Meine Buchempfehlungen: Gone Girl, Das Rosieprojekt und noch mehr.

Im letzten Jahr habe ich relativ viel gelesen. Und endlich hat auch meine Pechsträhne mit den Büchern aufgehört. Ich habe ein Händchen dafür langweilige oder alberne Bücher auszusuchen. In diesem Jahr habe ich aber einige Bücher gelesen, die ich wirklich sehr mochte. Ein paar davon stelle ich euch in diesem Post vor. Das momentan kalte und dunkle Wetter läd ja dazu ein, am Wochenende einfach mal auf der Couch zu bleiben und zu lesen.
Das Rosieprojekt The Rosie Project Buch

Das Rosieprojekt

Dieses Buch habt ihr eventuell schon in dem Post "Ideen für die Weihnachtswunschliste" gesehen. Und das ist kein Zufall, sondern ich fand dieses Buch einfach super. Don Tillmann möchte heiraten. Aber diese Frau muss "perfekt" sein. Er entwickelt einen 16-seitigen Fragebogen, um diese Frau zu finden. Nur diejenige, die alle Anforderungen erfüllt, gilt als "heiratstauglich". Das Projekt "Wunschfrau". Dann lernt Don jedoch Rosie kennen, die sein Leben ziemlich durcheinander bringt und alles andere als die ideale Frau ist.
Das Buch ist lustig geschrieben und Don hat eine Reihe sehr seltsame und gleichzeitig auch liebenswerte Eigenheiten, die ihn sofort sympathisch machen. Das perfekte Buch für graue Tage.

Kiss Me First

Es geht um Leila, eine Frau, die niemals ein ausgeprägtes Sozialleben hatte und dann in dem online Forum "Red Pill" endlich Anschluss findet. Sie lernt dort Adrian kennen, den Besitzer dieser Homepage. Er bittet sie darum, die online Identität einer anderen Frau zu übernehmen. Leila willgt ein und lernt Tess kennen. Sie muss alles über Tess erfahren, denn schon bald soll sie Tess im Internet verkörpern. 
Es dauert ein wenig, bis das Buch richtig spannend wird. Vom Anfang bis zur Mitte ist es "ok" oder "ganz gut". Ab etwa der Hälfte wird die Geschichte aber richtig spannend und man kann das Buch kaum noch aus der Hand legen. Das Thema ist nah an der Realität und wenn man nach dem Lesen des Buches noch mal darüber nachdenkt, ganz schön gruselig.
Gone Girl Buch Book

Gone Girl

Mann und Frau. Nick und Amy. Plötzlich ist Amy weg. Am Tag des 5. Hochzeitstages. Es sieht so aus, als ob Amy verschleppt worden wäre. Die Polizei verdächtigt Nick, Amys Freunde und Bekannte  verdächtigen Nick. Er bestreitet die Tat. Das Buch erzählt die Geschichte aus den Perspektiven von Amy und Nick und zeigt dabei, wie sich eine Ehe in fünf Jahren entwickeln kann. 
Sehr spannendes Buch und sehr gut geschrieben. Man hat das Gefühl die Charaktere in dem Buch wirklich zu kennen und fiebert mit.

Effi Briest

Effi wird von ihren Eltern mit dem Baron von Instetten verheiratet. Sie redet sich ein glücklich zu sein, betrügt ihren Mann jedoch und verfällt so in Ungnade bei ihren Eltern und der restlichen Gesellschaft. Schließlich stirbt Effi an ihrem gebrochenen Herz.
Das Buch kennt wohl fast jeder und viele mögen sich jetzt denke "WTF! - als ob ich das Buch noch mal freiwillig lesen würde!" Das dachte ich mir auch. Aber wenn man nicht gezwungen wird das Buch zu lesen und man nicht jeden kleinen Satz interpretieren und auseinander nehmen muss, macht es tatsächlich Spaß das Buch zu lesen. Daher mein Aufruf: Gebt dem Buch noch eine Chance!

wallpaper-1019588
Die besten Schreibtischaufsätze
wallpaper-1019588
Death Stranding: Tipps für einen guten Start
wallpaper-1019588
#1160 [Review] brandnooz Box August 2021
wallpaper-1019588
Strike Witches: Neuer Synchro-Clip stellt Lynette Bishop vor