Melania sagt Davos-Reise ab – nach Mediensturm wegen Trumps Porno-Affäre

Melania sagt Davos-Reise ab – nach Mediensturm wegen Trumps Porno-Affäre

Donald Trump könnte bald ganz "Home Alone" im Weißen Haus sein: First Lady Melania scheint der Geduldsfaden zu reißen.

Nach dem Mediensturm wegen seines Seitensprungs im Jahr 2006 mit Pornostar Stormy Daniels scheint Trumps Ehe mit Ex-Model Melania zerrüttet.

Demonstrativ pfeift sie auf den Trip zum Weltwirtschaftsgipfel in Davos. Der „Amerika Zuerst"-Präsident muss allein in die Löwengrube der Globalisten.

Melania hat laut CNN seit dem 12. 1. keinen Auftritt mehr absolviert, sie verabschiedete sich in den Urlaub im Golf-Resort Mar-a-Lago (Florida).

Wilde Gerüchte über Trump-Affäre

Just an diesem Tag hatte das Wall Street Journal berichtet, dass Trumps Anwalt der drallen Sexfilm-Blondine Daniels 130.000 Dollar Schweigegeld bezahlt hätte.

Dann ließ Skandalbuchautor Michael Wolff die nächste Bombe platzen: Er deutete an, dass der Protz auch im Weißen Haus eine Affäre habe.

Prompt glühte Twitter mit Spekulationen: Ist es die schöne Kommunikationsdirektorin Hope Hicks? Oder UN-Botschafterin Nikki Haley?

Klar scheint: Der First Lady dürfte bald der Kragen platzen.


wallpaper-1019588
[Comic] Invincible [4]
wallpaper-1019588
Dune - ab in den Sandkasten
wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]
wallpaper-1019588
Welche Kräuter passen zusammen?