Metall lackieren – Ratgeber zur Anwendung von Metall Lack und Farbe

metall lackieren

Auch metallische Gegenstände zeigen mit der Zeit Schäden, entweder durch Witterungseinflüsse oder durch mechanische Einwirkung. Um Metall optisch aufzuwerten und eine höhere künftige Schutzwirkung gegen diese Einwirkungen zu erzielen, können Sie es streichen oder lackieren. Wir zeigen Ihnen in unserem Ratgeber unter anderem, wie Sie effektiv Stahl lackieren können und ob es angeraten ist, Metall zu lackieren ohne Grundierung.

Anwendungsgebiete für das Metall Lackieren

Das Metall Lackieren kommt überall dort zum Einsatz, wo Metall vor Rost und witterungsbedingten oder mechanischen Einflüssen geschützt werden und/oder optisch aufgewertet werden soll. Der Werkstoff Metall wird in aller Regel dort eingesetzt, wo eine hohe mechanische Belastung stattfindet – das bedeutet, er muss nicht nur vor UV-Strahlung, Regen, Hitze und Frost geschützt werden, sondern auch vor Kratzer, Stößen und anderen mechanischen Einflüssen.

So verwenden sowohl der Schiffsbau als auch die Automobilindustrie Metall Lack, aber auch das Bau- und Ingenieurswesen.

Der Privatanwender nutzt Metalllacke insbesondere zum Schutz von Außengeländern an Treppen, zur Ausbesserung von Schäden am Autolack oder zur Reparatur verschiedener Bauteile. Auch für die künstlerische Gestaltung ist Metalllack interessant. Dies gilt natürlich vorrangig für Kunstwerke aus metallischen Materialien.

geländer lackieren

Während die Industrie auch mit Verfahren wie dem Coil Coating, dem Tauchverfahren oder dem elektrostatischem Spritzverfahren arbeitet, sind für den Anwender insbesondere das Rollen, das Streichen sowie das Sprühen mithilfe einer Lacksprühdose interessant.

Empfehlenswerte Lacke für Metall

Auf Einzelheiten zu diesem Thema gehen wir im Kapitel „Darauf ist beim Kauf von Metall Lack zu achten“ ein. Generell gibt es verschiedene Lackhersteller, die für die meisten Zwecke empfehlenswert sind. Wir haben den Metall Lack Test gemacht und möchten Ihnen nachfolgend unsere Testsieger vorstellen.

ALPINA Metallschutz Lack außen

Der ALPINA Metallschutzlack außen ist eine Farbe mit 3in1-Effekt, die direkt auf Rost aufgetragen werden kann. Auf diese Weise können Sie Metall lackieren ohne Grundierung. Die Farbe schützt vor witterungsbedingten Einflüssen und schenkt dem behandelten Gegenstand im Handumdrehen die erwünschte Optik. Weitere Vorteile sind:

Vorteile

  • Sie ist einfach anzuwenden, selbst für Laien
  • Sie bietet einen bis zu zehn Jahre andauernden Rostschutz
  • Bereits nach vier Stunden ist sie staubtrocken; nach etwa acht Stunden überstreichbar
  • Die ALPINA Metallschutzfarbe ist in verschiedenen Farbtönen erhältlich
  • Sie ist für Metalle sowie Nichtmetalle – nach entsprechender Vorbehandlung – geeignet

Nachteile

  • Zügiges Arbeiten ist notwendig
ALPINA Metallschutz-Lack, 3in1 Direkt auf Rost
ALPINA Metallschutz-Lack, 3in1 Direkt auf Rost

19,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Wir konnten nur einen Nachteil ausmachen: Bei großen Flächen kann der Farbauftrag leicht fleckig erscheinen. Daher muss zügig gearbeitet werden und wir würden das Rollen dem Streichen definitiv vorziehen. Davon abgesehen ist unsere Empfehlung uneingeschränkt.

