Meine Welt! Ein leben ohne meinen Blog ist denkbar!

Meine Welt! Ein leben ohne meinen Blog ist denkbar!

Im Januar habe ich euch berichtet, dass ich mich beruflich von der Buchwelt lösen möchte, nun liegt diese Entscheidung schon ein paar Tage zurück und ich bin einen großen Schritt nach vorne gegangen. Ich habe mittlerweile eine neuen Job und dieser macht mir viel Spaß. Ich habe tolle Kollegen und seit einer Woche stehe ich meinem neuen Aufgabenfeld auch alleine gegenüber. Mir war nicht bewusst, wie sehr mir die Welt der Logistik gefehlt hat. Der Berufszweig bietet so viele Möglichkeiten, Chancen und Wege zum Erfolg.

Ich befasse mich aktuell sehr wenig mit Büchern und dem Blog und ich muss sagen:

Es fehlt mir kein Stück. Ich komme nach Hause und bin aktuell noch ziemlich fertig. Der neue Rhythmus hinterlässt seine Spuren, aber es wird schon besser. Am liebsten entspanne ich nach der Arbeit und oder unternehme was mit meinem Freund und Freunden.
Ich hätte nicht gedacht, wie leicht es mir fallen, würde alles hinter mir zulassen.

Auch der Gedanke mit dem Bloggen aufzuhören steht nun immer mal wieder im Raum. Ich werde sicher nicht von heute auf morgen verschwinden, aber ich werde einige der Zusammenarbeiten mit Verlagen einstellen und meine Aktivitäten runterfahren. Wie es dann weiter geht? Ich weiß es nicht!
Aber ich muss gestehen, ich habe keine Lust mich stundenlang mit Datenschutzgesetzten und Werbegesetzten auseinander zusetzten. Auch durch die falsche Kennzeichnung von anderen Bloggern habe ich schon einige böse Nachrichten bekommen:

"[...] Du lässt dich doch wie alle anderen Blogger für deine Rezensionen bezahlen und dann kennzeichnest du es nicht einmal [...]"

Ja auf solche Nachrichten habe ich keine Lust mehr. Allgemein finde ich die Stimmung unter den Bloggern nicht mehr so schön. Es geht meistens gar nicht so darum, dass der eine was bekommt, der andere nicht. Vielmehr fällt mir auf, dass auch sehr privat über Leute geredet wird. Ich schließe mich sicher nicht aus, wenn ich so was sage, aber ich möchte es eigentlich nicht. Dann hört man solche Sachen wie "Haste schon gehört..?" Ich lasse mich von so was gern mitreißen und eigentlich ist es eine schlechte Eigenschaft, die ich gerne ablegen möchte. Leider ist meine Neugierde viel zu stark *lach*.
Wie gesagt so schnell werdet ihr mich nicht los, aber es wird sicher weniger werden.


wallpaper-1019588
25 Tipps, um Ihren Blog gegen die Wand zu fahren
wallpaper-1019588
Wildalpen – Rafting Weltcup 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
Fernsehtipps Film (01.01. - 07.01.2018)
wallpaper-1019588
Vaginaler Ausfluss: Was ist normal?
wallpaper-1019588
Moderate Rebels: Die letzten Geheimnisse
wallpaper-1019588
Detektive & Forscher – Die coolsten Abenteuer-Bücher ab 8 Jahren
wallpaper-1019588
Die Nerven lassen ihre Protagonistin im Video zu „Niemals“ das volle Programm visueller Selbstfindung durchmachen
wallpaper-1019588
115 Jahre Harley Davidson