Mein Anspruchsdenken


Hier mal ein paar Gedanken zu dem Anspruchsdenken was ich in mir trage und was ich auch sehr schön bei anderen Menschen beobachten kann. Menschen mit einer sozialen Phobie, anderen psychischen Erkrankungen aber auch „normale“ Menschen, setzen doch vielmals viel zu hohe Erwartungen, wie ihre Mitmenschen zu sein haben. Ist es denn wirklich hilfreich so zu denken, dass sich die Menschen ändern müssen damit es einem wieder gut geht ? Ist es nicht viel wichtiger zu analysieren, wie viel Wahrheit in meiner eigenen Wahrnehmung meiner Mitmenschen liegt und ob ich nicht doch selber etwas tun kann, damit es mir wieder gut geht.

wallpaper-1019588
NEWS: Silversun Pickups veröffentlichen neues Album “Widow’s Weeds”
wallpaper-1019588
Agile Arbeitsformen – um was es dabei geht
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Cybermobbing macht krank
wallpaper-1019588
Gluckwunsche 70 geburtstag oma
wallpaper-1019588
Besser schlafen – 17 belegte Tipps
wallpaper-1019588
Wunsche zum 40 jubilaum
wallpaper-1019588
Valentinstag film stream kinox