HAMMERITE Metallschutz Lack außen

Der HAMMERITE Metallschutz Lack für den Außenbereich bietet dem Anwender die typische Hammerschlagoptik in Kombination mit einem optimalen Rostschutz zu einem äußerst fairen Preis. Wir konnten allerdings noch andere Vorteile feststellen:

Vorteile

  • Der HAMMERITE Metallschutz Lack verleiht dem Gegenstand eine hochwertige matte Optik
  • Er ist äußerst schlag- und kratzbeständig
  • Die Metallschutzfarbe bietet eine hohe Witterungsbeständigkeit
  • Es handelt sich um ein 3in1-Produkt; Sie können also auch mit diesem Produkt Metall lackieren ohne Grundierung
  • Der Metall Lack ist für blanke, angerostete sowie mit einem Altanstrich versehene Eisen- und Nichteisenmetalle geeignet
  • Er trocknet äußerst schnell

Nachteile


HAMMERITE Innen Metallschutz- und Heizkörperlack
HAMMERITE Innen Metallschutz- und Heizkörperlack

15,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
  • Hitzebeständig bis 80°, vergilbungsfrei
  • Keine Versprödung, direkt auf Rostanwendbar
  • Dauerhafter Schutz

Bei diesem Produkt ist uns nicht ein einziger Nachteil aufgefallen. Von uns gibt es an dieser Stelle eine glasklare Kaufempfehlung!

Metall lackieren mit Spraydose: HAMMERITE Metall-Schutzlack

HAMMERITE-Qualität zum gewohnt fairen Preis, jedoch mit einer besonders einfachen Anwendung: Der Metalllack aus der Sprühdose eignet sich auch für den ungeübten Anwender, um perfekt Metall streichen zu können. Dies bietet insbesondere für schwer zugängliche Stellen einen unschlagbaren Vorteil. Die folgenden weiteren Vorteile weist der HAMMERITE Metall-Schutzlack auf:

Vorteile

  • Auch bei dem Lack aus der Sprühdose handelt es sich um ein 3in1-Produkt
  • Die gewohnte hohe Schlag- sowie Kratzfestigkeit ist auch bei dem Lack zum Sprühen vorhanden
  • Der Metalllack weist eine optimale Witterungs- sowie UV-Beständigkeit auf
  • Der Schutzeffekt hält extrem lange an

Nachteile


ALPINA Metallschutz-Lack, 3in1 Direkt auf Rost
ALPINA Metallschutz-Lack, 3in1 Direkt auf Rost

19,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Bei diesem HAMMERITE-Schutzlack ist uns kein einziger Nachteil aufgefallen. Daher würden wir die perfekte Mischung aus fairem Preis und optimalem Rostschutz jederzeit weiterempfehlen!

Darauf ist beim Lack für Metall zu achten

Um Metall zu lackieren, müssen Sie zwingend auf den geeigneten Lack achten. Es tut nicht einfach irgendeine Metall Farbe – diese sollte genau auf Ihre Zwecke angepasst sein. Im schlimmsten Fall erstehen Sie eine hochpreisige Farbe, die sich dann als ungeeignet oder nur schwer anwendbar herausstellt.

Sie haben generell die Wahl zwischen drei verschiedenen Metall Lacken:

  • Kunstharzlack: Diese Metall Farbe enthält ein Lösungsmittel, das leicht flüchtig ist und den Lack optimal fließen lässt, was einen großen Vorteil darstellt. Der Haken an der Sache ist jedoch der, dass eben jenes Lösungsmittel potentiell gesundheitsschädigend ist und sehr lange ausdünsten kann. Weiterhin braucht der Lack eine lange Trocknungsphase, was allerdings auch zum Vorteil gereichen kann. Er trocknet nicht von oben nach unten, sondern umgekehrt. Wenn er also trocken ist, dann komplett – Sie brauchen nicht zu fürchten, dass nur die Oberfläche angetrocknet, der komplette Lack jedoch noch nicht belastbar ist.
  • Acryllack: Diese Metall Farbe weist häufig den Blauen Umweltengel auf, da sie kein Lösungsmittel enthält, sondern wasserbasiert ist. Daher nennt man sie auch Dispersionslack. Aus Umweltgründen ist also dieser Metalllack vorzuziehen; allerdings braucht er sehr lange, um durchzutrocknen und härtet von oben nach unten aus. Man sollte ihm also lieber mehr Zeit geben als nötig, um unschöne Überraschungen zu vermeiden. Außerdem sollte der Lack nur bei entsprechender Witterung aufgetragen werden, denn ein plötzlich einsetzender Regen während der langen Trocknungsphase kann die Arbeit rasch zunichte machen.
  • Alkydharz: Dieser Lack ist ein Kunstharzlack, der ebenfalls einen hohen Anteil an Lösemitteln aufweist. Es handelt sich dabei um ein synthetisches Polyesterharz, wobei das Alkydharz als Bindemittel fungiert. Oftmals enthalten solche Metall Lacke weitere Additive, um beispielsweise die Trocknungsphase zu verkürzen oder den Lack noch belastbarer zu machen.

