Minecraft Let’s Player haben nichts zu befürchten @ Mojang

Bereits Ende letzten Monats haben wir einen Artikel veröffentlicht, mit der Meinung von Phil Spencer, hohes Tier bei Microsoft. Dieser bestätigte, dass Minecraft Let’s Player nichts zu befürchten haben. Microsoft wird nach der Übernahme von Mojang für 2,5 Milliarden US-Dollar nichts an den Regelungen ändern. Dies bestätigte nun auch Mojang.

Besser gesagt Vu Bui, Chief Operating Officer bei Mojang. In einem Interview mit The Guardian, beantwortete er hierzu ein paar interessante Fragen, dass Interview findet ihr hier. So sagte er, damals habe Notch (dem Macher von Minecraft) gesagt, dass jeder YouTuber Minecraft benutzen darf sowie es auch erlaubt ist, dass ganze zu monetarisieren. Dadurch ist Minecraft auch so beliebt geworden. Weil es gefühlt 95% aller Let’s Player auf dieser Welt machen.

Weiterhin sagte er, wir wollen, dass Leute kreativ sind und die Videos auf YouTube uns nicht schaden. Deshalb habe man keine Probleme mit Let’s Plays und wird dies weiterhin, selbst mit Microsoft im Rücken, erlauben.

We have a whole slew of people who are making their entire living just off making videos about Minecraft. Just the economics of that – how many people are making a living off this one IP – is pretty awesome,

That doesn’t take anything away from us, and I would say it actually adds value to Minecraft, to have people who are extremely talented and creative doing things. We’ve essentially outsourced YouTube videos to a community of millions of people, and what they come up with is more creative than anything we could make ourselves.

There’s no damage to us from YouTube. We might have some people who make content we might not agree with, but this is how the democratisation of media works. You put it out there and let the community decide, If someone’s putting out rubbish, the community is not going to watch it, and it won’t rise to the top.

An dieser Aussage kann sich auch ruhig die PR-Agentur “Plaid Social Labs” eine Scheibe davon abschneiden, denn diese sagen nicht nur, wie man am liebsten das Let’s Play hätte, sondern Let’s Player und YouTuber die im Auftrag der PR-Agentur Videos zu Mittelerde: Mordors Schatten machen, müssen die Videos auch 48 Stunden vor Veröffentlichung zur Abnahme schicken und wenn der PR-Agentur was nicht passt, muss man es ändern und darf es so nicht hochladen. Lieber wie Mojang denken, dann bekommt man auch keinen Hass. Den Artikel dazu gibt es hier.


wallpaper-1019588
KOMEKO – das glutenfreie Reismehl aus Japan – Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Drei Schicksale und THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI
wallpaper-1019588
Malediven – dem Paradies so nah – Tipps und Erfahrungen
wallpaper-1019588
# 04.11.2018
wallpaper-1019588
Unsere Unterkunft in Cancun – Mayan Monkey Hostel
wallpaper-1019588
Bomben-Report: Trump wollte Clinton und Comey ins Gefängnis werfen
wallpaper-1019588
KONZERT-REVIEW: Rolling Stone Park 2018 – Europa Park
wallpaper-1019588
Wie ein VPN fürs Handy dein Leben einfacher machen kann