Mein iPad ohne Fingerabdrücke: keine Zukunftsmusik mehr

Mein iPad ohne Fingerabdrücke: keine Zukunftsmusik mehr
Im Massachusetts Institute of Technology haben Forscher eine neuartige Beschichtung für Glas entwickelt, die verhindert, dass das Glas spiegelt oder beschlägt. Dazu verwenden die Wissenschaftler eine Beschichtung aus 1.000 Nanometer langen Nanozapfen, die etwa 200 Nanometer breit sind und sich im Verlauf nach oben zuspitzen. Das MIT hat bereits ein Patent auf die Beschichtung angemeldet.
Durch die neue Glas-Beschichtung reinigt sich das Glas auch selbst, wenn es mit Wasser in Kontakt kommt. Wassertropfen prallen wie Gummibälle an der Glasoberfläche ab und entfernen dabei Staub. Das neuartige Glas hat zahlreiche mögliche Anwendungen. Beispielsweise für die Bildschirme von Tablets und Smartphones könnte es verwendet werden, da es bei Sonneneinstrahlung nicht spiegelt.
Auch zum Einsatz in Brillen ist die neue Glasbeschichtung aus dem Massachusetts Institute of Technology geeignet, da Brillenträger sich keine Gedanken mehr über das Beschlagen ihrer Gläser machen müssten. Aber auch im Bereich der Solarenergie könnten sich Vorteile ergeben - je weniger Licht gespiegelt wird, desto mehr Energie können Solarzellen auch umsetzen.

wallpaper-1019588
Huawei MatePad Paper E-Ink Tablet kostet 499 Euro
wallpaper-1019588
Hunderasse für Berufstätige
wallpaper-1019588
BIO HOTELS: Natürlich & nachhaltig Urlauben
wallpaper-1019588
Neues Smartphone Gigaset GS5 Lite bietet wechselbaren Akku