Mein Alphabet | Der Buchstabe "F"

Heute geht es in meinem ganz persönlichen Alphabet schon um den Buchstaben "F".
Wenn Ihr meine "F"-Worte erfahren möchtet, dann lest einfach weiter.
Ich freue mich darauf :)

Freut mich....

heute geht es um Worte mit "F". Keine Angst, es werden keine "bösen" Wörter dabei sein.Sonja von dreamlightpictures ist mittlerweile mit Ihrer Aktion beim Buchstaben "F" angelangt. Der Monat geht langsam zu Ende und es wurde also Zeit für mich.

Mein erstes Wort mit "F" lautet Fischbachtal.Hier ist meine Familie nun schon seit mehr als 250 Jahren sesshaft, es ist unsere Heimat. Deshalb ist es mir auch wichtig.Ich bin zwar der Erste in meiner Ahnenreihe, der nicht direkt im Ort geboren ist, aber neun Generationen sprechen für sich - ich finde solche Traditionen sehr schön.Ein weiteres Wort mit "F" ist für mich die Familie.Kaum etwas ist wichtiger auf der Welt, die Familie und sei sie noch so klein, ist wie eine kleine Herde und trotz allem Streit ist es schön eine zu haben, meint Ihr nicht auch?Ich jedenfalls bin froh noch Familie zu haben :)Frieden ist auch ein schönes Wort mit "F".
Über meine Orte des Friedens habe ich ja schon beim letzten Mal berichtet. Frieden ist ein wertvolles Gut, all so schnell ist er vorbei, leider.Kommen wir zum "Fliegen".

Also ich bin schon aus dem Unterricht geflogen, ich gebe es zu. Auch die Treppe schon herunter geflogen und sogar schon in eine Gaststätte hinein.

Aber ich bin noch nie mit einem Flugzeug geflogen, nein.Ganz ehrlich, ich habe es auch nicht so schnell vor. Habe ich etwa Flugangst?Ich glaube es nicht, kann ich so nicht beantworten, aber ich habe bisher keine Notwendigkeit gesehen zu fliegen. Es gehört nicht zu meinem Leben, wenn ich auch Flugzeuge faszinierend finde.Fantasie finde ich auch wichtig.
Ich hatte schon immer eine rege Fantasie, so etwas kann auch ab und an negative Auswirkungen haben *lach* aber schaden kann es nicht. Ich würde es schön finden, wenn Kinder heute wieder mehr Fantasie entwickeln könnten.Fleißig und Faul gehören auch dazu.
Wer gibt schon gerne zu faul zu sein? Eben.Aber ich stehe dazu, ich bin manchmal gerne faul. Dennoch kann ich nur selten ganz ohne Betätigung sein und irgendwie bin ich auch fleißig - vielleicht eine gesunde Mischung. Ich suche mir immer einen schönen Weg und mache am liebsten Sachen, welche mir gefallen.


Fahren ist auch ein wichtiges Wort.Ich fahre schon immer gerne Auto, einfach so und auch ohne einen tieferen Sinn. Weshalb es so ist?Keine Ahnung, steckt einfach in mir drin.

Hier im Odenwald sind die Wege weiter, man kann heute viele Dinge nur mit dem Automobil erledigen, vielleicht liegt es daran.Auch wenn damit vielleicht die Umwelt geschädigt wird, ich stehe dazu.Freude empfinde ich auch gerne.
Wer auch nicht - oder?Noch zwei habe ich....
...und zwar Frankfurt am Main, eine Stadt auf die ich öfter hinab sehe und die mir quasi zu Füßen liegt. Zumindest wenn ich auf den Odenwald Höhen stehe.Und dann ist da noch das Fotografieren.
Ich könnte es auch "knipsen" nennen, denn ich bin kein Fotograf und werde wohl nie einer werden. Aber ich mache gerne Bilder, egal mit was. Ob Handy, Pocketkamera, heute Panasonic Lumix Reisezoom und Sony SLT - es macht mir immer Freude.Darum soll es ja auch gehen. Ich muss keine Wettbewerbe bestreiten und auch mit niemandem in Konkurrenz treten, die Freude steht im Vordergrund.Und bei Euch?




Erinnerungen aus dem Alltag. www.alltagserinnerungen.de Lust einen Gastbeitrag zu verfassen? - Schreiben Sie einfach an "[email protected]"

wallpaper-1019588
Wirsingeintopf mit Hackbällchen
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Katharina Busch
wallpaper-1019588
An dieser Inszenierung ist nichts, aber auch schon gar nichts alt
wallpaper-1019588
Klima-Apokalyptiker unter falscher Flagge
wallpaper-1019588
SHEAFS: Meinungsmache
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum geburtstag fur guten freund
wallpaper-1019588
Gemüseeintopf mit Grünkern - ausnahmsweise ein Thermomix-Rezept