Minister begründet Einnahmen aus der Kurtaxe für die U-Bahn auf Mallorca

Verkehrsminister Marc Pons bestand gestern (12.11.2019) darauf, dass die Verwendung von “Kurtaxeinnahmen” zur Finanzierung der Erweiterung des ParcBit-Technologieparks auf Mallorca durch die Metro Palma gerechtfertigt sei, da dadurch die Zahl der Autos auf der Via Cintura reduziert werde. Die Erweiterung wird somit dazu beitragen, die CO2-Emissionen zu senken.

Pons antwortete auf die Ausführungen von Sebastià Sagreras von der Partido Popular, der der Regierung “mangelnde institutionelle Loyalität” vorwarf, weil sie die Einnahmen aus der Kurtaxe nicht auf die Rathäuser verteilt habe.

Minister begründet Einnahmen Kurtaxe U-Bahn Mallorca

Das U-Bahn-Projekt, so Sagreras, sollte von Madrid finanziert werden. “Präsident Armengol sollte mit dem amtierenden Entwicklungsminister Ábalos und dem amtierenden Präsidenten (Premierminister) Pedro Sánchez verhandeln.”

Pons fragte Sagreras, warum er gegen mehr “Schienenverkehr” sei, und fügte hinzu, dass es der PP-Chef, Biel Company, war, der es als Umweltminister unmöglich gemacht habe, die Eisenbahn von Manacor nach Arta zu verlängern.

Diese Beiträge zum Thema könnten Sie auch interessieren ...

wallpaper-1019588
Jens Lossau & Jens Schumacher – Der Luzifer-Plan
wallpaper-1019588
Vietnam Streetfood: Meeresfrüchte, Muschel und mehr
wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later
wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona