Mietwagen in Südkorea: Darauf solltest du achten

2016 hatten wir in Südkorea einen Mietwagen für ein paar Tage. Wir sind damit über die Insel Jeju-Do gefahren und werden immer wieder gefragt, wie das denn war. Wir haben einige Dinge über Mietwagen in Südkorea gelernt, die wir dir gerne weitergeben möchten.

Mit dem Mietwagen durch Südkorea - geht das so einfach?

Wir hatten unseren Mietwagen auf der Insel Jeju-Do, ganz im Süden Südkoreas. Dort war das Fahren wirklich einfach, denn es war kaum Verkehr auf den Straßen. Die einzige Gefahr ging meist von anderen Touristen aus, die wirklich schlimm gefahren sind. Hier ist unvorhersehbares Verhalten an der Tagesordnung.

Freunde aus Südkorea haben uns vor der Reise auch davon abgeraten auf dem Festland mit einem Mietwagen zu fahren. Wir wollten natürlich so flexibel wie möglich reisen. Aber es wurde uns gesagt, dass das enorme Verkehrsaufkommen zusammen mit der Sprachbarriere ein viel zu großes Hindernis sei.

Gerade in den Ballungsräumen und in Großstädten wie Seoul und Busan möchten wir ehrlich gesagt auch nicht Auto fahren, geschweige denn einen Stellplatz suchen.

Welchen Führerschein brauchst du für einen Mietwagen in Südkorea?

Um dir ein Südkorea ein Auto zu mieten, brauchst deinen regulären EU-Führerschein und einen internationalen Führerschein. Dieses internationalen Führerschein musst vorab in Deutschland bei deiner zuständigen Behörde beantragen. 

Aber Achtung: Anders als dein EU-Führerschein hat der internationale Führerschein eine begrenzte Gültigkeit von drei Jahren.

Wo mietest du einen Mietwagen in Südkorea?

Es gibt wirklich viele lokale Mietwagenanbieter in Südkorea. Gerade auf der Insel Jeju reiht sich am Flughafen ein Vermieter an den nächsten. Wir haben uns aber dafür entschieden, vorab online bei einem der großen internationalen Anbieter zu mieten.

Die kosten zwar deutlich mehr, dafür konnten wir aber alles bequem auf Deutsch buchen und haben auch alles verstanden, was wir gebucht haben.

Bei der Übernahme waren die Unterlagen dann zwar auf Englisch, aber verständlicher als Südkoreanisch.

Wir möchten uns nicht vorstellen, wie kompliziert es wird, einen möglichen Schaden bei einem südkoreanischen Anbieter in Landessprache zu klären.

Deswegen buchen wir unsere Mietwagen meist bei

  • Sixt
  • Hertz
  • Europcar (sofern verfügbar)

Auf welcher Seite sitzt der Fahrer in Südkorea?

Ein großer Vorteil beim Autofahren in Südkorea ist, dass das Fahrer wie links im Auto sitzt und Rechtsverkehr herrscht – wie bei uns. So fällt also schon mal die Umstellung weg. Mietwagen in Südkorea In Südkorea sitzt der Fahrer wie bei uns - auf der linken Seite

In welcher Sprache sind die Straßenschilder?

Die meisten Straßenschilder sind in Südkoreanisch und die Navigation über Schilder und Karten kaum möglich. Auch mal schnell rechts ranfahren und nach dem Weg fragen, ist eher schwer, denn in Südkorea wird kaum oder nur sehr schlecht Englisch gesprochen. Mietwagen in Südkorea So sehen die Straßen auf der Insel Jeju-Do aus

Buche unbedingt ein Navigationssystem dazu

Du sprichst und schreibst wahrscheinlich kaum Südkoreanisch, oder? Deshalb ist ein normales Navigationssystem mit Angabe der Adresse kaum hilfreich. Aber trotzdem ist es sinnvoll einen Mietwagen mit Navigationssystem zu mieten.

Du solltest nur auf zwei Dinge achten:

  • Englische Spracheingabe und -ausgabe
  • Navigation über Telefonnummer

Navigation über die Festnetz-Telefonnummer klingt auf den ersten Blick echt schräg, aber es ist echt ganz praktisch. Denn anders als bei uns gibst du hier einfach die Telefonnummer deines Ziels ein. Wir wissen nicht, ob das nur für Ausländer so ist. Aber in unserem Mietwagen war das so und es war wirklich angenehm.

Auch als wir einmal Taxi gefahren sind, wollte der Fahrer statt der Adresse die Telefonnummer unseres Ziels wissen. Es scheint also Standard zu sein.

Suche dir also vor Fahrtantritt einfach online die Festnetznummer deines Ziels raus, gib sie ein und schon kann es losgehen!

Warum hatten wir einen Mietwagen auf der Insel Jeju-Do?

Wir hatten während unserer Zeit auf der Insel Jeju-Do einen Mietwagen, weil die Insel wirklich groß ist.

Wir sind mit dem Auto einmal im Uhrzeigersinn um die Insel gefahren. Start uns Ziel war Flughafen im Norden. Ohne Mietwagen hätten wir entweder nicht alles gesehen, was wir wollten oder hätten viel länger gebraucht.

Und das Autofahren auf Jeju-Do ist wirklich sehr entspannt. Es gibt kaum große Städte und meistens rollst du einfach entspannt am Meer entlang.

Mietwagen in Südkorea Das war unser Mietwagen in Südkorea

wallpaper-1019588
Rosenkohl-Lasagne
wallpaper-1019588
Du fehlst
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „LED go“ den ersten Song aus ihrem neuen Album
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
Civilization VI für die Playstation 4 im Review: Geschichtskurs im Zeitraffer
wallpaper-1019588
Erste Infos zum Sony Xperia 3 aufgetaucht
wallpaper-1019588
Adventskalender – 10.12.2019
wallpaper-1019588
Anzeige – inov-8 Stormshell Waterproof Jacket