Merkels Nachruf auf Guttenberg (leider nicht für den "Gottesacker")

Guttenberg ist abgetreten, doch wird dieser Rücktritt leider nur von begrenzter Dauer sein.
Ein Erfolg ist sein Rücktritt dennoch, auch wenn man die Marionetten eines Systems nicht mit dem System selbst verwechseln sollte.
Lord Kacke von und hinter und über und... und... und... Guttenberg ist die Ikone der neoliberalen Dekadenz. Er ist ein Sinnbild unserer degenerierten Tage. Absolut überbewertet wurde er gezielt von der einschlägig bekannten Journaille hofiert und in seinen Sattel gehoben, ohne auch nur ansatzweise befähigt zu sein. Zumindest, wenn man einmal von seiner unterbelichteten Kriechermentalität, seiner kriminellen Asozialität und den Bedürfnissen seiner Gönner absieht. Guttenberg ist ein Kind der berüchtigten "Chicago School". Auf diesen Umstand baute sein Verhalten (nicht nur) in den letzten Tagen auf. Guttenberg verkörperte wie kein anderer Minister der Merkel- Junta die Besonderheiten unserer Epoche.
Umso mehr freut es, diesen Schmierlappen fallen zu sehen. Ich bin mir dabei sicher, daß nur wenige Menschen wirklich erkennen können, welchen Symbolcharakter dieser Fall bedeutet.
Merkel bzw. ihre Redenschreiber benötigten Stunden, um dieses geistlose Kauderwelsch zu fabrizieren. Und das, obwohl sie sich seit Tagen darauf vorbereiten konnten. War man sich im Hause Gutti und IM Erika zu sicher, daß...?
...mit einer außergewöhnlichen politischen Begabung... 
Was ist in unseren Tagen daran "außergewöhnlich", wenn man nicht mehr als stupide gegeltes Grinsen in bestellten Wochenschau- Kameras zustande bringt und bereits zum Amtsantritt eine Schweinerei fabriziert (siehe Kundus- Affäre), für die gewöhnlich ein Minister zurücktreten hätte müssen? "Außergewöhnlich" daran ist lediglich, daß das Außergewöhnliche schon längst zur Gewohnheit geworden ist.
...mit einer ganz eigenen und außergewöhnlichen Fähigkeit die Herzen der Menschen zu erreichen... 
Brrrrrrr. Der guttenbergische Clown soll auch weiterhin mit fremden Federn geschmückt werden. Das scheint für diesen Schmiermichel die gewohnte und einzige Existenzberechtigung zu sein. Merkel hätte den wahren Machern danken sollen - den Medien, den Gönnern aus Übersee,... Sei es d'rum - die "Herzen" wurden nicht erreicht. Wenn schon, dann hatte man ein paar humanoiden Vakuumbirnen zu etwas Inhalt verholfen. Und zwar zu einem "Hasenködel" dorthin, wo ein Mensch über ein Gehirn verfügt.
...für seine Dienste für unser Land...
Wenn Merkel Guttenberg für "seine" Dienste danken will, dann steht es dieser Tochter eines Kuttengeiers frei, ihre Mischpoke heiligen zu wollen. Schwierig wird es allerdings, da die Merkel als Bundeskanzlerin spricht. Die Funktionalität dieser zionistischen US- Attrappe von und zu G. im Sinne "für unser Land" würdigen zu wollen, bedeutet schlichtweg eine Beleidigung oberster Güte. Ja, eine Beleidigung für jeden gesunden Geist dieser Welt.
Ich verbleibe in freudiger Erwartung auf den Zahltag für solche Verhöhnungen...
...diesen Dank... in einem persönlichen Gespräch...noch einmal ausgesprochen...
Alle Achtung. In einem persönlichen Gespräch. Sonst redet sie nur unpersönlich und lässt stellvertretend für sich Geister, Mumien oder Glaskugeln sprechen? "Ich habe persönlich..." - die Wichtigtuerei einer Krämernatur...
"Soviel Scheinheiligkeit und Verlogenheit war selten in Deutschland“, sagte Merkel am Dienstag bei einem Wahlkampfauftritt in Karlsruhe.
...und meinte damit ihr eigenes Dasein und das ihrer Freunde.
„Wir müssen uns von niemandem erklären lassen, was Anstand und Ehre in unserer Gesellschaft sind“, sagte die Kanzlerin.
Von "niemand" nicht, vom Volk hoffentlich bald!!!
(zudem Deutschland längst wieder über eine Elite verfügt, die "euch" zu ersetzen bereit ist)
Wenn die CSU das Verteidigungsressort wieder besetzen wolle - und dafür gebe es gute Gründe - „dann hat die CSU wieder einen Anspruch auf dieses Amt. Wir werden uns in der Koalition in aller Ruhe zusammensetzen.“ Guttenberg bleibe geschäftsführend im Amt, bis ein neuer Verteidigungsminister gefunden sei. 
Anspruch auf was? Auf die "guten Gründe"?
"Er" bleibt im Amt, bis ein neuer Kriegsminister gefunden ist?
Ich hätte da ein paar namen als Vorschlag einzureichen. Doch bin ich mir sicher, daß die Merkel und ihre Mischpoke als auch ihre Dienstherren daran etwas auszusetzen hätten.
kursiver Text und Video entstammt hier
Für die durch Springer & Co. geblödeten Gutti- Fanatiker, die möglicherweise Anstoß am obigen Text finden werden:
Ein Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten.
Ambrose Bierce

wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]
wallpaper-1019588
Welche Kräuter passen zusammen?
wallpaper-1019588
Vertikale Gärten: anlegen, bepflanzen und bewässern
wallpaper-1019588
Mittelklasse-Smartphones Huawei Nova 9 und Nova 8i angekündigt