Meditation für klare Kommunikation

Meditation für klare Kommunikation

Bereust du öfters mal, was du zuvor gesagt hast und wünscht dir, die Worte wären nicht so impulsiv aus dir herausgeschossen? Oder quatscht du gerne mal dazwischen?

Der Mund ist die kraftvollste Öffnung in unserem Körper. Denn er kann sprechen und Worte können verletzten, vernichten oder aber von Bewusstheit getragen sein. Das Ziel dieser Meditation ist es, dass du erst nachdenkst bevor du etwas sagst und somit eine klare, direkte und positive Kommunikation entsteht.

Meditation für klare Kommunikation
Haltung: Sitze aufrecht im Schneidersitz oder alternativ auf einem Hocker. Das Kinn zeigt Richtung Brustbein.

Mudra: Gyan Mudra - die Spitzen von Daumen und Zeigefinger liegen sanft aneinander, die anderen Finger sind ausgestreckt. Beide Hände ruhen auf den Knien und die Handflächen zeigen zur Decke. Ellenbogen sind durchgestreckt.

Fokus: Die Augen sind geschlossen.

Atem: Fließt mit dem chanten des Mantras.

Sage oder singe Maa Maa Maa Maa (so wie ein Baby Maa ruft). Die Lippen sollen dabei weich bleiben.
Bedeutung des Mantra: göttliche, universelle Mutter.

Zeit: Meditiere entweder genau 3 Minuten, 11 Minuten oder 31 Minuten.
wie sich die jeweilige Meditationsdauer auswirkt.

Abschluss: Entspanne die Haltung und spüre nach.


wallpaper-1019588
Gastbeitrag: Vegane Ernährung als Sportler
wallpaper-1019588
Tag der Golfer – der National Golfer’s Day in den Vereinigten Staaten
wallpaper-1019588
Wermutschneid: Wie von Künstlerhand geschaffen
wallpaper-1019588
Wal in Cala Millor gestrandet
wallpaper-1019588
Bratapfelparfait an Marzipanmousse und Kirschsauce
wallpaper-1019588
Mouse on Mars @ Paris x Berlin
wallpaper-1019588
Meine liebsten Weihnachtskekse ohne Nüsse
wallpaper-1019588
Nachhaltige Kleidung für Babys von Engel Natur