Mein Lesemonat April '20

Hallo ihr Lieben,
der April ist zu Ende und deshalb ist es natürlich wieder Zeit für den üblichen Monatsrückblick im Buchlabyrinth. Der April war wieder mal eine bunte Mischung - sowohl von den Genres her, als auch von Hörbüchern und normalen Büchern. Welche Bücher das letzten Monat waren, erfahrt ihr nun - ich wünsche euch ganz viel Spaß! :-)
Mein Lesemonat April '20
Da ich mein Hörbuch Abo bei Nextory nur noch in der ersten April-Hälfte benutzen konnte, begann der Monat mit drei tollen Hörbüchern.
Mein Lesemonat April '20Angetan vom dem "Neinhorn" und den "Känguru-Chroniken" im März wollte ich gerne noch etwas von Marc-Uwe Kling hören und habe mich kurzerhand für "Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat" entschieden. Das ist ein echt witziges und niedliches Kinderbuch mit drei kurzen Hörspielgeschichten. Durch die verschiedenen Stimmlagen des Autors war auch dieses Hörspiel sehr kurzweilig und lustig anzuhören. Meistens trifft der Humor des Autors auch meinen Humor ganz gut und ich kann euch den Autor im Allgemeinen sehr empfehlen!
Mein Lesemonat April '20Irgendwie hat das erste Kinderbuch dann zum nächsten geführt und plötzlich musste ich unbedingt weitere Kinderbücher lesen, die aber mittlerweile schon eher als Klassiker gehandelt werden. Ich habe mit "Die unendliche Geschichte" von Michael Ende weiter gemacht. Ich weiß, dass viele Kinder meiner Generation damit aufgewachsen sind, aber tatsächlich habe ich diese Geschichte noch nie, weder in Film-, noch Buchform gekannt. Ich fand diese Geschichte echt schön, sehr fantasievoll und kann gut verstehen, dass sie viele Kinderaugen zum Leuchten gebracht hat. Jetzt möchte ich das Buch auch unbedingt im Regal stehen haben!
Mein Lesemonat April '20Fasziniert davon, dass Michael Ende so geniale Geschichten schreibt, musste ich auch noch einen Klassiker meiner Kindheit hinterher hören. "Momo" hat mich insbesondere als Zeichentrickserie im KiKa begleitet. Die Hörbuch Variante war ebenfalls toll eingesprochen und aus heutiger Perspektive noch viel vielschichtiger zu verstehen. Ich habe auch dieses Buch total genossen!
Dann war mein Hörbuch Abo leider erst einmal abgelaufen und ich habe mit meinen geliebten Papierbüchern weitergemacht...

Mein Lesemonat April '20Angefangen habe ich mal wieder mit einem klassischen Krimi, nämlich "Offline" von Arno Strobel. Ich fand die Idee des Buches sehr cool, weil es darum geht ein Seminar zu besuchen, bei dem man mal einige Tage vollkommen abgeschottet von der Zivilisation ohne Handy klar kommen muss. Die Umsetzung war ganz gut, allerdings bin ich von alleine auf den Täter gekommen (was ich immer blöd finde :P) und mochte die Wendung, die die Geschichte genommen hat, nicht so gerne. Aber Fans solcher Bücher können sich das Buch auf jeden Fall mal näher anschauen.

Mein Lesemonat April '20"New Beginnings" von Lilly Lucas war mein New Adult Buch für diesen Monat und hat mir ausgesprochen gut gefallen! Ich fand diese Geschichte rund um Au-pair Lena in den USA sehr originell. Das Buch unterscheidet sich von vielen anderen Geschichten in diesem Bereich durch viel Tiefgang, eine wahnsinnig tolle Kulisse und sehr sympathische Figuren. Ich möchte die Reihe unbedingt weiter verfolgen.
Mein Lesemonat April '20Um auch meinem Thriller Herz noch etwas zu lesen zu geben, habe ich "Das Hotel der Erinnerung" von Chelsea Bobulski gelesen. Um ehrlich zu sein, habe ich einen gruseligen Mystery Thriller erwartet, aber diese Geschichte geht eher in die Richtung Fantasy, Liebe und Fluch. Ich empfand es trotzdem als eine gelungene Abwechslung zu meinen sonstigen Lektüren und mochte die Geschichte ziemlich gerne.
Mein Lesemonat April '20Dann trudelte ein neues Rezensionsexemplar bei mir ein, und zwar "Schattengeister" von Frances Hardinge. Zu diesem Buch ist auch bereits eine ausführliche Rezension online gegangen, die ihr HIER lesen könnt. Das Buch ist mal etwas ganz anderes - eine Mischung aus Fantasy und Mystery, aber auf jeden Fall lesenswert.
Mein Lesemonat April '20Den Abschluss machte "Vengeful" von V. E. Schwab. Auf dieses Buch habe ich mich schon seit Herbst letzten Jahres gefreut und dementsprechend waren die Erwartungen riesig hoch. Ganz erfüllen konnte die Fortsetzung von "Vicious" diese nicht, aber ich habe die Geschichte bis auf ein paar Längen trotzdem ganz gerne gelesen und fand ein Wiedersehen mit Victor und Eli schön. Wenn ihr noch etwas genauer wissen möchtet, wie das Buch war, kommt ihr HIER zu meiner Rezension.
Mein Lesemonat April '20Angefangen, aber nicht mehr beendet, habe ich "Das Labyrinth des Fauns" von Cornelia Funke und Guillermo del Toro. So richtig warm werde ich mit Cornelia Funke in diesem Leben glaube ich nicht mehr, denn auch dieses Buch hier zieht sich für mich wieder ganz schön, weshalb ich es zwischendrin wieder zur Seite gelegt habe und dem Buch nun im Mai, in alter Frische nochmal eine Chance geben möchte. Ich kann euch dann Ende dieses Monats berichten. :-)
Das war es mal wieder mit meinen gelesenen Büchern. Der Monat kam mir irgendwie total lang vor, was aber auch an unserer derzeitigen Situation liegen könnte...
Ein richtiges Highlight hatte ich im April leider nicht, aber dafür auch keinen richtigen Flop. Mal schauen, ob im Mai wieder ein Buch dabei ist, was mich total aus den Socken haut...
Jetzt interessiert mich natürlich brennend, wie euer Lesemonat April aussah.
Was habt ihr gelesen und was könnt ihr mir empfehlen?
Alles Liebe
Mein Lesemonat April '20