metallschutzlack

Wer also Wert auf Umweltschutz sowie eine hohe Arbeitssicherheit legt, sollte auf den Blauen Umweltengel achten. Ansonsten sollten Merkmale wie eine hohe Belastbarkeit, eine gute Verarbeitbarkeit sowie Witterungsbeständigkeit für Außenarbeiten im Vordergrund stehen. Soll der metallische Gegenstand noch weiterverarbeitet werden, ist auf eine gute Schweißbarkeit des Metalllacks zu achten.

Geeignete Pinsel und Roller für das Metall Lackieren

Gerade wenn Sie schwer zugängliche Stellen lackieren möchten, ist die Wahl des geeigneten Werkzeuges von großer Bedeutung. Dies gilt zum Beispiel, wenn Sie ein Geländer lackieren möchten, das viele Kanten oder filigrane Arbeiten aufweist.

Generell eignen sich für das Metall Lackieren zwei Arten von Pinseln:

  • Kunsthaarpinsel: Kunstfaserborsten weisen viele innovative Entwicklungen auf, die dem Anwender das Leben vereinfachen. So gibt es mittlerweile „FillPro“-Pinsel, die zur Aufnahme großer Farbmengen geeignet sind. Sie sind perfekt, um Geländer zu lackieren, die viele Ecken und Kanten aufweisen, und eignen sich insbesondere für Kunstharz- sowie Acryllacke. Allerdings muss bei der Arbeit mit einem Kunsthaarpinsel vermehrt auf Nasen und Läufer geachtet werden.
  • Chinaborstenpinsel: Diese Klassiker unter den Pinselarten sind perfekt dafür geeignet, Stahl zu lackieren und dabei Flüssigkunststoffe, Metallschutzlacke auf Lösemittelbasis oder auch Dispersionslacke zu verstreichen.

Weiterhin haben Sie die Wahl, ob Sie Metall Lack rollen oder streichen möchten. In ersterem Fall können Sie Lackierwalzen oder Lackroller verwenden. Diese bestehen aus

  • Textil
  • Schaumstoff
  • Echthaar

Wenn Sie die Luxusvariante unter den Lackrollern wählen möchten, sollten Sie auf solche aus kurzflorigem Mohair zurückgreifen. Diese aus verwebtem Ziegenhaar bestehenden Roller sind perfekt zum Metall Streichen mit PU-, Epoxidharz- oder zähflüssigen Metalllacken geeignet. Sie tragen die Produkte sauber und mühelos auf. Bei günstigen Einwegrollern aus Schaumstoff rechnet sich der Kauf zwar preislich, allerdings sind diese schlecht zu säubern und die Mühe lohnt sich in der Regel nicht.

metall streichen

Anleitung für das Metall Lackieren

Das Stahl Lackieren ist nicht so schwierig, wie es sich anhört. Dennoch müssen Sie einige Dinge dabei beachten. Sämtliche Tipps gelten natürlich nicht nur für das Stahl Streichen, sondern auch für jedes andere Metall. Vorsicht ist geboten bei verzinkten Materialien; auf diese werden wir noch gesondert eingehen.

Legen Sie sich zuerst alle Materialien, die Sie benötigen, zurecht, so dass diese griffbereit sind.

