Mehrzad Marashi als Show-Act bei Ausbildungs- und Berufsinformationstage in Gründau

 

Foto: Achim Held gen.

Foto: Achim Held gen.

Am Freitag, 7. Oktober 2011 tritt Mehrzad Marashi um etwa 15:00 Uhr als Show-Act bei den Ausbildungs- und Berufsinformationstagen in Gründau auf. Im Anschluss gibt es eine Autogrammstunde mit dem sympathischen Sieger der 7. Staffel der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar, DSDS“.

Die vom Gewerbeverein Gründau veranstalteten Ausbildungs- und Berufsinformationstage finden vom 6. bis 8. Oktober im Messezelt vor dem Möbelhaus Höffner, Rabenaustraße, Gründau-Lieblos, Hessen statt. Es werden dort Schülerinnen und Schülern die Anforderungen im Berufsleben vorgestellt und die Möglichkeit geboten, Kontakte mit diversen Unternehmen wie Alten- und Pflegezentren, aus Industrie, Handwerk und Handel aus Gründau und Umgebung aufzunehmen. Dabei wird der Schwerpunkt nicht auf Theorie, sondern auf greifbare, erfahrbare beispielhafte Tätigkeiten aus der Praxis des jeweiligen Berufs gesetzt. Damit soll den Interessenten die Wahl für den für sie richtigen Beruf erleichtert werden – einen Beruf, der Freude bereiten soll und durch langfristige Stabilität mit ständiger Aus- und Weiterbildung gekennzeichnet ist.

Bereits eine Woche vor Gründau nimmt Mehrzad Marashi am 30. September bei der Ausbildungsmesse in Einbeck, Südniedersachen als Show-Act teil. Schon als Jugendlicher war dem heute 31jährigen klar, dass er Musiker werden möchte. Konsequent verfolgte Mehrzad Marashi sein Ziel, folgte seiner Berufung. Nach Erfolgen unter dem Künstlernamen Marasco – aus dieser Zeit stammt auch „She’s Gone“, einer Coverversion von „She’s Like the Wind“ von Patrick Swayze – und seinem Sieg bei DSDS 2010 hat Mehrzad Marashi dieses Jahr ein eigenes Tonstudio und seine Tanzschule „Mehrzad’s Art of Dance“ eröffnet. Im Juni folgte das neue Album „Change Up“ und davor die erste Singleauskopplung „Beautiful World“. Wie wohl kein anderer weiß der Hamburger, der mit sechs Jahren mit seiner Familie aus dem Iran nach Deutschland emigrierte, dass das Leben kein Wunschkonzert ist. Erfolg wird einem nicht in den Schoß gelegt. Man muss hart und diszipliniert arbeiten und vor allem mit ganzem Herzen dabei sein. Natürlich gibt es auch Fehler. „Es geht darum, aus Fehlern zu lernen. Die sollte man sich zu Herzen nehmen, sie aufschreiben und immer vor sich halten, damit sie nicht wieder passieren“, meinte der Sänger in einem Interview mit Musik-Schlagzeile. Mit dieser kritischen Einstellung zu sich selbst, seiner Bodenständigkeit und seiner freundlichen Offenheit ist Mehrzad Marashi eben mehr als nur ein hochtalentierter Sänger, sondern auch ein positives Beispiel für viele.

Recherche und geschrieben: Heidi Grün


wallpaper-1019588
LAG Köln: Arbeitnehmer muss im ungekündigten Arbeitsverhältnis seine Arbeitsleistung tatsächlich anbieten; dies gilt auch bei Leistungsunwilligkeit nach einer Arbeitgeberkündigung!
wallpaper-1019588
Kundenorientierung sieht anders aus: Wie Twint seine Kunden vergrault und bevormundet
wallpaper-1019588
Mehr Mut zum ersten Schritt
wallpaper-1019588
Verlangsamt Sport altersbedingten Muskelabbau?
wallpaper-1019588
Neuer Trailer zum Live-Action Film von Bleach enthüllt den Theme-Song
wallpaper-1019588
BRONX COLORS Macchiato Palette
wallpaper-1019588
Weder Hartz-4 noch ein Grundeinkommen ist geeignet die Probleme zu lösen, sondern nur eine der Masseneinwanderung angepassten Sozialreform
wallpaper-1019588
Einfaches Herzerl-Goodie