Mein Besuch in der Taschenfabrik

Neulich erreichte mich die Anfrage eines Kambodscha Bloglesers, den ich auch schon persönlich kennengelernt habe, ob ich hier in Sihanoukville jemanden kenne, der Taschen herstellt. Es würden große Stückzahlen benötigt werden, die zu einem Abnehmer nach Europa exportiert werden sollen. Ganz spontan viel mir dazu mein französischer Sportskamerad aus der Muay Thai Trainingsgruppe ein, der in Sihanoukville eine Taschenfabrik leitet.

Mein Besuch in der TaschenfabrikDer freundliche Blogleser, der sich gerade in Phnom Penh aufhielt, fand das ganz fantastisch, sodass wir einen Termin hier in Sihanoukville mit meinem Bekannten in der Fabrik verabredeten. Diese befindet sich ein wenig außerhalb an der Nationalstraße 4,, welche Sihanoukville mit Phnom Penh verbindet. Am Tag X funktionierte alles reibungslos, wir wurden vom firmeneigenen Tuk Tuk abgeholt und direkt zum Fabrikgelände gebracht.

Mein Bekannter empfing uns im Verwaltungsgebäude und begann die Firma vorzustellen. Es ging weiter zum Showroom, wo fast alle Artikel ausgestellt sind, die in der Fabrik schon hergestellt wurden. Dabei handelt es sich um hochwertige Wäschesäcke für Hotels, Sporttaschen, Rucksäcke, Spezialtaschen, Planen, Brillenetuis und einiges mehr. Alles in hochwertiger Qualität, hauptsächlich für den französischen Markt, aber auch für Abnehmer in anderen europäischen Ländern.

Mein Besuch in der TaschenfabrikDas Fabrikgelände und die Gebäude waren mir noch von vor 4 Jahren in Erinnerung, als mein Bekannter dort angefangen hat. Seit dem war ich nie wieder dort gewesen und habe nun nicht schlecht gestaunt, was sich alles getan hat. Wir wurden durch die Fertigung, Werkstätten und das Materiallager geführt, wobei mein Sportskamerad erklärte wo, wie, was gemacht wird und wie das alles mit den immerhin etwa 250 Mitarbeitern geregelt ist.

Entgegen den Meldungen, wo Fabrikarbeiter in Kambodscha unter menschunwürdigen Zuständen und bei schlechter Belüftung schuften müssen, bekam man in dieser Fabrik einen ganz anderen Eindruck. In den Arbeitsbereichen ist alles gut durchlüftet, es sind ausreichend Ventilatoren angebracht, es ist sehr sauber, es ist hell und die Arbeiter haben ausreichend Platzangebot. Die Löhne liegen im Durchschnitt über dem Mindestlohn, zuzüglich aller gesetzlich vorgeschriebenen Zulagen und einem erfolgsorientierten Bonus.


wallpaper-1019588
10 Jahre Chilihead77
wallpaper-1019588
Schweinelende oder Iberico Solomillo mit Blumenkohl
wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: Some Sprouts gehen auf „IMMT“-Spring Tour
wallpaper-1019588
2018: was für ein spannendes Jahr für die erdbeerwoche!
wallpaper-1019588
beautypress News Box - Dezember 2019
wallpaper-1019588
Ausgelöscht
wallpaper-1019588
Foto: Lichterkette im Garten
wallpaper-1019588
“Die Reste frieren wir ein – Weihnachten mit Renate Bergmann”