Mini Gugls in Regenbogenfarben

Ich freue mich, dass die kleine Verlosung zum Bloggeburtstag so gut bei euch ankommt. Bis Sonntag habt ihr noch Zeit teilzunehmen, falls ihr es noch nicht getan habt. Und jetzt kommt auch endlich das Rezept zu den bunten Mini Gugls, die ich euch an Ostern gezeigt habe. Optisch - und auch geschmacklich - fand ich sie richtig toll und würde sie sicher wieder machen. Am Anfang war ich leider noch etwas ungeschickt, sodass die erste Ladung (siehe erste und zweite Reihe) ein wenig verbrannt ist. Aber danach hats super geklappt.
Mini Gugls in Regenbogenfarben
Mini Gugls in Regenbogenfarben
Im ersten Schritt verrührt ihr Butter und Zucker ordentlich mit dem Handrührgerät, bis eine einheitliche Masse entsteht. Dann kommen die Eier hinzu und werden untergerührt. Darauf folgen Salz, Zitronenschale, Mehl und Sahne. Manche schwören darauf die Sachen achtsam nacheinander zum Teig zu geben, aber ich habe alles gleichzeitig miteinander vermengt und es hat super geklappt.   Mini Gugls in Regenbogenfarben
Den fertigen Teig teilt ihr nun in so viele Teile wie ihr Farben habt. Bei mir waren es sechs Stück. Nun könnt ihr entweder die Farben in unterschiedlichen Schüsseln unter den Teig rühren oder ihr nehmt eine große Schüssel und geht von hell nach dunkel.
Mini Gugls in Regenbogenfarben
Die bunten Teige könnt ihr nun entweder mit einem Löffelchen in die Form füllen oder mit einem Spritzbeutel. Ich habe beides ausprobiert, und obwohl ich dachte der Spritzbeutel sei die aufwendigere Alternative, würde ich es beim nächsten Mal nur noch damit machen. Die Ergebnisse sind viel sauberer und ihr habt auch keine angebrannten Böden - wie bei meinen grünen Mini Gugls.
Mini Gugls in Regenbogenfarben
Die Mini Gugls kommen nun bei 210 Grad für ca. 15 Minuten in den Backofen. Bei mir haben immer zwei Farben - oder ein wenig mehr - in eine Form gepasst, also waren es drei Backgänge. Die ersten Versuche waren noch nicht so hübsch, aber dann wurde es immer besser. Das lag einerseits am Spritzbeutel, aber auch vielleicht weil ich bei der ersten Ladung die Gugl Form auf einem Backblech statt auf einem Gitter stehen hatte. Die Arbeit hat sich schon gelohnt, wobei ich beim nächsten Mal vielleicht nicht ganz so viele Farben machen würde.
Habt ihr schon einmal Mini Gugls gebacken? Vielleicht sogar in Regenbogenfarben?
Mini Gugls in Regenbogenfarben

wallpaper-1019588
10 Dinge, die du unbedingt in deinem Zypern-Urlaub erleben solltest
wallpaper-1019588
Tote durch Hungersnöte
wallpaper-1019588
Neues Volkstheater
wallpaper-1019588
Hofer oder Billa – Die Entscheidung
wallpaper-1019588
[Review] – Bi-Oil Hautpflege-Körperöl:
wallpaper-1019588
Dessimoz und sein Zweier Weisser
wallpaper-1019588
Was ist Love Scamming und wie könnt ihr euch schützen?
wallpaper-1019588
Weinszene streitet um Zauberwort „Mallorca”