Mein Buchtipp: Mama Muh geht schwimmen

Heute möchte ich Euch unser neuestes Mama Muh Buch vorstellen. Sowohl der Räuber als auch das Fräulein Prinzessin lieben die Bücherserie von Jujja Wieslander mit den wunderbaren Bildern von Sven Nordqvist, der auch Pettersson und Findus illustriert. Jujja Wieslander ist übrigens mit dem berühmten Astrid-Lindgren-Preis ausgezeichnet und erfindet immer wieder neue, lustige und lehrreiche Geschichten rund um Mama Muh.

IMG_0078

Mama Muh ist eine fröhliche und selbstbewußte Kuh. Geht nicht, gibt es für sie nicht. Als ihre beste Freundin die Krähe behauptet, Kühe können gar nicht schwimmen, trifft Mama Muh eine kühne Entscheidung: Sie wird schwimmen lernen!

Gesagt getan. Auf ihrem Fahrrad fährt sie gemeinsam mit Linda, der Tochter der Bäuerin ins Schwimmbad. Sie planschen, spielen und haben jede Menge Spaß. Schließlich fällt Ihr aber wieder ein, dass ja eigentlich ein Schwimmabzeichen machen wollte, um der Krähe einen Beweis mitzubringen, dass eine Kuh sehr wohl schwimmen lernen kann. Um das Goldfisch-Abzeichen zu bekommen, muss Mama Muh 25 Meter schwimmen und einen Kopfsprung vom Beckenrand machen! Und tatsächlich, mit der moralischen Unterstützung der kleinen Linda schafft sie es.

IMG_0075

Das war sehr anstrengend für Mama Muh und so erholt sie sich anschließend noch in der Sauna.  Als sie jedoch stolz mit ihrem Schwimmabzeichen nach Hause kommt, wird sie von der Krähe einfach nicht mehr beachtet und später dann ärgert sie sich richtig, weil Mama Muh das schöne Goldfisch-Abzeichen geschafft hat. Schließlich würde sie selbst nie schwimmen lernen können. Mama Muh ist sehr traurig darüber, dass sich ihre Freundin nicht mit ihr freut. Aber sie hat eine Idee! Mama Muh und Linda erfinden den goldenen Flugfisch mit besonderen Anforderungen für die Krähe. Erst muss sie durch die Luft fliegen und anschließend vom Stalldach “tauchen”.

IMG_0076

Natürlich meistert die Krähe die Aufgabe mit Bravour und nimmt stolz ihr Abzeichen entgegen. Nun sind alle wieder glücklich und das nächste Abenteuer wartet schon auf die ungewöhnlichen Freunde.

Mein Fazit:

Geeignet ist das Buch für Kinder ab 4 Jahre. In einigen Rezensionen habe ich gelesen, dass die Tatsache, dass die Krähe, nachdem sie lange genug genervt hat, auch die Möglichkeit bekommt ein Abzeichen zu machen als falsche Botschaft gewertet wird. Ich sehe das allerdings anders. Die Kinder identifizieren sich mit Mama Muh und die Tatsache, dass die Kuh traurig und nicht böse wird, weil die Krähe sie beneidet und sich dann auch noch ganz uneigennützig darum bemüht, dass die Krähe wieder fröhlich ist, zeigt die große Empathie, die Mama Muh besitzt. Empathie wird uns in die Wiege gelegt. Allerdings hängt die Ausprägung im Erwachsenenalter stark von den Kindheitserlebnissen und Erfahrungen ab.

Für mich ist dieses Buch also besonders wertvoll und somit möchte ich es Euch sehr gerne empfehlen.

Mama Muh geht schwimmen ist im Oetinger Verlag erschienen und kostet bei Amazon 12,99 Euro.

 


wallpaper-1019588
VTuber Legend: Neues Promo-Video enthüllt Startmonat
wallpaper-1019588
Jiisan Baasan Wakagaeru: Konkreter Starttermin bekannt + Haupt-Promo-Video
wallpaper-1019588
Honey Lemon Soda: Anime-Adaption angekündigt
wallpaper-1019588
My Wife Has No Emotion: Manga wird als Anime adaptiert