Mein kleines Café für Zuhause: Tablett im Französischen Shabby-Stil – DIY

Das fertige Tablett ist ein absoluter hinkucker in der Shabby-Küche!

Das fertige Tablett ist ein absoluter Hingucker in der Shabby-Küche!

Heute hab ich so eine süße selbermacher-Idee für euch, ich bin ganz aufgeregt!

Vor längerer Zeit habe ich mir mal ein paar weiße Tabletts gekauft, die ich mit Serviettentechnik verschönern wollte. Dazu kam es aber nie, weil ich nie das perfekte Motiv für das Tablett fand. Alles war mir zu bunt, zu schlicht, zu rosa, zu blumig, zu gestreift oder zu wasweißich ;-)
Hier habe ich dazu schon mal geschrieben

Ich begnügte mich also damit, die Tabletts weiß zu lasieren und schob die sie für diesen oder jenen Zweck durch die Wohnung.

Das Tablett wird zuerst weiß lasiert und muss gut durchtrocknen.

Das Tablett wird zuerst weiß lasiert und muss gut durchtrocknen.

Dann kamen aber, wie es manchmal so ist, zwei Dinge passend zueinander:

Ich fand die Dose mit dem Serviertenkleber (Art Potch) beim Keller aufräumen wieder und eine wunderschöne neue Kaffeemaschine ist bei uns eingezogen, was den Kaffeekonsum bei Mark und mir komplett verändert hat ;-)

Auf der Suche nach einem hübschen Tablett für unser “kleines Café” hatte ich dann den richtigen Einfall: Ich drucke mir mein Motiv einfach selbst und übertrage es auf das Tablett. Dabei fiel mir dann der Serviettenkleber wieder ein.
Die Technik, ein Papiermotiv auf einen Untergrund aufzukleben ist schon Jahrhunderte alt und nennt sich Decoupage (komischerweise gibt es dazu keinen deutschen Wiki-Eintrag).

Auf der Suche nach einem geeigneten Motiv bin ich dann bei der Graphics-Fairy fündig geworden.
The Graphics Fairy

Die Grafik-Fee hat ein Faible für altes Papier, alte französische Karten und Werbung und digitalisiert alles, was ihr in die Hände fällt. Die Arbeiten stellt sie tatsächlich kostenlos zur Verfügung. Sie nennt es “Angel Business” – das Wort kannte ich bis dahin gar nicht!

Wenn es fertig ist, sieht das Tablett in der

Ich habe dann zuerst versucht, mein Motiv auf eine Serviette zu drucken, davon lasst aber lieber die Finger ;-) besser klappt es mit Butterbrotpapier!

Ihr braucht zum nachbasteln:

Hmmm... jetzt ein leckerer Espresso. Soll das Tablett nicht nur zur Deko dienen sondern täglich gebraucht werden, unbedingt mit Kalrlack versiegeln.

Hmmm… jetzt ein leckerer Espresso. Soll das Tablett nicht nur zur Deko dienen sondern täglich gebraucht werden, unbedingt mit Kalrlack versiegeln.

 

  1. Als erstes das Tablett weiß lasieren. Unbehandeltes Holz saugt sehr gut und muss evtl. zwei mal lasiert werden. Sehr gut trocknen lassen. (Muss aber nicht wie bei mir zwei Jahre trocknen *g*)
  2. In der Zeit ein hübsches Motiv aussuchen.
  3. Um es gut selbst ausdrucken zu können, ein Blatt normales Papier auf die Größe des Tabletts (Innenfläche) zurechtschneiden.
  4. Nun das Butterbrotpapier (ich habe sogar das von der Rolle genommen!) zuschneiden. Es sollte ca. 2cm größer als das erste Blatt (Tablettfläsche) sein. Das Normalpapier damit einschlagen und am besten mit etwas ablösbaren Klebeband fixieren.
  5. Nun noch richtig herum in den Drucker legen ;-) und das Motiv auf das Butterbrotpapier drucken. Nur mit dem Laserdrucker ausdrucken. Wenn ihr keinen habt, am Besten im Copyshop drucken lassen. (Mit Tinte geht es nicht, die verläuft.)
  6. Wenn es ein bisschen zerknittert ist es nicht schlimm, das unterstützt den Shabby-Effekt ;-)
  7. Das Butterbrotpapier vom Normalpapier ablösen und die Ränder abschneiden.
  8. Jetzt die Tablettfläche komplett mit dem Art-Potch einpinseln und das Motiv ganz vorsichtig draufstreichen. Es wird sich wellen, das verschwindet aber wieder.
  9. Nun das Motiv von oben ebenfalls mit dem Kleber bestreichen.
  10. Mit den Fingern glattstreichen klappt am Besten, jetzt  alle Luftblasen und Falten vorsichtig zu den Seiten hin wegstreichen.
  11. Trocknen lassen.
  12. Evtl. noch mit Klarlack versiegeln, damit es auch Wasserfest ist.

Jetzt noch einen Kaffee machen und ein paar Cookies geniessen.
Dieses Blitz-Rezept gibt es morgen!

Dazu ein paar schnelle Cookies!

Dazu ein paar schnelle Cookies! Die sind zwar nicht französisch, aber sei´s drum ;-)

 

Und nun viel Spaß beim nachbasteln!

Alles Liebe, eure

Mein kleines Café für Zuhause: Tablett im Französischen Shabby-Stil – DIY

Follow my blog with Bloglovin


wallpaper-1019588
Aus dem Leben einer Unity-Entwicklerin – Interview mit Vanessa Lochmann von upjers
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Schneerosen
wallpaper-1019588
One Way Einreise ohne Rückflug Ticket: 7 Wege zum „Weiterflug“
wallpaper-1019588
Vegane Ernährung – Die beste Entscheidung meines Lebens
wallpaper-1019588
Fast 27 Millionen Dollar für einen Magritte
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Wutanfall statt Sonnenuntergang?
wallpaper-1019588
20 Jahre Musikschule Mariazellerland – Festakt – Fotos
wallpaper-1019588
Instagrams verräterisches DSGVO-Werkzeug