Mein 1. "abgebrochenes" Buch im 2013...

ist "Tschick" von Wolfgang Herrndorf. Wahrscheinlich werden einige von euch überrascht sein, da dieses Buch einen großen Erfolg hatte/hat aber mir hat es überhaupt nicht gefallen. Ich habe mich bis zur Hälfte gelangweilt und habe die ganze Zeit gewartet, dass es unterhaltsam wird. Da die Geschichte und die Schreibweise nicht bei mir "Klick" gemacht haben, liegt "Tschick" schon in der Tasche, um morgen zurück in die Bibliothek zu gehen. Dort werden hoffentlich andere Leser das Besondere an diese Geschichte erkennen können:-)
Tja und jetzt habe ich eine Frage an euch, ich habe abgebrochene Bücher  nie als gelesene Bücher mitgezählt, habe sie nur in meiner Liste hinzugefügt, mit dem Vermerk "abgebrochen". Wie handelt ihr es?

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte