Messenger-App Allo steht zum Download bereit

Google AlloDer US-Suchmaschinenkonzern Google hat mit Allo seine neueste Messenger-App veröffentlicht, die im Gegensatz zur Videochat-App Duo mehr Funktionen bietet. Im Google Play Store steht Allo ab sofort zum Download bereit. Die Messenger-App umfasst den Versand von Textnachrichten, Videochat, Bilder, GIFs und des eigenen Standorts. Die Nachrichten können mit einer Wischgeste vergrößert oder verkleinert werden, was „Schreien“ bzw. „Flüstern“ symbolisieren soll. Als Besonderheit wurde Allo mit einer künstlichen Intelligenz ausgestattet, die mit „@Google“ angefordert werden kann und den Anwendern als Alltagshelfer dienen kann.

Die KI sucht auf Wunsch zum Beispiel nach der nächsten Pizzeria in der Nähe und der Anwender kann sich direkt ihr unterhalten. Der Assistent funktioniert umso besser je mehr er über einen weiß. Aktuell spricht die KI nur in englischer Sprache, doch dies könnte sich in den nächsten Wochen ändern. Verschlüsselte Gespräche sind in Allo nach Aktivierung des Inkognito-Chats möglich.

Nach einem Bericht von TheVerge soll Google alle anderen Gespräche speichern und diene der Verbesserung der Antworten des Assistenten. Die Privatsphäre spielt für Google bei Allo offenbar keinen hohen Stellenwert, doch hoffen wir, dass Gespräche anonymisiert gespeichert werden. In Deutschland ist aktuell eine vorherige Registrierung erforderlich, weil die Messenger-App noch nicht heruntergeladen werden kann.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte