Meine Picknickrezepte in der aktuellen Vegetarisch Fit

Hallo liebe Freundinnen und Freunde der Regenbogenkombüse!

Nein, die beiden Süßen sind leider nicht meine. Aber zum “Anbeißen” sind die beiden trotzdem, nicht wahr?

Vegetarisch Fit Mai/ Juni 2014, vegane Rezepte Picknick, vegetarische Rezepte Picknick, Kochbuchautorin Heike Kügler-Anger, Vegan unterwegs

Was von mir in dem Foto steckt ist – natürlich – der Beeren-Streuselkuchen im Glas. Den habe ich extra für die Fotostrecke in der aktuellen Vegetarisch Fit (Ausgabe Mai/ Juni 2014) kreiert. Von den fünf weiteren im Artikel enthaltenen Rezepten stammen vier aus meinen verschiedenen Kochbüchern, das fünfte hatte ich für einen Kochkurs entwickelt.

Fotografisch wunderbar in Szene gesetzt wurden die Rezepte bereits im April von Judith Mengel in Kooperation mit der Redaktion von Vegetarisch Fit. Also ich finde, dass alles wirklich Lust auf ein leckeres Picknick im Grünen macht. Zum Feiertag soll sich die Sonne ja wieder herauswagen! Also, nix wie raus!

Im Folgenden das Rezept für den schnell gemachten und gut zu transportierenden Beerkenkuchen:

Beeren-Streuselkuchen aus dem Marmeladenglas

 für 4 Marmeladengläser à 250 Milliliter
 
 150 g gemischte Beeren ( z. B. Himbeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren)
frisch oder tiefgekühlt und leicht angetaut
1 TL Speisestärke
50 ml Sonnenblumenöl
1 Päckchen Bourbonvanillezucker
60 g Roh-Rohrzucker
1 MSP feines Meersalz
150 g Dinkelmehl (Type 630)
2 EL Speisestärke
1 TL Backpulver
150 ml Sojadrink
1 TL Apfelessig
 
Für den Streuselteig:
50 g Margarine
50 g Roh-Rohrzucker
50 g Dinkelmehl (Type 630)
1 TL gemahlener Zimt
1 MSP feines Meersalz
 
Sonnenblumenöl zum Einfetten
1 – 2 TL Semmelbrösel
 
Die Beeren vorsichtig mit der Speisestärke vermischen.
Das Öl mit dem Zucker und Salz kräftig mit dem Handrührgerät verrühren.
Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver verrühren. Zum Zucker und Öl geben.
Den Sojadrink in kleinen Portionen hinzufügen und alles mit dem Handrührgerät zügig zu einem glatten Teig verrühren.
Die Beeren vorsichtig unterziehen.
Den Essig hinzufügen und kurz unterrühren.
Für den Streuseltteig die Margarine mit dem Zucker und Mehl, Zimt und Salz mit Hilfe einer Gabel vermischen, sodass ein krümeliger Teig entsteht.
Die vier Marmeladengläser sehr gründlich mit dem Öl ausstreichen.
Die Gläser mit den Semmelbröseln ausstreuen.
Zuerst den Rührteig mit den Beeren auf die Gläser verteilen und glatt streichen.
Dann den Streuselteig daraufgeben.
Den nicht vorgeheizten Backofen auf 180 °C (Umluft) einstellen und die Gläser ohne Deckel hineingeben.
Den Beeren-Streuselkuchen etwa 45 Minuten backen, bis der Streuselteig leicht gebräunt ist.
Den Kuchen ohne Deckel abkühlen lassen.
Falls der Beeren-Streuselkuchen nicht sofort serviert wird, die Gläser mit den Deckeln verschließen und in den Kühlschrank geben. Dort hält sich der Kuchen 3 bis 4 Tage.
 

 Ich wünsche allen einen schönen Feiertag oder sogar ein schönes langes Wochenende.

Heike Kügler-Anger


wallpaper-1019588
Axt Test 2021 | Vergleich der besten Äxte
wallpaper-1019588
[Comic] Preacher [1]
wallpaper-1019588
Neues Publisher-Label Prime Matter von Koch Media mit vielen neuen und alten Spielen
wallpaper-1019588
Russel Hobbs Wasserkocher Precison 21150-70 Produkttest & Erfahrungsbericht