.minus23 | halbzeit

Tachchen.
 
Himmel. Es ist tatsächlich schon zwei Monate her, dass ich den letzten ernsthaften Post hierzu geschrieben habe. Dabei ist gewichtstechnisch schon Halbzeit. Ja. Nach 113 Tagen habe ich mehr als 12 Kilo abgespeckt. Und das ‚abgespeckt‘ nehme ich an dieser Stelle mal wörtlich. Am meisten freut mich natürlich, dass sich mein Doppelkinn sichtbar reduziert hat. Aber auch die Speckrollen ..der sogenannte Tannenbaum.. oberhalb der Taille ist weniger ausgeprägt. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blicke ich auf meine Unterwäsche. Endlich schneidet der BH nicht mehr ein. Allerdings ist er auch nicht mehr so gut gefüllt. Nun denn. Es gibt definitiv Tragischeres in meinem Leben.
 
Schon was länger ärgern mich ..mal mehr und mal weniger.. meine Kiefern- und Nasennebenhöhlen. Ein bisschen Husten. Ein bisschen Schnupfen. Letzten Freitag haben sie mich dann kurzfristig und im Kollektiv außer Gefecht gesetzt. Ich habe also auf zusätzliche Anstrengung verzichtet. Moderater Sport ist in gesundem Zustand grundsätzlich kein Stress für den Körper. Aber wird das Immunsystem durch eine Erkältung, eine bakterielle Infektion oder einen grippalen Infekt beansprucht, verschiebt sich das Gleichgewicht und überfordert die Körperabwehr.
 
Ich habe also knapp zwei Wochen nicht auf dem Stepper gestanden und wurde allmählich ungemütlich. Mir fehlte dieser Ausgleich. Zum überwiegend sitzenden Job. Zum Abschalten. Zum Leichterwerden. Zum Fünfzigminutennurfürmich. Gestern Abend hatte das Mimimimi dann endlich ein Ende und habe mir die vollen fünfzig Minuten Shameless 1.3 gegönnt. Herrlich, sage ich euch. Ich fühle mich super.
 
Die Kalorienzufuhr habe ich inzwischen geringfügig erhöht. Meine Bürofreundin und Personalcoachesse Katrin hat nämlich mit mir gemeckert. Ich achte also nunmehr darauf, keinesfalls unter 1.550 Kalorien zu kommen, habe aber selten mehr als 1.650 pro Tag .. und das unabhängig davon, wie viele Kalorien ich verbrannt habe. Oder auch nicht. Sogenannte Cheattage .. also Tage, an denen ich weit über den Tagesbedarf hinaus Kalorien zu mir nehme .. sind bislang eher selten. Es drängt mich einfach nicht.
 
Auffallend ist, dass die Abnahme nun nicht mehr so rasant vonstatten geht. Immer öfter hänge ich schon mal ein, zwei Wochen auf ein- und demselben Gewicht und es verändert sich nichts. In keine Richtung. Das okay. Ich habe es nicht eilig. Und nach so kurzer Zeit bereits so weit gekommen zu sein, ist für mich ein Erfolg, von dem ich nicht mal zu träumen gewagt hätte. 

minus23_79,2

Fürs Protokoll:
aktuell 79,2 kg .. Gesamtabnahme 12,7 kg
 
Schönen Vizefreitag :*

Signatur


wallpaper-1019588
Aus dem Leben einer Unity-Entwicklerin – Interview mit Vanessa Lochmann von upjers
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Schneerosen
wallpaper-1019588
One Way Einreise ohne Rückflug Ticket: 7 Wege zum „Weiterflug“
wallpaper-1019588
Vegane Ernährung – Die beste Entscheidung meines Lebens
wallpaper-1019588
Fast 27 Millionen Dollar für einen Magritte
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Wutanfall statt Sonnenuntergang?
wallpaper-1019588
20 Jahre Musikschule Mariazellerland – Festakt – Fotos
wallpaper-1019588
Instagrams verräterisches DSGVO-Werkzeug