Benötigtes Material

Folgende Dinge zum Metall Lackieren werden gebraucht:

  • Schleifpapier mit grober Körnung, am besten 180er- bis 240er-Körnung
  • Schleifpapier mit feinerer Körnung, am besten 400er
  • Einen Handschleifer oder eine Schleifmaschine
  • Sicherheitsausrüstung, bestehend aus festem Schuhwerk, langärmeliger Kleidung, festen Schutzhandschuhen sowie Schutzbrille und Atemschutzmaske
  • Falls vorhanden, einen Staubbläser
  • Einen Handfeger
  • Metallgrundierung
  • Den Metall Lack
  • Rolle, Pinsel, Sprühdose oder Lackierpistole, je nach verwendeter Farbe und zu streichendem Untergrund

Untergrund vorbereiten

Das Wichtigste ist eine gründliche Oberflächenvorbereitung, damit die Farbe perfekt anhaften, trocknen sowie ihre Schutzfunktion erfüllen kann.

Zunächst sollte der zu streichende Untergrund mithilfe eines Handfegers gründlich von losem Schmutz und Staub befreit werden. Erledigen Sie diesen ersten Arbeitsvorgang unbedingt vor dem Abschleifen, da sonst loser Staub in das Material eingebracht werden und dort die Anhaftung der Metallfarbe beeinträchtigen könnte.

Nach der ersten Reinigung geht es ans Schleifen. Hierbei ist wichtig, den kompletten Altanstrich sowie losen Rost gründlich zu entfernen. Außerdem wird auf diese Weise das Material angeraut und die Anhaftung der Farbe verbessert.

metall schleifen

Nun wird ein weiteres Mal der Untergrund vom feien Staub befreit. Dies kann mithilfe eines Staubbläsers geschehen oder mit dem Handfeger.

Untergrund ausbessern/spachteln

Bevor es ans Spachteln geht, können Sie noch einen Rostumwandler auftragen, falls Ersterer rostige Stellen aufweist. Falls Sie den Rost komplett durch das Schleifen entfernt haben, entfällt dieser Schritt.

Nun wird der Untergrund ausgebessert. Spachteln Sie Risse oder Unebenheiten, bis das Material völlig plan ist, und lassen Sie die Spachtelmasse komplett aushärten. Feinste Unebenheiten werden mit dem 400er-Schleifpapier beseitigt. Denken Sie daran, den Untergrund erneut zu reinigen.

metall spachtel

Evtl. Primer/Haftgrund auftragen

Um die Anhaftung der Metallfarbe zu optimieren, können Sie einen Primer auftragen. Dieser ist in der Regel weiß. Er wird gleichmäßig auf dem Material verstrichen und sollte komplett durchtrocknen, ehe der eigentliche Lack aufgetragen wird. Halten Sie sich, was die Trocknungszeit angeht, an das Datenblatt des Herstellers, denn diese kann unterschiedlich lang sein.

metall lackieren ohne grundierung

Ist die Grundierung vollständig getrocknet, wird sie mit dem 400er-Schleifpapier sanft angeraut, damit der nachfolgende Lack perfekt haften kann.

Das Auftragen des Metall-Lacks

Nun kann der eigentliche Oberflächenlack aufgetragen werden. Egal ob Sie Stahl streichen möchten oder eine andere Metallart, für große Flächen gilt: Lieber nicht zur Sprühdose greifen, sondern zum Pinsel oder zur Rolle. Metalllack zum Sprühen eignet sich perfekt für filigran gearbeitete Oberflächen, jedoch weniger für große und ebene Untergründe.

Bei großen Flächen ist das Farbergebnis einfach sauberer und ansehnlicher, wenn Sie einen Pinsel oder, besser noch, eine Rolle zum Metall Lackieren verwenden. Tragen Sie den Metalllack zügig, aber sorgfältig auf und achten Sie auf einen dünnen Anstrich.

stahl streichen

Mehrschichtiger Lackaufbau

Nach dem Lackauftrag sollte der Metalllack mehrere Stunden durchtrocknen. Wie lange genau, entnehmen Sie dem Datenblatt des Herstellers.

Nach der vollständigen Trocknung nehmen Sie einen weiteren Anstrich vor und verfahren, wie im vorigen Kapitel beschrieben. Der optimale Lackauftrag erfolgt zwei- bis dreischichtig, um einen perfekten Schutz vor äußeren Einflüssen zu bieten. Rauen Sie zwischen den einzelnen Schichten den Lack immer wieder mit dem 400er Schleifpapier an.

