Meine Gesundheitsziele im Jahr 2019

Prosit Neujahr!! Ich hoffe ihr seid alle gut gerutscht? Wir waren bei Freunden mit ähnlich alten Kindern und meine zwei waren bis 1h nachts auf - es war wirklich sehr schön und das Jahr hat gut begonnen! Das Jahr 2019, unglaublich, ich kann mich noch an den Jahrtausendwechsel erinnern... Ist euch übrigens schon aufgefallen, dass im Jahr ZweitausendNEUnzehn das Wort "Neu" enthalten ist? Neues Jahr, neue Chance, neues Glück!

Es ist wieder Zeit Ziele zu formulieren - denn wenn man keine hat, kann man auch keine erreichen! Heute möchte ich meine Gesundheitsziele im Jahr 2019 mit euch teilen. Einerseits als Motivation bzw. Inspiration für euch, andererseits auch für mich selbst. Schreibe ich sie hier so öffentlich auf habe ich mehr Druck dahinter sie auch zu erreichen :-)

2019 ist mein größtes Ziel...

...noch mehr im Moment zu sein! Die Kinder werden immer größer und die Zeit vergeht so schnell. Wir haben im Grunde viel Zeit mit ihnen, ich bin aber so oft mit meinen Gedanken in der Vergangenheit oder schon in der Zukunft.

Erreichen werde ich das durch....

ständiges reflektieren und nachfühlen: Bin ich gerade hier, oder mit meinen Gedanken woanders? Ich hoffe, wenn ich das regelmäßig bewußt mache, wird es mir bald in Fleisch und Blut übergehen. Mal sehen. Und ja ich weiß, das hat jetzt nicht direkt etwas mit Gesundheit zu tun, indirekt aber schon. Durch Achtsamkeit wird man langsamer, weniger gestresst und glücklicher - und damit stärkt man auch das Immunsystem und bleibt gesünder. Aber keine Sorge, ich habe auch einige Ziele bezüglich Sport und Ernährung.

Das möchte ich unbedingt versuchen:

Ich möchte heuer gerne üben frei im Handstand zu stehen! Und zwar nicht nur einen Moment, sondern ein paar Momente länger. Das wird sicher spannend, momentan kann ich das nämlich gar nicht und hab immer Angst hoch zu springen. Aber ich hab ja ein ganzes Jahr Zeit :-)

Sportliche Ziele

Ansonsten möchte ich einfach in Bewegung bleiben denn: "Wer rastet der rostet". Unter diesem Motto hab ich auf Instagram daher auch #jedentagfit2019 gestartet - jeden Tag eine beliebige Übung, mindestens 10 Wiederholungen. Wenn man einmal angefangen hat ist es einfacher auch einfach mehr zu machen. Und dran zu bleiben.

Meine Gesundheitsziele im Jahr 2019

Gründe warum ich meine Workouts liebe:

Weil ich mich danach einfach besser fühle! Ich bin belastbarer und habe stärkere Nerven für die Kinder, ich schlafe besser und fühle mich generell einfach "runder". Meine Familie bestätigt euch das sicher gerne :-)

Nach dem Sport fühle ich mich...

Siehe oben - es gibt jedenfalls nicht nur das "Runners High", sondern mit Sicherheit auch das "Workout High"

Meine liebste Übung ist...

Puh, das ist schwer. Sehr gerne mag ich die Planke (was wohl für euch nicht so eine große Überraschung ist), aber Ausfallschritte sind auch super - man kann sie einfach überall machen!

Ernährungsziele

Meine never ending story ist das Thema Zucker. Ich habe hier ja schon einige Zuckerfrei-Aktionen gemacht und konnte so meinen Zuckerkonsum auch wirklich reduzieren. Er schleicht sich aber im Alltag immer wieder ein und wird mehr, ich bin einfach eine Süße. Es ist also wieder Zeit etwas weniger davon zu konsumieren, ein "Nie wieder Zucker" ist dabei gar nicht mein Ziel (weil ich weiß, dass ich das nicht durchhalte), mit einer Reduktion bin ich schon zufrieden. Was ein Jahresziel ist: den Kaffee am Ende ganz ohne Süßungsmittel zu trinken!

Meine gesunden Lieblingsnahrungsmittel sind...

Medjool Datteln, Nussmus, Melanzani (Auberginen), Macadamia Nüsse

Gerichte, die ich gerne koche:

Lasagne (am liebsten meine Kürbislasagne) und ich mach sehr gerne ungesunde Gerichte gesünder, und zwar so, das sie auch noch super schmecken!

Welche Rezepte ich heuer unbedingt probieren möchte:

Waffeln aller Art - ich hab nämlich ein neues Waffeleisen und Waffeln sind so vielseitig und praktisch, die kann man auch überall hin mitnehmen.

