Mein kleiner, privater Häkelkosmos – oder – Gehäkelte Seepocken als Deko-Objekt

Letzte Woche habe ich einen kleinen Ausflug nach Linn unternommen, einem netten Stadtteil mit altem Dorfkern, einer mittelalterlichen Burg und einem Textilmuseum (wie sich das gehört für eine Stadt, die früher ein Zentrum der Samt-und Seiden-Produktion war).

Mein kleiner, privater Häkelkosmos – oder – Gehäkelte Seepocken als Deko-Objekt

Im Moment findet dort eine Ausstellung mit dem Titel “Häkelkosmos” statt.
Dies ist dort die erste Ausstellung rund ums Häkeln.
Gezeigt werden Kunstwerke von Textilkünstlerinnen und als größtes Objekt das “Föhrer Häkelriff”, ein Korallenriff, an dem mehr als 700 Personen gehäkelt haben, und das zuerst dort im Museum “Kunst der Westküste” ausgestellt wurde.
Darüber hinaus beteiligten sich auch noch Krefelder Senioren an der Ausstellung und erstellten ein kleines eigenes Häkelriff.
Leider durfte man in der Ausstellung nicht fotografieren, deshalb kann ich euch keine Bilder zeigen, sondern nur ein Bild des Flyers zeigen.

Aber in den links, die man anklicken kann, könnt ihr euch einen kleinen Eindruck machen von der gehäkelten Vielfalt.

Die Objekte der Künstlerinnen sind überraschend in ihrer Vielfalt und ihrer naturnahen Darstellung.

Da wurde man glatt motiviert zu häkeln, was auch in der Ausstellung in einer gemütlichen Sitzecke möglich war.
Und bei mir hat sich die Lust auf einen kleinen, privaten Häkelkosmos auch bis zu Hause gehalten.
Besonders beeindruckt hatten mich die gehäkelten Seepocken, die eine Künstlerin auf einem großen Stück Treibholz befestigt hatte.
Ich habe dann erst mal gegoogelt, wie Seepocken in der Realität aussehen, (guckst du ;-) )
Mein kleiner, privater Häkelkosmos – oder – Gehäkelte Seepocken als Deko-Objekt

Ich beschloss allerdings eine schöne, blaue Prosseccoflasche zu behäkeln und mit einem kleinen Stück Treibholz zu kombinieren.

Mein kleiner, privater Häkelkosmos – oder – Gehäkelte Seepocken als Deko-Objekt

Zuerst habe ich eine Manschette für die Flasche gehäkelt, für die ich so viele Luftmaschen angeschlagen, dass ich sie zum Kreis schließen kann.
Dann immer im Kreis feste Maschen häkeln und den oberen und unteren Rand wellenförmig gestalten.

Mein kleiner, privater Häkelkosmos – oder – Gehäkelte Seepocken als Deko-Objekt

Die Seepocken habe ich  aus Schachenmayr/Bravo mit einer Vierer-Häkelnadel folgendermaßen gehäkelt:

4 M anschlagen
1. Reihe: in jede M 2 FM häkeln
2. Reihe: wieder jede M verdoppeln
3. Reihe: M häkeln, wie sie erscheinen
4. Reihe: jede 3. Masche verdoppeln (24)
5. Reihe: Alle 24 M mit FM überhäkeln
6. Reihe: jede 3.&4. Masche zusammenhäkeln
7. Reihe: jede 3.&4. M zusammenhäkeln
8. Reihe: M häkeln, wie sie erscheinen
9. Reihe: immer 2 M zusammenhäkeln
Mein kleiner, privater Häkelkosmos – oder – Gehäkelte Seepocken als Deko-Objekt

Diese Anleitung ist ein Leitfaden, man kann die Größe der Seepocken variieren, indem man die 5. Reihe noch ein oder zweimal wiederholt oder früher

Vielleicht habt ihr ja Lust bekommen auf einen eigenen Häkelkosmos?
Nur zu!
Meiner steht jetzt dekorativ bei mir im Wohnzimmer und hat mir Lust auf noch mehr Häkelei gemacht.
Aber erst mal sende ich die Seepocken zu RUMS, wo andere Kreative alles das zeigen, was sie für sich selbst gewerkelt haben.

Habt es nett und LG,
Monika


wallpaper-1019588
Berghasen Produkt-Lieblinge: Herbst- & Winter-Special!
wallpaper-1019588
Crowdworking – Arbeiten wann, wie, was und von wo Frau oder Mann will
wallpaper-1019588
8 Aminosäuren, die der Organismus braucht
wallpaper-1019588
Venom
wallpaper-1019588
Die Neuheiten von Fenty Beauty by Rihanna!
wallpaper-1019588
Wasserleitungsweg
wallpaper-1019588
Warum sich der Gebrauchtwagenkauf lohnt
wallpaper-1019588
Die seltsamen Probleme der Jugendlichen heute und die Realität der ehem. Jugend