Menschen, die Unterstützung brauchen, treffen hier auf Menschen, die helfen wollen.

„betterplace verbindet.
Menschen, die Unterstützung brauchen, treffen hier auf Menschen, die helfen wollen. Eins zu eins. Ohne Umwege. Weltweit.“

Unter diesem Motto ist die Plattform www.betterplace.org im Internet zu finden. Ein Weg um Hilfsprojekte bekannt zu machen und zu unterstützen.

Betterplace.org ist eine unabhängige und gemeinnützige Internetplattform und wirbt damit, dass 100% der Spenden auch wirklich beim Projekt ankommt. Finanziert wird die Seite durch private Spenden und durch den Gewinn von Beratungsdienstleistungen der Tochtergesellschaft von Betterplace.org.

Auf der Startseite der Plattform sieht man sofort die 2 Möglichkeiten, die die Plattform zu bieten hat: helfen, oder Hilfe bekommen.

1. helfen:

Man wählt aus einem der unzähligen Projete eines oder auch mehrere aus, um dieses, bzw. diese, zu unterstützen. Das kann man auf verschiedene Weise. Am einfachsten ist es Geld zu spenden. Das ganze läuft dann bequem über PayPal ab. Die nächste Möglichkeit wäre, bei bestimmten Projekten, eine Sachspende. Die letzte und eine der wichtigsten Möglichkeiten dem Projekt zu helfen, wäre durch Unterstützung durch Werbung und ähnliches. Wichtig: bei vielen Projekten, kann man eine Spendenbescheinigung beantragen!

2. Hilfe bekommen

Auch eigene Projekte können natürlich erstellt werden. Dazu muss man sich aber anmelden. Eine super Möglichkeit ein Entwicklungshilfe Projekt bekannt zu machen und für Geld zu werben.

Der ganze Vorgang nochmal hier in schöner Web 2.0 Manier dargestellt:

10 640x480 How-it-works-de 0 in Menschen, die Unterstützung brauchen, treffen hier auf Menschen, die helfen wollen.
Es gibt auch Aktionen von diversen Personen, die etwas machen, wenn ihr einen gewissen Betrag spendet. Ganz im Sinne von einem Spendenlauf. Diese Aktionen findet ihr unter der Rubrik Spendenaktionen. Mein momentaner Favorit ist „Bauchmann mit Bart“. Er lässt sich seinen Bart so lange wachsen, wie jede Woche 50 Euro in den Spendentopf wandern. Bei 1000 Euro ist sein Ziel erreicht und der Bart kann endlich ab. Das ganze Geld geht dann an ein Straßenkinder Projekt in Namibia.
Wer weiß, vielleicht habt ihr auch eine gute Idee und sammelt ein bisschen Geld für ein Projekt. Ich schreibe darüber dann gerne einen Bericht hier im Blog. Ich überlege für mich auch ein Projekt. Ich berichte euch dann.

Ich finde die Plattform eine super Idee und findet durch das Web 2.0 auch einen regen Zulauf.

Schaut einfach mal bei http://de.betterplace.org/ vorbei.

(Bildquelle: http://asset1.betterplace.org/images/how-it-works-de.png?1288362315
Quelle: http://de.betterplace.org/)

wallpaper-1019588
Können Hunde weinen?
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Ghostwriting?
wallpaper-1019588
Mount Everest Base Camp Trek
wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [7]