Mensch New York, bist du aber groß!

Mensch New York, bist du aber groß!

Guten Morgen meine Damen und Herren. Oder sollte ich besser "guten Nachmittag" sagen? Während es bei euch gerade schon fast wieder dunkel wird, sitzen wir noch frisch geduscht im Hotelzimmer. Wir haben gerade zehn uns morgens und unsere Betten gleichen einer IT-Kommandozentrale. Überall Kabel und Laptops oder Handys. Ich bin froh, dass Toko genug Mehrfachstecker mit hat, weil meiner geht schon nicht. Stecker zu klein, gnaaa! 
Angekommen sind wir gestern Abend gegen neun Uhr Ortszeit bei uns im Hotel. Da hin zu kommen war eine echte Herausforderung. Jeder mit 2 Koffern bepackt, da komm ich ja schon nicht mit klar. Koordination ist ja nicht mein Freund, deswegen geriet ich das ein oder andere Mal ins Straucheln und irgendwo ist eine Rolltreppe jetzt kaputt. Sorry! Toko hat sich als super Handgepäckskofferträger gemacht und Lena beruhigte mich Gott sei Dank so ziemlich bei der Passkontrolle. Klein Eileen war ja noch nie so weit weg und hatte ziemlich Schiss - einfach so grundsätzlich und vor alles und jedem. Aber hey, wir haben es irgendwie vom Flieger doch noch ins Hotel geschafft und ein nettes Zimmer mit einer ganz coolen Aussicht. Hier im Hotel ist übrigens gerade eine Hundeshow oder so. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie viele komische Pudel mit Schleifchen und zu Puscheln geformten Fellbuscheln hier rumrennen. Vielleicht kann ich das noch knipsen in den nächsten Tagen, es ist der Wahnsinn. Ebenso wie der Grasgeruch im 11. Stock, von dem wir nach zwei Minuten schon dezent passif bekifft waren. Hallo Amerika! 
Gestern Abend sind wir dann noch fix auf die Straße gegangen, ab zum Times Square. Die Lichter und Reklametafeln sind wohl überwältigend, wenn man noch nie dort war. Mitten in der Nacht war es einfach so richtig hell. Unterwegs fragten Menschen Lena und mich, warum ein fremder Mann denn Fotos von unseren Ärschen machen würde. Wir klärten dann gern auf, dass das Toko ist, der einfach nur uns im Laufen knipst. Überhaupt habe ich ja Schiss, dass Toko entweder gar nicht mit uns nach Hause düst, oder als Leiche hinten im Flieger. So oft wie er MITTEN (!) auf der Straße stehen bleibt und sich fast auf die Motorhaube des Taxis hinter ihm legt. Aber gut, die Fotos sehen schon geil aus. Aber das hat er ja eh drauf. Lena und ich stehen dann immer am Straßenrand und feuern ihn an, rechtzeitig wieder den Bürgersteig zu erklimmen.
Wo wir heute hingehen, entscheidet sich so ein wenig spontan. Im Moment scheint die Sonne und ich sitze mit meinem 2-Liter-Arizone Eistee für 99 Cent glücklich auf dem Bett. Sobald ich gefrühstückt habe, bin ich bereit für New York!
 
Mensch New York, bist du aber groß! Mensch New York, bist du aber groß! Mensch New York, bist du aber groß!Mensch New York, bist du aber groß! Mensch New York, bist du aber groß! Mensch New York, bist du aber groß! Mensch New York, bist du aber groß! Mensch New York, bist du aber groß! Mensch New York, bist du aber groß! Mensch New York, bist du aber groß! Mensch New York, bist du aber groß! Mensch New York, bist du aber groß!Mensch New York, bist du aber groß! Mensch New York, bist du aber groß! Mensch New York, bist du aber groß!
 
Mehr Infos, Fotos und Reiseberichte gibt es natürlich auch jeden Tag (sofern wir nicht mal verkatert verschlafen) auf den Blogs von TOKO und LENA! Checkt das aus. 
 

wallpaper-1019588
Squeeze-out bei der Ncardia AG (vormals: Axiogenesis AG)
wallpaper-1019588
Tag der ersten Liebe – der National First Love Day in den USA
wallpaper-1019588
ADHS – wie die Naturheilkunde helfen kann
wallpaper-1019588
Thema 4: Männer sind länger tot
wallpaper-1019588
Musik am Mittwoch: Falling Slowly
wallpaper-1019588
Laktosefreier Frischkäse – selbstgemacht
wallpaper-1019588
{Rezension} Wer isst die Kuh? von Lars Joppich
wallpaper-1019588
Rasperry Pi (nicht 4 ;) hält durch, trotz über 31 Grad Celsius Aussentemperatur