Mein gebrechlicher Körper

Wie konnte ich dich je verachten, Tempel meiner Seele? Wie konnte ich je  lächeln über die Condition humaine, die uns allen gegeben ist als Ansporn, als Herausforderung, als Erinnerung daran, dass wir nicht nur kosmische, sondern auch irdische Wesen sind? Stets warst du gebrechlich, mein Freund. Und stets wollte ich über dich hinaus gelangen, dich überwinden, dich hinter mir lassen. Vielleicht deshalb die zeitweise Verachtung dir gegenüber. Vielleicht deshalb meine Sehnsucht nach Transzendenz.


wallpaper-1019588
Was bringt Affinity Photo 1.6?
wallpaper-1019588
Nachhaltige Babybodies von Tom&Jenny
wallpaper-1019588
Klaus Kinold: Hans Döllgast und Rudolf Schwarz
wallpaper-1019588
Tierhaarallergie und Allergien natürlich behandeln
wallpaper-1019588
Voodoo-Afrika-Fahrer-Treffen
wallpaper-1019588
Tanzende Larvensifakas in Madagaskar
wallpaper-1019588
Tanzende Larvensifakas in Madagaskar
wallpaper-1019588
Videotipp: ODEVILLE – Bitte Ja Bitte Gleich – ein Statement gegen gegen Rassismus, Intoleranz und Homophobie