[MINI-REZENSION] "BookLess. Ewiglich unvergessen" (Band 3)

Cover

Quelle: Marah Woolf

Die Autorin
Marah Woolf wurde 1971 in Sachsen-Anhalt geboren. Heute lebt sie mit ihrem Mann und drei Kindern in Edinburgh/Schottland. Sie studierte Geschichte und Politik und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans 2011 einen großen Traum. Die Arbeit an der MondLichtSaga wurde Ende 2012 abgeschlossen. Der erste Teil "MondSilberLicht" wurde auf der Leipziger Buchmesse 2013 preisgekürt. Auch die zweite Trilogie von Marah Woolf die BookLessSaga hat sich bisher über 50.000 mal verkauft.
*Produktinformation* Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Ina Koerner; Auflage: 1 (13. Juni 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3000461493 / ISBN-13: 978-3000461491
Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 12,6 x 2,4 cm


Leseprobe
Quelle: amazon.de  *lies mich*

Alle, die diese Trilogie noch lesen möchten und die Vorgängerbände nicht kennen, sollten an dieser Stelle lieber nicht weiter lesen!

Die Geschichte... Als Lucy nach einem Unfall erwacht, befindet sie sich im Haus des Perfecti Sir Beaufort, mit dem sie verlobt sein soll - doch die junge Frau kann sich an nichts erinnern, nicht einmal an ihren eigenen Namen. Der Geheimbund benutzt die Hüterin für seine eigenen Zwecke, denn Lucy soll für sie Bücher auslesen und dem widerlichen Sir Beaufort einen Nachkommen schenken. Doch Nathan und Lucys Freunde wollen nicht tatenlos zusehen, wie die ahnungslose Lucy von den Fanatikern zugrunde gerichtet wird und starten eine Befreiungsaktion...
  Meine Meinung in Kurzform: Kauf-/Lesegrund: Da ich "Buch im Buch"-Geschichten liebe, wollte ich die BookLess-Bücher unbedingt lesen.
Reihe: 3. und letzter Band der BookLessSaga, knüpft an den 2. Band "BookLess. Gesponnen aus Gefühlen" an.
Besonderheit: Jedes Kapitel beginnt mit einem schönen Zitat rund um das Thema Bücher und/oder Lesen.   Handlungsschauplätze: Die Schauplätze wurden nach erneut nach England verlegt.
Handlungsdauer: Nach dem Prolog beginnt die Story im Krankenhaus und dauert einige Wochen.
Hauptpersonen: Die 18-jährige Lucy Guardian ist in einem Kinderheim aufgewachsen und lebt seit über einem halben Jahr in London. Die Hüterin mit den feuerroten Haaren, die das "Vermächtnis der Hüterinnen" suchen soll, um alle Bücher befreien, befindet sich in Obhut der Perfecti, die sich ihren Gedächtnisverlust zunutze machen wollen. Das kann der charmante Nathan de Tremaine, der sich in Lucy verliebt hat, jedoch nicht zulassen. Der 22-jährige Student wohnt bei seinem Großvater, dem einflussreichen Sir Batiste de Tremaine und soll ein vollwertiges Mitglied der Perfecti werden, doch immer öfter hat er Zweifel an den Beweggründen des Geheimbundes... Lucy und Nathan sind reizvolle Protagonisten mit vielen Facetten und besonderen Fähigkeiten. Diesmal merkt man, wie sehr Lucy leidet und wie sehr ihr Nathan helfen möchte.
Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere wie Colin (Lucys bester Freund seit Kindertagen) Jules (Lucys amerikanische Mitbewohnerin und Freundin), Marie (ihre liebenswerte Freundin, die in der Nationalbibliothek arbeitet), Nathans strenger Großvater Batiste de Tremaine (der Professor der Englischen Literatur im Ruhestand lebt in Cornwall, hat sehr eigenwillige Ansichten und ist ein mächtiges Mitglied der Perfecti), das Dienstmädchen Klara (die sich während Lucys Aufenthalt in Beauforts Haus um Lucy kümmert) und Sofia (die Haushälterin von Batiste ist eine liebenswerte Frau) wurden lebendig gestaltet und fügen sich trotz ihrer Vielzahl gut in die Handlung ein. Romanidee: Interessante Grundidee (die Rettung von Büchern), die einige Mystery-Elemente enthält und ansprechend umgesetzt wurde. Diesmal kommen Bücher wie "Die Schatzinsel", "Stolz und Vorurteil", "Momo", "Der Alchimist" und "Der Schatten des Windes" vor - alles Bücher, die ich selbst gern gelesen habe. Erzählperspektiven: Die temporeichen Geschehnisse werden vorwiegend aus der Sicht von Lucy erzählt (in der 3. Person) erzählt, zwischendurch schildern auch Nathan, Colin, Batiste  und andere Nebenfiguren die Begebenheiten aus ihrem jeweiligen Blickwinkel. Man fiebert, fühlt und leidet mit Lucy und ihren Freunden mit und hofft auf ein Happy End.
Handlung: "Ewiglich unvergessen" beinhaltet eine unterhaltsame Geschichte mit allerlei Irrungen & Wirrungen gepaart mit Abenteuer, Action und einem Touch Romantik. Das BookLess-Finale, das stellenweise sehr langatmig daherkommt und überaus detailliert geschildert wurde, hatte ich mir noch aufregender vorgestellt als es dann tatsächlich ist.
Schreibstil & Co:  Abgerundet wird der 3. Band durch den ausdrucksstarken Schreibstil von Marah Woolf, die geheimnisvolle Atmosphäre und die jugendliche Sprache.
FAZIT: "BookLess. Ewiglich unvergessen" heißt der letzte Teil der gleichnamigen Jugendbuch-Trilogie, der mir nicht ganz so gut wie der Vorgänger "Gesponnen aus Gefühlen" gefallen hat. Dennoch bietet das BookLess-Finale angesichts des interessanten Plots, den reizvollen Protagonisten sowie der mitreißenden Schreibweise kurzweiliges Lesevergnügen. Wegen einigen Mankos, erhält "Ewiglich unvergessen" nur bescheidene 4 (von 5) Punkte.

wallpaper-1019588
DSGVO-Terror
wallpaper-1019588
Halloumi Fries mit Joghurtsauce
wallpaper-1019588
Illustrator zeichnet Disney-Charaktere im Anime-Stil
wallpaper-1019588
Ein paar persönliche Worte über Teilzeit…
wallpaper-1019588
Risotto mit grünem gebratenem Gemüse und Parmesanchips
wallpaper-1019588
KAZÉ holt My Hero Academia: Two Heroes nach Deutschland und Österreich
wallpaper-1019588
Moderne Technik findet im Haus und Büro Einzug
wallpaper-1019588
Google Assistant: Das dunkle Design (Dark Mode) wird getestet