.minus23 | und irgendwann macht’s klick!

Bei mir war das der Moment, als die Waage 93 Kilo anzeigte. Vor Schreck habe ich wohl glatt mal 1,1 Kilo verloren, denn als ich mich zwei Tage später erneut ..und mit dem festen Vorsatz, dass sich jetzt endlich etwas ändern muss.. wog, zeigte mir der digitale Frustrator nunmehr 91,9 Kilo an. Mein BMI sagt mir an: Obese. Das hört sich an wie Oh, böse! Und genau so empfinde ich es auch.

minus23

Übergewicht [ˈyːbɐɡəˌvɪçt]

Satte 23 Kilo habe ich zu viel auf den Rippen, den Hüften, den Beinen, dem Arsch und am Kinn. Jeder weiß, dass Übergewicht auf Dauer zu Rücken- und Gelenkbeschwerden führen, zu Luftnot und Kurzatmigkeit, Atempausen im Schlaf und sogar zu psychischen Problemen und.oder Depressionen. Von letzterem bin ich ohnehin betroffen, ebenso von den Atempausen, mit Asthma lebe ich schon seit Jahren .. Jahren ohne Übergewicht. Und dennoch begünstigen 23 Kilo all diese Beschwerden, erhöhen Krankheitsrisiken und verringern die Lebenserwartung.

Ich habe innerhalb neun Monate satte 19 Kilo durch die Einnahme von Psychopharmaka zugenommen. Hinzu kamen noch knapp 5 Kilo durch den Verzicht auf Nikotin. Lange Zeit hielt sich die Waage bei 89 Kilo. Ich schwankte stetig zwischen Frustration und Resignation. Aber den Hintern bekam ich nicht hoch.

Bis letzte Woche. Gestartet bin ich mit einer Kalorienzählerapp .. einfach, um zu schauen, was ich so tagtäglich in mich hineinstopfe. Teilweise ohne Sinn und Verstand. Geschaut und gestaunt. Mich selbst auf die Probe gestellt. Was geht? Bewusstere Nahrungsaufnahme (noch nicht bewusste Ernährung!), Aktivwerden ..mit Spaziergängen in den Mittagspause (bis jetzt erst einmal, aber der Vorsatz ist da), keinen Lift mehr benutzen (wird immer durchgezogen) und stetig bis in den 6. Stock laufen, täglich Sit ups, regelmäßiges Crosstraining.

Und? Alles überhaupt nicht schwer! Das Kalorienzählen ..wollte überhauptgarniemalsnichtindiesemleben tun.. ist schon eine witzige Sache. Seit Donnerstag logge ich fleißig. Ich habe mich gestern wirklich satt gegessen und musste trotzdem nicht auf Chips und Cola am Samstagabend verzichten ..hatte sogar noch Kalorien übrig. Eine interessante Sache ist auch mein Schrittzähler. Nur der chinesische Fake und sicher auch relativ ungenau. Aber es ist ein Motivator.

Was auch motiviert, ist der Austausch mit meiner Kollegenfreundin. Sie hat durch bewusstere Ernährung (mittels dieser App ..ideal für Android, bei iOS nicht so schön, dafür aber mit fast allen Nahrungsmitteln in der Datenbank) und Sport in 13 Monaten 17 Kilo abgenommen. Genau so tiefenentspannt wie ich das jetzt angehe. Sie ist mein Vorbild. Gemeinsam macht es zudem noch mehr Spaß.

Mein Ziel sind insgesamt minus 23 Kilo. Fürs Erste jedoch 10 Kilo bis 31.12.2016. Dürfte doch zu schaffen sein, oder?

Heute zeigte mein digitaler Frustrator schon freundlichere 90,5 Kilogramm an. Step by Step. Und alles wird gut.

In diesem Sinne einen entspannten Sonntagabend :*

www_kruemelmonsterag_de


wallpaper-1019588
Kehrt das Metal Gear Franchise mit dem 10-jährigen Jubiläum von MGR: Revengeance zurück?
wallpaper-1019588
American Truck Simulator Kansas ist nun offiziell angekündigt
wallpaper-1019588
[Comic] Bei mir zuhause
wallpaper-1019588
Das Forza Horizon 5 Update für den 31. Januar bringt Japanische Autos für Season 17