Merkels Neujahrsansprache - Liebes Stimmvieh und liebe Steuerdrohnen

Bild von Hans Kolpak Verfasst von Hans Kolpak am 6. Januar 2014 - 0:00

Merkel-Vorsatz für das Neue Jahr:
"Öfter an die frische Luft"
Die Rede im Wortlaut

Version von Freeman

Dipl.-Chem. Dr. Hans Penner, 76351 Linkenheim Hochstetten, 02.01.2014

Frau Bundeskanzler Dr. Angela Merkel

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

Zweifel sind angebracht, daß Sie tatsächlich die Soziale Marktwirtschaft anstreben, die den Wiederbau Deutschlands und die Integration von 15 Millionen Vertriebenen ermöglicht hatte und ohne die Wohlstand für alle nicht möglich ist. Die Soziale Marktwirtschaft wurde von ihren Gründern als dritter Weg zwischen Kapitalismus und Sozialismus konzipiert. Sie wurden bis zu Ihrem 35. Lebensjahr von einer sozialistischen Diktatur geprägt, die Sie aktiv unterstützten. Es läßt sich belegen, daß Sie durch Ihre Energiepolitik den Sozialismus fördern und durch Ihre Euro-Politik den Kapitalismus.

Durch das EEG, daß Sie nicht abschaffen, sondern allenfalls etwas korrigieren wollen, werden mittels staatlicher Zwangsmaßnahmen unwirtschaftliche Methoden zur Stromerzeugung der Wirtschaft vorgeschrieben. Ihre Energiepolitik fördert eindeutig eine Planwirtschaft, wie wir sie von der DDR kennen. In einer freien Marktwirtschaft könnten sich Wind- und Solarstrom niemals durchsetzen, weil Energiedichte und Stetigkeit viel zu gering sind:

  • Die Bürger müssen mit Milliardenbeträgen Wind- und Solaranlagen finanzieren.
  • Die gesetzliche Förderung von Wind- und Solarstrom hat zur Folge, daß konventionelle Kraftwerke nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden können.
  • Konventionelle Kraftwerke sind unverzichtbar wegen der Unstetigkeit von Wind und Sonne. Auch diese müssen von den Bürgern mit Milliardenbeträgen finanziert werden.
  • Die Industrie wird wegen zu hoher Stromkosten zum Auswandern gezwungen. Die Bürger müssen mit Milliardenbeträgen die Stromkosten der Industrie übernehmen.

Die Energiewende ruiniert unsere einstmals sichere und preisgünstige Stromversorgung. Eine Begründung für die Energiewende gibt es nicht. Als Physikerin wissen Sie, daß CO2-Emissionen keinen schädlichen Einfluß auf das Klima ausüben. Trotz CO2-Emission sinkt die Globaltemperatur seit 16 Jahren. Siehe nachstehende Graphik von J. Kowatsch:
Merkels Neujahrsansprache - Liebes Stimmvieh und liebe Steuerdrohnen

Ihre Förderung eines überbordenden Banken-Kapitalismus hat Frau Dr. Wagenknecht in einem Bundestag-Referat sachlich sorgfältig begründet. Sie haben diesen Vortrag mit einem überheblichen Lächeln begleitet. Es wäre erforderlich, daß Sie dieses Referat ebenso sachlich und sorgfältig kommentieren.

Dr. Sahra Wagenknecht (DIE LINKE ) im Bundestag-18.12.2013: Lügt Merkel? Wahlbetrug bei der GROKO!

Für das Jahr 2014 besteht die Hoffnung, daß Ihre Euro- und Energie-Politik, aber auch Ihre verhängnisvolle Islam-Politik von verantwortungsbewußten Bürgern durchschaut und transparent gemacht werden. Die BILD-Zeitung hat eine außerparlamentarische Opposition versprochen.

Ich hoffe auf eine Verbreitung dieses Schreibens. Ich kann Ihnen im Interesse unseres Volkes keinen Erfolg Ihrer Politik wünschen.

Mit besorgten Grüßen

Hans Penner

Share: Facebook Twitter Myspace MSN Live Yahoo LinkedIn Google Plus

wallpaper-1019588
Petition an Europaparlament: Beendigung der Sanktionen gegen Russland (18. Februar 2018)
wallpaper-1019588
Wirtschaftsingenieurwesen Logistik
wallpaper-1019588
IAA 2017 Neuheiten: Alle neuen Modelle auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Pokémon – Der Film: Du bist dran!“ am Wochenende auf Nickelodeon
wallpaper-1019588
Warum das Meer uns mehr angeht
wallpaper-1019588
30/100 get your s**t done Day (#mDST) & Allez les Bleus
wallpaper-1019588
Aufregende Tage - Exciting Days
wallpaper-1019588
Proust lesen Tag 58-Im Schatten junger Mädchenblüte-Erster Aufenthalt in Balbec-Die kleine Schar