[MINI-REZENSION] "Days of Gods and Monsters: Zwischen den Welten" (Band 3)


Tolles Cover

[MINI-REZENSION]

Quelle: Fischer

Die Autorin
Laini Taylor hat bereits mehrere Romane veröffentlicht. Sie hat Literatur und Kunst studiert und lebt in Portland, Oregon mit Ehemann und Tochter Clementine. Bei Fischer FJB hat sie bereits »Daughter of Smoke and Bone – Zwischen den Welten« veröffentlicht.
*Produktinformation*
Gebundene Ausgabe: 784 Seiten
Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 1 (23. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3841422322 / ISBN-13: 978-3841422323
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Originaltitel: Dreams of Gods and Monsters
Größe und/oder Gewicht: 14,1 x 6 x 21,4 cm

Leseprobe
Quelle: fischerverlage.de  *lies mich*

Alle, die diese Trilogie noch lesen möchten und die Vorgängerbände nicht kennen, sollten an dieser Stelle lieber nicht weiter lesen!
Die Geschichte... Engel und Chimären müssen ihre lange Feindschaft überwinden sich für einen vereinten Kampf gegen das Imperium und seinen grausamen Herrscher Jael verbünden, da Jael ihre Welt zerstören möchte. Und so kämpfen der Seraphim Akiva und seine große Liebe, die Chimären-Wiedererweckerin Karou Seite an Seite für den Frieden - und vielleicht auch für ein besseres, gemeinsames Leben...
Meine Meinung in Kurzfassung: Kauf-/Lesegrund: Da mir "Daughter of Smoke and Bone" und "Days of Blood and Starlight" sehr gefallen haben, wollte ich wissen, wie es mit Karou weitergeht.
Reihe: 3. Band der Zwischen den Welten-Trilogie
Handlungsschauplätze: Die Reise führt uns von Marokko und Belgien über Amerika und Italien nach Eretz, wo sich die Festung der Chimären befindet. Die Orts- und Schauplatzbeschreibungen wurden so lebendig beschrieben, dass man sich alles wunderbar vorstellen kann.
Handlungsdauer: Die Story beginnt nach dem Prolog am 9. August, dauert schätzungsweise mehrere Wochen und endet mit dem Epilog einige Wochen später.
Hauptperson(en): Die 18-jährige Karou, die in ihrem früheren Leben eine Chimäre namens Madrigal war, ist mit ihren azurblauen Haaren und den Tattoos auf den Handflächen eine auffallende Erscheinung, die eine schwerwiegende Entscheidung getroffen hat. Karou hat ihr Leben als Kunststudentin in Prag aufgegeben und stattdessen in Eretz die Nachfolge von Brimstone als Wiedererwecker der Chimären angetreten und versucht, eine Chimären-Armee zu erschaffen. Somit hat sie sich auch gegen ihre große Liebe, den Seraphim  Akiva entschieden, doch so leicht gibt der mutige Engel nicht auf, obwohl ihre Gefühle auf eine harte Probe gestellt werden... 
Karou und Akiva sind außergewöhnlich starke, facettenreiche und lebendig gestaltete Protagonisten mit verschiedenen Fähigkeiten, Ecken & Kanten, die man einfach mögen muss.
Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere wie Karous Freundin Zuzana Nováková (die Prager Puppenspielerin gibt nicht so leicht auf und steht ihrer Freundin Karou immer zur Seite), Zuzanas Freund Mik(olas) Vavra (der Geigenspieler liebt Zuzana über alles), der blutrünstige Chimären-General Thiago (seit Thiagos Tod steckt die Seele der sanftmütigen Chimäre Ziri in dem Körper des "Weißen Wolfs", weshalb Ziri immer darauf achten muss, dass er als Thiago glaubwürdig bleibt), Karous Vertraute, die Schlangenfrau Issa, Akivas kühle Schwester Liraz (Liraz taut hier erstmals auf und gewinnt Sympathiepunkte)  und Eliza Jones (die Studentin ist ein Mensch mit einem großen Geheimnis und träumt schon lange von Monstern) sind interessante Persönlichkeiten, die wunderbar in die Handlung einfügen. Am Ende des Buches findet sich ein Personenregister.
Romanidee: Die Zwischen den Welten-Trilogie liegt einer faszinierenden Romanidee zugrunde, die mit frischen Einfällen versehen und großartig umgesetzt wurde.
Erzählperspektiven: Erzählt werden die temporeichen Begebenheiten aus dem Blickwinkel von Karou, Akiva, Zuzana, Thiago/Ziri, Eliza, Liraz und anderen Nebenfiguren (in der 3. Person) geschildert, die uns an ihren Taten, Gedanken und Gefühlen teilhaben lassen.
Handlung: "Days of Gods and Monsters: Zwischen den Welten" wartet mit einer spannenden Story rund um den Kampf zwischen Gut & Böse auf, die mehrere Welten und unterschiedliche Wesen betrifft, auf. Neben allerlei Turbulenzen, ungeahnten Wendungen, mehreren Sichtweisen und miteinander verknüpfenden Handlungssträngen enthält der Zwischen den Welten-Abschluss auch etliche Längen, was bei einer Länge von knapp 800 Seiten kein Wunder ist. Und obwohl die Geschichte viele Kampfszenarien mit Gewalt, Leichen & Blut enthält, kommt auch die Romantik nicht zu kurz, was mir gut gefallen hat und mich zufrieden zurückgelassen hat.
Schreibstil & Co: Abgerundet wird der Plot durch die rasante und ausdrucksstarke Schreibweise von Laini Taylor, die bildhaften Beschreibungen und die oftmals düstere Atmosphäre, die gut zum Inhalt passt.

FAZIT: Mit "Days of Gods and Monsters" geht die Zwischen den Welten-Trilogie in die letzte Runde und birgt erneut eine gelungene Mischung aus Fantasy, Spannung, Action, Abenteuer & Romantik. Auch wenn für mich der Auftakt "Daughter of Smoke and Bone" der beste Teil dieser Trilogie ist, so hat mich "Days of Gods and Monsters" dank der spannungsgeladenen Story, den reizvollen Charakteren und dem mitreißenden Schreibstils dennoch wunderbar unterhalten. Für das gelungene Finale gibt es von mir wegen kleiner Abstriche (detaillierte Beschreibungen, unzählige Charaktere mit ungewöhnlichen Namen, viele Sichtweisen und Handlungsstränge) fantasievolle 4 1/2 (von 5) Punkte. [MINI-REZENSION]  

wallpaper-1019588
#RealTalk: In a nutshell, loving is about giving, not receiving
wallpaper-1019588
Imaginäres Familienmitglied
wallpaper-1019588
Was vom Jahre übrig blieb …
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „mea culpa“ und „vernissage my heart“ gleich zwei neue Alben
wallpaper-1019588
Schwimmgeschichten: Chicago Skyline Swimming im Lake Michigan
wallpaper-1019588
Die Chroniken von Babylon
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] BAUKNECHT KGLF 183 IN Kühlgefrierkombination im Test
wallpaper-1019588
M Lounge – Big Dinner Table Taste of India