[MINI-REZENSION] "Der süße Kuss der Lüge"

Cover Die Autorin
Beatrix Gurian, geboren 1961, studierte Komparatistik, Italoromanistik sowie Theater- und Literaturwissenschaften. Anschließend war sie Redakteurin bei verschiedenen Fernsehproduktionsfirmen. Seit 2001 ist sie auch als Jugendbuchautorin erfolgreich. Beatrix Gurian lebt gemeinsam mit ihrem Mann und Sohn Janosch in Bayern. Produktinformation
Link zu Amazon
Broschiert: 359 Seiten Verlag: Arena (Januar 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401067125 / ISBN-13: 978-3401067124
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13,6 x 4 cm
Leseprobe
Quelle: Arena Verlag 
*lies mich*
Die Geschichte... Lu soll ein paar Tage auf ihre heißgeliebte Nichte Ida-Kim aufpassen, als die 3-jährige Ida in einem unachtsamen Augenblick spurlos vom Spielplatz verschwindet, als Lu einmal kurz nicht aufgepasst habe. Panisch ruft sie ihren neuen Freund Diego, einen Polizisten, an und muss erfahren, dass Diego gar nicht der ist, für den er sich ausgegeben hat. Nun beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn Idas Entführer melden sich und fordern 2 Million Euro. Sollte das Geld nicht innerhalb eines Tages übergeben werden, stirbt die kleine Ida...
Meine Meinung:Angelockt durch das Cover und den vielversprechenden Klappentext durfte mich dieses Bücherei-Buch nach Hause begleiten. Nach dem Prolog beginnt die Story am Donnerstag, den 7. Juni 2012 und endet am Sonntag, den 2. August 2012 bzw. mit dem Märchen der Bambus-Prinzessin, das Ida so gern hört. "Der süße Kuss der Lüge" handelt von Liebe, Verrat, wobei die Entführung bzw. die Hintergründe im Mittelpunkt stehen.   Marie-Luise Schrader wird nur Lu genannt und ist mit ihren 17 Jahren das Nesthäkchen der Familie. Die etwas pummelige, rotblonde Schülerin vergöttert ihre süße Nichte Ida-Kim (die Tochter ihres ältesten, wohlhabenden Bruders) und ist erstaunt, als der gutaussehende 4 Jahre ältere  Polizist Diego an ihr Interesse zeigt. Gemeinsam verbringen sie ein paar schöne Wochen miteinander, bis Lu erkennen muss, dass Diego kein Polizist ist und sie belogen hat. Dieser Betrug tut Lu zwar weh, doch viel wichtiger ist ihr, dass Ida wieder wohlbehalten zurückkehrt...   Lu ist eine liebenswerte, willensstarke Protagonistin mit Ecken & Kanten, die durchwegs glaubwürdig agiert und zur Abwechslung mal keine wunderschöne, perfekte Hauptperson ist. Ebenso reizvoll gestaltet wurden die Nebencharaktere. "Der süße Kuss der Lüge" ist ein spannender Jugendthriller, der mit Irrwegen und falschen Fährten, aber auch mit kleinen Längen und ausgeschmückten Schilderungen versehen wurde. Ich-Erzählerin Lu schildert die emotionsgeladenen Begebenheiten vorwiegend aus ihrer Perspektive, während eine unbekannte männliche Person (in der 3. Person) die Ereignisse aus seinem Blickwinkel beschreibt.   Solche Wechsel der Erzählform mag ich nicht so gern, aber das ist sicherlich Geschmackssache. Natürlich möchte man wissen, wer hinter der Entführung steckt und leider hat sich mein Verdacht im Hinblick auf den Täter (wieder mal) bewahrheitet, auch wenn sich der Weg bis zur Auflösung abwechslungsreich gestaltet. Komplettiert wird der Jugendthriller durch den packenden, emotionalen Schreibstil von Beatrix Gurian sowie durch die angenehme, der jugendlichen Zielgruppe angepasste Sprache.
FAZIT: Trotz kleiner Mankos hat mich "Der süße Kuss der Lüge" dank eines interessanten Plots mit vielen Überraschungen und Wirrungen, der sympathischen Lu und der entzückenden Ida sowie einer mitreißenden Schreibweise wunderbar unterhalten. Dafür vergebe ich tolle 4 (von 5) Punkte und freue mich auf weitere (Jugend-)Thriller von Beatrix Gurian.  


wallpaper-1019588
Corona-Zwangsmaßnahmen – Wehret den Anfängen
wallpaper-1019588
|Kritik| Kendare Blake - Der schwarze Thron 4 - Die Göttin
wallpaper-1019588
NEWS: Lucy Rose veröffentlicht zwei neue Songs
wallpaper-1019588
Please Madame: Keine halben Sachen