Mini-Van von Fiat wird in Serbien gebaut

Vom Fiat-Hauptgeschäftsführer Sergio Marchionne würde angekündigt, dass die Produktion des Mini-Vans “Lo” von Italien nach Serbien verlagert werden wird. Der Grund dafür ist die anhaltende gewerkschaftliche Auseinandersetzung über die Nutzung des Standortes Pomigliano und den daraus entstandenen Vertrauensschwund. So soll nun der Nachfolger des Fiat Idea und Lancia Musa ab Anfang 2012 statt im Stammwerk Mirafiori nunmehr im serbischen Kragujevac gefertigt werden.

lancia-musa-mini-van

Vor zwei Jahren würde mit Zastava eine Vereinbarung für eine vermehrte Produktion von Fiat-Modellen mit Inhalt getroffen, jetzt wird dies auch erfüllt. Denn bis heute konnte man sich nicht einigen, weder bei dem Modell Topolino noch bei dem geplanten Lowcost-Auto

Um in Serbien produzieren zu können möchte man eine Milliarde Euro investieren. Davon werden 400 Millionen von der Europäischen Investitionsbank, 250 Millionen aus Belgrad und 350 Millionen Euro von Fiat selbst kommen. Bei einem Vollbetrieb soll die Produktionsanlage eine Jahreskapazität von 190.000 Autos erreichen.


wallpaper-1019588
COVID-19 | Vor genau einem Jahr: Spahn sieht Beginn einer Epidemie
wallpaper-1019588
[Manga] Jujutsu Kaisen [1]
wallpaper-1019588
HP X27i 2K – 144 Hz GAMING MONITOR Test
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im März 2021