Meerrettich Rote Bete-Carpaccio mit Blauschimmelkäse (lacto-vegetarisch)

Mierrettech Rout Rommels-Carpaccio

Meerrettich Rote Bete-Carpaccio mit Blauschimmelkäse (lacto-vegetarisch)

Zutaten für 4 Personen:

Für das Meerrettichöl:

  • 2 Esslöffel Meerrettichcrème
  • Dillspitzen
  • Schale einer halben Zitrone
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Esslöffel Olivenöl

Für die Rote Bete:

  • 1 große rote Bete
  • etwas Zitronensaft
  • Fleur de sel
  • 1 Schalotte
  • 2 Esslöffel Pinienkerne
  • 2 Esslöffel saure Sahne
  • 2 Esslöffel Sahne
  • etwas Zitronenschale
  • Kräutersalz
  • etwa 40 g Blauschimmelkäse

Zubereitung:

  1. Für das Meerrettichöl die Meerrettichcrème mit den Dillspitzen vermischen.
  2. Die Zitrone waschen, etwas Zitronenschale abreiben, den Saft auspressen.
  3. Für das Öl die Dillspitzen mit dem Olivenöl, dem Zitronensaft und dem Fleur de sel pürieren.
  4. Die Rote Bete waschen, gegebenenfalls schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Mit dem restlichem Zitronensaft und etwas Vollmeersalz marinieren.
  5. Die Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden.
  6. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten.
  7. Die saure Sahne mit der Sahne verrühren, die Schalotte und etwas Zitronenschale unterrühren. Das Ganze leicht salzen.
  8. Zum Servieren auf flache Tellern die Rote Bete-Rondellen verteilen. Mit einigen Häufchen Sauerrahm-Mischung belegen und den Pinienkernen und etwas Dillöl beträufeln.
  9. Den Blauschimmelkäse darüber bröckeln.

   Meine Tipps:

    • • Mit anderen Gemüsesorten zubereitet, wie z.B.: Kohlrabi, Sellerie, Zucchini …, schmeckt dieser Rohkostteller ebenfalls sehr lecker.
    • • Wer den Blauschimmelkäse nicht mag, kann dieses Rezept auch mit Feta- oder Mozzarella-Käse ausprobieren.

Produktbeschreibung:

Die Rote Bete, Rahnen, Rannen, Rohnen oder Salatrüben steckt voller Power, sie ist vollgepackt mit wichtigen Inhaltsstoffen die die Gesundheit stärken. Vor allem der Eisengehalt ist hoch, was sehr wichtig bei Vegetariern/Veganern ist. Ihr Name verdankt sie dem Farbstoff Betanin, der für das purpurrotes Aussehen sorgt. Die Rote Bete hat von September bis März Hochsaison. Vom Geschmack her schmecken die Rote Beten leicht erdig, nussig und harmonieren gut mit Obst, wie z.B. Apfel, Orange.


wallpaper-1019588
5 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
Heimatnah: Rundwanderweg 8 bei Hadamar
wallpaper-1019588
[Comic] Gung Ho [4]
wallpaper-1019588
Blackberry feiert Comeback mit neuen Tastatur-Smartphone