Gesundes Essen macht mich...

glücklich! Ich fühl mich nämlich einfach wohler, wenn ich gesund esse. Das merke ich oft erst, wenn ich eine Zeit lang ungesünder esse, so wie jetzt zu Weihnachten. Dann fühl ich mich unrund, aus der Spur, müde, abgeschlagen und einfach nicht wohl. Es ist also definitiv Zeit wieder gesünder zu essen.

Diese Nahrungsmittel möchte ich 2019 durch gesündere ersetzen (+ welche):

Hier kann ich gar nicht mehr viel schreiben, ich habe in unserer Küche nämlich schon viel ersetzt. Wir essen viel Vollkornprodukte statt Weißmehl, oft Honig oder Ahornsirup statt weißem Zucker...

Vielleicht am ehesten noch Obst oder Fleisch durch Gemüse, und Fleisch durch Hülsenfrüchte. Mein Mann (und die Kleine) sind richtige Fleischtiger, da gibt es dann doch öfter Fleisch oder Wurst als ich mir das wünsche. Und wie oben schon angesprochen: den Kaffee endlich ganz ohne Süßungsmittel zu trinken!

Ziele für die Seele

Körper und Geist gehören untrennbar zusammen und ich hab in den Ferien viel mit meinem Bruder gesprochen, der gerade (oder eigentlich immer :-)) auf einem Selbstfindungstrip ist. Ich merke ja selbst, je mehr ich mich um mich selbst kümmere, desto besser geht es mir und desto besser kann ich mich auch um meine Familie kümmern. Es steht also #metime am Plan und auch ein bisschen Paarzeit mit meinem Mann!

Mein derzeitiges Lieblingszitat:

"Don't follow your dreams, chase them"

Dieses Jahr möchte ich an mich glauben. Das erreiche ich durch...

Taten, Affirmationen und regelmäßiger Selbstreflexion. Ich habe einige Ziele und Teilziele, deren Erreichen mich hoffentlich bestätigen und stärken wird. Zusätzlich habe ich einige Glaubenssätze aufgeschrieben, die ich mir regelmäßig vorsage. Und natürlich muss ich kontrollieren, wie ich das alles umsetze.

Das möchte ich jeden Tag machen, um mein Selbstwertgefühl zu steigern:

Ich will mehr mit Affirmationen arbeiten. Meditieren ist ja nicht so meines (langjährige Leser wissen das), aber sich vorm Schlafen gehen noch ein paar Sätze mehrmals gedanklich vorsagen, das bekomm ich hin. Und es soll ja sehr wirksam sein.

Dinge, die mich glücklich machen:

Meine Familie. Etwas zu Schaffen/Kreieren. Gärtnern. Die Natur generell.

Dinge, für die ich momentan dankbar bin:

Meine Familie. Unsere neue Wohnung bzw. vor allem die Außenflächen ( wenn auch klein, aber einfach ein Traum und warten nur darauf, von mir gestaltet zu werden!)

Meine 2019 Gesundheits Bucket Liste:

Hier fasse ich noch einmal einige der schon gesagten Punkte zusammen, die ich am Ende des Jahres geschafft haben möchte (manches ist nicht einfach abzuhaken, aber so ein Grundgefühl, ob sie geschafft sind oder nicht werde ich wohl haben):

  • Im Moment leben!
  • Handstand
  • #jedentagfit2019
  • Zucker reduzieren
  • Kaffee ohne Süßungsmittel trinken
  • Regelmäßig Affirmationen einsetzen

So, das sind also einige Ziele, Vorsätze und Gedanken, die ich mir für 2019 gemacht habe!! Was sind denn deine?

Möchtest du dir diese Fragen mitnehmen, kannst du sie dir gerne hier herunter laden. Ich würde mich auch sehr freuen, wenn du deine Gedanken dazu hier in den Kommentaren teilst. Alles Liebe,

Meine Gesundheitsziele im Jahr 2019

wallpaper-1019588
BAG: Keine Kostenpauschale bei Verzug des Arbeitgeber über € 40!
wallpaper-1019588
Tag des Kalevala und der finnischen Kultur – Kalevalan ja suomalaisen kulttuurin päivä
wallpaper-1019588
"22. Juli" / "22 July" [N, ISL, USA 2018]
wallpaper-1019588
Arbeitsgericht Berlin: Umsetzung einer muslimischen Lehrerin mit Kopftuch zulässig.
wallpaper-1019588
SuBventur | Quartalsbericht 1/2019
wallpaper-1019588
Makramee Anleitung: DIY Feder Ohrringe selber machen
wallpaper-1019588
Das Alarmhorn
wallpaper-1019588
Bahnreise nach Italien – Ausflug zum Vulkan