoch. Wiederhole dieses 2 - 3 mal.
Ja, es kann sein, das jemand dabei zuguckt, aber nimm es mit einem Lächeln. Vielleicht inspiriert es ja deine Mitreisenden.

8. Füße hoch

Wo auch immer sich eine Möglichkeit anbietet, sollte man die Füße hoch legen.
Yogis können auch bei einem Zwischenstopp einen kleinen Kopfstand einlegen.

Bonus-Tipp: Lächeln und immer tief durchatmen.

Teil 3: Meditation zur Erdung (folgt)

wallpaper-1019588
Schoko-Muffins mit Banane (glutenfrei und vegan)
wallpaper-1019588
Today’s outfit: Altrosa auf dem Weihnachtsmarkt
wallpaper-1019588
Karamellisierter Kaiserschmarrn von Georg Ertl
wallpaper-1019588
Es gibt (kaum) einen falschen Partner
wallpaper-1019588
Backen mit Kindern – Gesündere Ausstechkekse
wallpaper-1019588
Meine 18. Türchen
wallpaper-1019588
Der neue Stern am deutschen R’n’B-Himmel! AYLIN veröffentlicht ihr Debütalbum „Land in Sicht“ // full Album stream + 2 Videos
wallpaper-1019588
„Erased“ Live-Action-Serie ab sofort auf Netflix verfügbar