Mit Anna bei Bobo und Herzfeld in Halle

Ihr erinnert euch, der Optiker  hatte mir den Film “Soundofheimat” empfohlen und abends hatte ich mir mit Anna noch den Trailer angesehen,  in dem uns “Bobo” mit bürgerlichen Namen Christiane Seibold sofort begeisterte. Es war das Lied des kleinen freiheitsliebenden Wildvögeleins , dass  sich uns ins Gemüt sang.

“Das Lied will ich bei der Eignugsprüfung vorsingen” sagte Anna sofort und studierte nun Tag für Tag  das Lied auf youtube. Die eigenwillige Interpretation Bobos  legte den Kern des Liedes frei. Anna hatte viel Spaß beim Einstudieren der Gesten und liebte besonders die Stelle  in der jemand dem kleinen Wildvögelein mahnend erklärt wenn es das sichere Tal verliesse würde der kühle Rauhreif es wohl bald drücken. Das Wildvögelein aber mit einem aufmüpfigen Lächeln sinngemäß antwortet” Kann schon sein das dir die unsichere Weite zu schaffen macht, mich wird die Sonne erquicken”

Anna ging zur zur Eignungsprüfung für die Musikklasse, sang vor und bestand. Besonders schön fand der prüfende Lehrer die Wahl des Liedes. Er fragte Anna woher sie denn das Lied habe, in seiner Zeit an der Schule hätte das noch nie jemand vorgesungen…”…”also Mama war beim Optiker holte sie aus…”

Auch ich habe hier ausgeholt , denn nach dem bestandenen Eignungstest schaute ich wo Bobo und Herzfeld demnächst ein Konzert geben würden und fand Halle meine Heimatstadt. Anna liebt Halle , freute sich auf die Verwandten und natürlich das Konzert.

Am letzten Wochenende war es dann soweit, wir saßen im vollbesetzten “nt” Das Konzert schien ausverkauft zu sein.

Allein die Instrumente auf der Bühne machten neugierig. Leider habe ich den Namen des Schlagzeuges und auch des gastierenden Schlagzeugers vergessen. Schade.

Mit ihrer klaren Stimme interpretierte  Bobo Gedichte von Friedrich Rückert, Conrad Ferdinand Meyer und Joseph von Eichendorff ergreifend.

Herzfeld  und Bobo sind  meiner Meinung nach mit  ihren Kompositionen und Arrangements  Kunstwerke gelungen. Die Jazzkompositionen sind ungewöhnlich,erinnerten mich an Gabarek , aber eigentlich hab ich keine Ahnung.

Die hat mein Mann der gerade ein Studium in Popularmusik belegt und ich fand es mehr als schade das er nicht dabei war. (Er musizierte im hohen Norden….)

Nun aber wieder zum Konzert

Sehnsuchtsvoll, zart und doch stark, melancholisch , ruhig und auch mal schnell ging das Konzert viel zu rasch zu Ende. Viele Zugaben wurden klatschend und stampfend eingefordert.  Besonders fanden wir  die Ausstrahlung und Natürlichkeit der Musiker . Ein gelungener Abend von dem wir lange zehren werden und Anna war glücklich ihr erstes Erwachsenenkonzert erlebt zu haben. Karla will nun natürlich auch zu Bobo, schließlich will sie mal eine berühmte Sängerin werden. Wir werden wohl als ganze Familie irgendwann nochmal im Konzert aufschlagen.



wallpaper-1019588
#1183 [Review] brandnooz Box Dezember 2021
wallpaper-1019588
[Comic] Ein Sommer am See
wallpaper-1019588
Buchteln
wallpaper-1019588
2 Hundejahre in Menschenjahre