Nach der Arbeit müssen die Pinsel gründlich gereinigt werden, um wiederverwendet werden zu können. Trocknet der anhaftende Lack, sind die Pinsel oder Rollen sofort unbrauchbar.

Metall lackieren mit Spraydose

Neben der Metallfarbe zum Auftragen mit dem Pinsel ist auch solche zum Metall Lackieren aus der Spraydose erhältlich. Diese Farbe kann die Arbeit sehr erleichtern, gerade an schwer zugänglichen Stellen, doch sie hat auch ihre Tücken. Farbe zum Metall Lackieren aus der Spraydose muss gleichmäßig aufgetragen werden, da sonst optisch auffällige und unschöne Stellen entstehen können.

Folgende Dinge werden dafür benötigt:

  • Ein Hammer
  • Eine Drahtbürste
  • Malervlies
  • Ein Handfeger
  • Lack für Metall aus der Sprühdose
  • Einen Schwamm
  • Etwas Seifenlauge

Zum Schutz der Umgebung vor dem Metall Lack ist es angeraten, großflächig Malervlies auszulegen. Als Erstes muss der Rost von dem metallischen Gegenstand entfernt werden, da dieser sonst unter der frischen Farbe weiterarbeiten und das Objekt mit der Zeit beschädigen kann. Nutzen Sie den Hammer, um Rostnester aufzuschlagen. Danach wird der grobe Rost mithilfe der Drahtbürste mit kräftigen Strichen abgebürstet.

Nun müssen alle Unreinheiten von der zu lackierenden Oberfläche abgefegt werden. Nutzen Sie hierfür den Handfeger und fegen Sie damit das komplette Werkstück ab.

Danach kommen Seifenlauge sowie Schwamm zum Einsatz: Die ganze Oberfläche wird gründlich abgewaschen, um alle Verschmutzungen zu entfernen. Nach der Reinigung mit Seifenlauge wird das Objekt mit klarem Wasser abgespritzt oder –gewischt. Hiernach erfolgt eine gründliche Trocknung.

Wenn der Untergrund komplett trocken ist, kann der Lack für Metall aufgesprüht werden. Die Sprühdose mit der Metallfarbe wird etwa drei Minuten lang mit hoher Kraft aufgeschüttelt. Danach erfolgt der Farbauftrag: Aus etwa 25 cm Entfernung wird der Lack auf das Objekt aufgesprüht. Der Auftrag sollte dünn und gleichmäßig erfolgen.

stahl lackieren

Warten Sie etwa 20 Minuten, damit der Metalllack trocknen kann, und tragen Sie ihn ein zweites Mal auf. Bei manchen Farben ist ein erneutes Anrauen wichtig. Die fast halbstündige Wartezeit zwischen den verschiedenen Schichten ist zwingend notwendig, um Blasenbildung zu vermeiden.

Drei bis vier Schichten der Metallfarbe zum Sprühen sollten Standard sein, um den Gegenstand nicht nur optisch aufzuwerten, sondern auch effektiv vor künftigen witterungsbedingten Schäden zu schützen.

Nach der Arbeit sollte die Spraydose kurz über Kopf gehalten und freigesprüht werden, um zu vermeiden, dass der Sprühkopf durch den aushärtenden Lack verklebt und somit unbrauchbar wird.

Pflege

Um den Metalllack und das darunterliegende Material optimal zu schützen und die Farbe tiefgründiger zu gestalten, kann als Finish ein spezieller Klarlack aufgetragen werden. Dies ist kein Muss, doch durch diesen mehrschichtigen Lackaufbau wird der Schutzeffekt optimiert.

Ansonsten ist die Pflege sehr einfach. Schutzlack für Metall muss nur bei Beschädigungen oder bei erneutem Rost erneuert werden; dies ist in der Regel etwa alle zehn Jahre der Fall.

Metalllack am Automobil sollte regelmäßig gewachst werden, um den Schutzeffekt noch weiter zu erhöhen.

