Media Monday #147

22. April 2014  |   Verfasst von Michael

Media Monday #147

Ein entspanntes Osterwochenende ist vorbei und ich sitze hier in meiner Wohnung und lese ein wenig die Fragen des Medien Journals durch. Ja, ihr hört richtig, ich habe noch Urlaub und kann ihn in vollen Zügen genießen, auch wenn das Wetter zumindest heute noch nicht so recht mitspielen mag. Nichts desto trotz freue ich mich, auch diese Woche die Antworten auf die Fragen des Media Mondays präsentieren zu können, auch wenn er dieses mal mit einer etwas größeren Verzögerung online geht.

Media Monday #147

1. Hollywood ergeht sich immer noch fleißig an Reboots, Remakes, Fortsetzungen etc. und schießt sich damit oft ins eigene Knie. Der letzte originäre, überzeugende, für sich allein stehende Film, den ich gesehen habe ist American Hustle. Aus meiner Sicht einer der besten Filme des Jahres, egal was da noch kommen mag :) .

2. Wir alle wurden schon einmal fies gespoilert. Bei der letzten Staffel von How I Met your Mother allerdings hat es mich richtig gestört, weil das Ende doch interessant klingt und ich es gerne aus dem Kontext herraus gesehen hätte und nicht verknüpft mit der Meinung meiner Freundin. Naja, ich werd sie mir aber trotzdem anschauen :) .

3. Am 23. April ist wieder Welttag des Buches. Wie steht ihr zu solchen Aktionstagen? Wenn so ein Tag ein freier Tag wäre, dann würde ich es gut heißen. So kann ich mit solchen Tagen ehrlich gesagt nicht viel anfangen, da ich sie auch nicht feier. Einzig schöner Nebeneffekt ist, dass man sich mal wieder Gedanken um das jeweilige Thema macht, zumindest ich.

4. Selten hat mich ein/e Schauspieler/in mehr beeindruckt als Christoph Walz in ihrer/seiner Rolle in Dr King Schulz in Django Unchained, denn hier überzeugen nicht nur die Dialoge die er führt, sondern auch die schauspielerische Leistung von ihm. Eine authentischere Performance habe ich selten gesehen.

5. Manche Filme kann man sich ja immer wieder ansehen, icht einmal unbedingt, weil sie so gut sind, sondern schlichtweg unterhaltsam. Wie zum Beispiel Cool Running, der ist einfach der Brüller und egal wie oft ich diesen Film anschaue, er ist und bleibt einfach immer lustig.

6. Die Tribute von Panem – Catching Fire hätte ich besser nie gesehen/gelesen, denn auch wenn die Filme vielleicht nicht zu den besten der Filmgeschichte gehören, so hat der zweite Teil es doch geschafft mit einem aboslut offenen Ende, mich bei der Stange zu halten und mich dem dritten Teil entgegen fiebern zu lassen.

7. Zuletzt gesehen habe ich Der Glöckner von Notre Dame und das war wiedermal ein Disney-Erlebnis vom Feinsten, weil die alten Disney-Filme noch mit so viel Liebe gezeichnet wurden und die Geschichten einfach berühren.



←Verlosung: Ride Along