Million Dollar Taco Pasta


Million Dollar Taco PastaZutaten:500 g Gehacktes1 EL Öl250 g Paprika, in feine Würfelchen geschnitten250 g Zwiebeln, feine Würfelchen2-3 EL Taco Gewürz (Fertigmischung oder selbst angerührt)2 kl. Dosen gehackte Tomaten150 g Frischkäse150 g Cheddar Käse, grob geraspeltSalz, Pfeffer nach Geschmack400 g gekochte Nudeln (z.B. Penne)Tortillachips zum Bestreuennach Geschmack eingelegte, kleingehackte JalapenosZubereitung:In einer weiten, hohen Pfanne das Öl erhitzen und das Gehackte fein krümelig braten.Million Dollar Taco PastaDann die Paprika- und Zwiebelwürel zufügen und ca 5. Minuten mit andünsten.Million Dollar Taco Pasta
Million Dollar Taco PastaDas Tacogewürz darüber verteilen und unterrühren, ebenso die Tomaten.Million Dollar Taco PastaAuf kleiner Temperaturstufe ca. 10 Minuten köcheln lassen.Frischkäse dazu geben und einrühren. An dieser Stelle kann man auch Jalapenos zufügen. Wegen meiner Jungs habe ich die Jalapenos allerdings mit auf den Tisch gestellt, damit jeder nach Geschmack damit nachwürzen konnte.Million Dollar Taco PastaDann werden die Nudeln untergehoben und der Cheddarkäse überall verteilt.Million Dollar Taco PastaNoch mal für ca. 5 Minuten den Deckel auflegen und warten, bis der Käse geschmolzen ist. Sofort servieren.Million Dollar Taco PastaAm Tisch werden dann noch Tortillachips zerkrümelt und über jeden Teller verteilt.Anmerkungen:- Das Rezept habe ich hier entdeckt und schon allein der Name war sehr ansprechend 😀- Eigentlich sollte man gleich dazu schreiben, dass dieses Rezept für eine große Personenanzahl geeignet ist! Ich habe so gerade eben die Nudeln in meine Pfanne bekommen und das Gericht an sich ist mega sättigend. Also auch ideal als Partyrezept.- Es hat allen sehr gut geschmeckt und ist halt mal etwas anderes. Wir mögen ja mexikanische Gewürze sehr gerne und durch die Tortillachips erhält dieses Essen eine sehr leckere und crunchige Note- Es ist jetzt nichts, was ich regelmäßig kochen würde (kein Alltagsgericht), aber dennoch ein Essen, dass man hin und wieder gerne servieren kann. Da waren wir uns hier alle einig.- Ich habe hier ein fertiges Tacogewürz mit der Bemerkung "mild" verwendet. Ich musste ungefähr 3-4 EL davon verwenden, da es doch sehr mild war. Für die nächsten Male (bzw. allgemein) werde ich mir noch meine eigene Taco-Gewürzmischung anrühren und euch dann natürlich auch noch die Zusammnstellung mitteilen 😉

wallpaper-1019588
7 Gründe eine Nintendo Switch zu kaufen
wallpaper-1019588
[Comic] We are Robin [2]
wallpaper-1019588
Die schwierigsten Spiele
wallpaper-1019588
Skistöcke: Test & Vergleich (05/2021) der besten Skistöcke