Tipps und Tricks

Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, kann vor dem Auftragen der Grundierung das Objekt noch mit Metallreiniger und danach mit klarem Wasser säubern. Auf diese Weise verschwinden auch Fett- und Ölflecken und die Grundierung kann besser anhaften. Nach der Reinigung mit dem Metallreiniger sollte der Gegenstand nicht mehr mit bloßen Fingern berührt werden, um kein Fingerfett mehr aufzubringen.

Tragen Sie den Lack stets sehr dünn auf, um Läufer und Nasen zu vermeiden.

Frisch feuerverzinkte Stahloberflächen sollten unbedingt eine Zinkwäsche erhalten, ehe Sie die Grundierung vornehmen. Hierzu mischen Sie:

  • 10 Liter Wasser
  • 0,5 Liter 25 %igen Salmiakgeist
  • 10 ml Spülmittel

Mit dieser Lösung und einem weichen Schwamm reiben Sie das zu streichende Objekt sorgfältig ab. Achten Sie auch bei diesem Arbeitsschritt auf Ihre Sicherheit und tragen Sie langärmelige Kleidung sowie Gummihandschuhe. Ist die Zinkoberfläche bereits älter und weist Unebenheit auf, ist dieser Arbeitsschritt übrigens nicht notwendig.

metall reinigen

Sicherheitshinweise

Egal welche Metall Farbe Sie verwenden, Ihre Gesundheit sollte Ihnen wichtig sein. Der Blaue Umweltengel bedeutet nicht automatisch, dass die Farbe völlig unbedenklich ist.

Studieren Sie vor der Arbeit unbedingt sorgfältig das Datenblatt des Herstellers. Tragen Sie langärmelige Kleidung, feste Handschuhe sowie eine Atemschutzmaske und arbeiten Sie, falls möglich, im Freien. Ist dies nicht möglich, achten Sie auf eine optimale Belüftung des Arbeitsplatzes. Rauchen Sie nicht und vermeiden Sie offenes Feuer.

Die verwendete Farbe darf keinesfalls in Kontakt mit Ihren Augen oder Ihren Schleimhäuten kommen. Geschieht dies, waschen Sie die betroffene Stelle gründlich mit lauwarmem Wasser aus und suchen Sie sofort einen Arzt auf. Zeigen Sie ihm das Datenblatt, damit er sich ein Bild von den Inhaltsstoffen machen kann.

metall lack

Fragen und Antworten

Welcher Lack hält auf Metall?

Um Metall zu lackieren, sollten Sie auf einen Lack aus Alkydharz, Acrylharz oder Kunstharz zurückgreifen. Achten Sie auf die Eigenschaften, die der Lack mitbringen muss, beispielsweise Witterungsbeständigkeit und Rostschutzeigenschaften. Um die Anhaftung zu optimieren, verwenden Sie einen Primer.

Warum Metall grundieren?

Metall wird grundiert, um die Anhaftung des später verwendeten Metalllacks zu optimieren. Bei manchen Metallen ist eine Grundierung nicht zwingend erforderlich; schaden kann sie jedoch nicht.

Welcher Lack für verzinktes Metall?

Für verzinktes Metall ist im Prinzip jeder Metalllack geeignet, wenn Sie zuvor eine Grundierung vornehmen. Eine Haftgrundierung ist insbesondere für verzinkte Oberflächen oder Kupferbleche erforderlich. Auf dem Markt sind 2-in1-Grundierungen erhältlich, die nicht nur den Primer, sondern auch einen hochwirksamen Rostschutz beinhalten. Achten Sie jedoch auf die Kompatibilität mit verzinkten Oberflächen.

Das Lackieren von Metall birgt einige Herausforderungen, doch mit dem richtigen Basiswissen sind auch diese gut zu meistern. Wichtig sind der Arbeitsschutz sowie eine besonnene und sorgfältige Herangehensweise – und natürlich der richtige Metall Lack. Wir hoffen, wir konnten Ihnen bei Ihren Fragen weiterhelfen.


wallpaper-1019588
DOOM 2600 – Auch die alte Atari-2600-Konsole bekommt ihren FPS
wallpaper-1019588
Spiele-Review: Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin [Nintendo Switch]
wallpaper-1019588
Günstiges 5G-Smartphone Oppo A54 5G im Handel
wallpaper-1019588
#1140 [Level Up] Pulchi reached Level 11!