[MINI-REZENSION] "Erwacht" (Band 1)

CoverDie Autorin
Jessica Shirvington hat eine Kaffeeimportfirma gegründet, geleitet und nebenbei zu schreiben begonnen. Sie lebt mit ihrem Mann Matt und ihren zwei Töchtern in Sydney. Neben ihrer Familie widmet sie sich mittlerweile ganz dem Schreiben. ProduktinformationLink zu Amazon
Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: cbt (18. April 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570380114 / ISBN-13: 978-3570380116
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
Originaltitel: The Violet Eden Chapters # 1 - Embrace
Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 12,6 x 4,6 cm
Leseprobe
Quelle: bilder.buecher.de  *lies mich*
Die Geschichte... Einen Tag vor Violets 17. Geburtstag ändert sich ihr bisheriges Leben, denn die Schülerin erfährt durch einen Brief ihrer verstorbenen Mutter, dass sie eine Grigori ist - Grigoris sind halb Mensch, halb Schutzengel, deren Fähigkeiten an ihrem 17. Geburtstag erwachen. Violet kann gar nicht glauben, dass sie, ebenso wie ihr Trainingspartner Lincoln, so ein Wesen sein soll und muss sich entscheiden, ob sie ihre Gabe annimmt und ein Engel des Lichts werden möchte. Denn die Engel des Lichts und Engel der Finsternis führen einen erbitterten Kampf...
Meine Meinung:
"Erwacht" nennt sich der Auftakt der Violet Eden-Buchreihe aus der Feder von Jessica Shirvington. Hauptperson Violet Eden ist 17 und lebt mit ihrem Vater, einem vielbeschäftigten Architekten, zusammen, da ihre Mutter bei Violets Geburt gestorben ist. Die Schülerin liebt Kaffee, Kunst und die Trainings mit Lincoln, für den sie schwärmt. Und an ihrem 17. Geburtstag wird ihr Leben völlig auf den Kopf gestellt...   Erwacht" hat es nicht geschafft, mich komplett zu überzeugen bzw. komplett zu überzeugen. Dazu kann ich mich in die jugendliche Protagonistin oft nicht einfühlen, obwohl Violet eine interessante, aber leicht naive Protagonistin ist, was andererseits wieder zu ihrem Alter passt. Trotzdem konnte ich mich mit der Grigori nicht immer identifizieren, wodurch diese Story für mich nicht immer ein Vergnügen war.   Die Welt der Engel, die Jessica Shirvington hier erschaffen hat, erscheint zwar reizvoll, haut mich aber nicht um, denn all die Engel des Lichts und der Finsternis, die Verbannten, Cherubim, Seraphim, Throne & Co haben mich zeitweise leicht verwirrt und waren für mich zu viel des Guten.  Ich-Erzählerin Violet schildert die turbulenten Geschehnisse aus ihrem Blickwinkel und lässt uns an ihren Gefühlen & Gedanken teilhaben. Trotz etlicher Längen, vielen Kampfszenen und sehr detaillierten Beschreibungen lässt sich der Urban Fantasy-Roman dank der ausdrucksstarken Schreibweise rasch lesen.
FAZIT: Auch wenn mich "Erwacht" nicht ganz bezaubern konnte, so hat Jess Shirvington doch einen vielversprechenden Serien-Auftakt ins Leben gerufen, der mich trotz kleiner Schwächen so gut unterhalten hat, dass ich unbedingt wissen möchte, wie es mit Halbengel Violet in "Verlockt" weitergeht. Dafür vergebe ich schwache 3 (von 5) Punkte und hoffe auf eine "bessere" Fortsetzung.

 


wallpaper-1019588
Synchronsprecher von Miroku aus InuYasha verstorben
wallpaper-1019588
Wenn Morgen ohne mich beginnt,………..
wallpaper-1019588
2D-Adventure „How to die in a Morgue“ – Interview mit Daniel Rottinger
wallpaper-1019588
Rankingfaktoren 2018
wallpaper-1019588
Umstrukturierung der Parksituation an der “Plaza de la Lonja”
wallpaper-1019588
Das Maifeld Derby gibt erste Bandwelle mit The Streets bekannt
wallpaper-1019588
Magier-Duell vor russischer Märchenkulisse – The Crown´s Game
wallpaper-1019588
Sturm “Flora” lässt grüssen