meine plastikfreie Küche Teil 4.

selbst.gemacht statt selbst.gekauft – Semmelbröseln (Paniermehl)

Nachdem ich meine Küchenmaschine verkauft hatte, musste ein Ersatz her. Eigentlich nur für die Reibefunktion, weil für alle anderen Funktionen habe ich bereits seit längerem plastikfreie Alternativen.

so viel Plastik hat bei mir keinen Platz mehr

so viel Plastik hat bei mir keinen Platz mehr

Mein Pürrierstab ist aus Edelstahl und den Handmixer verwende ich sowieso viel lieber als die Küchenmaschine.

Aber die Reibefunktion, die würde mir abgehen. Als ich nach einem Schneekessel gesucht habe, fand ich auch eine perfekte Alternative. Eine uralte Bröselreibe, mit der man natürlich nicht nur altes Brot sondern auch Nüsse und Mandel mahlen kann.

meine plastikfreie Küche Teil 4.

meine Bröselreibe samt Nüssen und Mandeln

Das Teil ist sicher 70 Jahre alt und kommt daher ohne elektrischen Strom aus, angetrieben wird sie durch die Muskelkraft meines Partners, der damit gleich etwas für seine hübschen Oberarme tut.

mein Weitling vom Flohmarkt

mein Weitling vom Flohmarkt

Auf den beiden Bildern sieht man meinen Fund von letzten Flohmarktbesuch am vergangenen Sonntag. Ein uralter Email-Weitling – perfekt um Gemüse aus dem Garten zu reinigen, Salat zu waschen, zerkleinertes Gemüse aufzunehmen oder wie hier, getrocknetes Brot.

zuerst muss das alte Brot zerkleinert werden

zuerst muss das alte Brot zerkleinert werden

Das Brot wurde übrigens vor dem Müll im Supermarkt gerettet und wir haben es zu Hause getrocknet, um Semmelbröseln zu reiben.

Semmelbröseln selbst.gemacht
statt in Plastik oder Karton verpackt selbst.gekauft!

die ersten Bröseln werden gerieben

die ersten Bröseln werden gerieben

Für das Abfüllen meiner selbst gemachten Marmeladen habe ich vor einigen Jahren eine Edelstahl-Trichter gekauft. Diesen verwende ich inzwischen sehr häufig in der Küche. Auch hier kommt er zum Einsatz, wenn ich die gemahlenen Bröseln abfülle.

abgefüllt mit dem Edelstahltrichter

abgefüllt mit dem Edelstahltrichter

Nach einer halben Stunde Arbeit sind das ganze alte Brot sowie Walnüsse, Mandeln und Haselnüsse gerieben. Ungemahlene Nüsse kann ich auf dem Bauernmarkt oder meinem Lieblingsgeschäft unverpackt kaufen.

Ungemahlene Nüsse halten sie viel länger frisch und werden daher erst kurz vor dem Backen erst gerieben. Wieder einmal eine sehr einfach Möglichkeit, um Müll zu vermeiden.

es ist vollbracht

es ist vollbracht

Fortsetzung folgt…

Der letzte Flohmarktbesuch hat viele Lösungen gebracht, über weitere werde ich demnächst berichten…


Das könnte Dich auch interessieren:

meine plastikfreie Küche Teil 1.
meine plastikfreie Küche Teil 2.
meine plastikfreie Küche Teil 3.

Im Index Müll reduzieren findest Du eine Übersicht über alle bisherigen Beiträge zum Thema Müll reduzieren.



wallpaper-1019588
Review zu Blue, Clean
wallpaper-1019588
Dreharbeiten zur Live Action-Adaption „Cowboy Bebop“ werden fortgesetzt
wallpaper-1019588
Publisher KAZÉ sichert sich Movies zu „Code Geass: Lelouch of the Rebellion“
wallpaper-1019588
12 Sims-Spieler kämpfen in einer Spielshow um 100.000 US-Dollar